Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 16.12.2017, 19:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So, 01.01.2017, 18:04 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1699
Wohnort: Niederösterreich
Als wir am 22. Dezember 2016 unseren alljährlichen Winterurlaub in Altaussee war der Winter nur in Spuren vorhanden, und auch diese Spuren wurden durch das offenbar alljährliche Weihnachtstauwetter (Ausnahme 2015, da gab es nichts zum Wegtauen) durch Dauerregen ab 25. Dezember auch noch vernichtet. Doch in diesem Jahr waren Mitte und Osten Österreichs wettertechnisch gegenüber beinahe dem gesamten restlichen Alpenraum eindeutig begünstigt, denn ein Nordstau östlich Salzburgs ab 27. Dezember brachte im Tal knapp 20, auf den Bergen des Ausseerlands aber gute 50 Zentimeter der begehrten weißen Pracht.
Am 28.12. herrschten noch Schneefall und Sturm, deshalb wurde der Winter ohne Photoapparat auf einer kleinen Wanderung zur Singerhausenhütte in der Nähe von Mitterndorf begrüßt, am 29.12. jedoch starteten wir ernsthaftere alpinistische Unternehmungen mit einer Schitour auf der höchst frequentierten Aufstiegsspur zur Loserhütte.
Gestartet wird etwas oberhalb der Skiarena, die Loserstraße ist bis knapp vor der Kreuzung mit dem Loserjet 1 geräumt, dort parken die Tourengeher und man kann erkennen, es ist wirklich Winter:
Bild

Bild

Wir sind zu sechst unterwegs, meine Frau Sabine, Gerhard, ein Freund und insgesamt 3 Hunde: Angus, hier im Forum als mein Begleiter auf zahlreichen Expeditionen bereits bekannt, mittlerweile schon 13 Jahre alt, die 9-jährige Naya, seine „Ziehschwester“ und Seppi, Gerhards Hund.
Das erste Stück des Aufstiegs wird auf der Straße zurückgelegt, die – ganz in Schweizer Stil – als Multifunktionsverkehrsweg für Schifahrer, Rodler, Spaziergänger und aufsteigende Tourengeher fungiert:

Bild

Doch bald schwenkt die Aufstiegsspur nach links und die Kehren werden abgekürzt:

Bild

Zunächst geht es lange durch den Wald, bis etwa auf der Höhe der Bergstation der 6-KSB der Loser ins Blickfeld gerät:

Bild

Hier die Bergstation des Loser-Jets 1:

Bild

Bild

Von Süden stauen sich noch ein paar Restwolken am Loser, unser vorläufiges Ziel, die Loserhütte ist schon zu erkennen:

Bild

Nette Durchblicke ins Becken des Ausseerlandes von der Terrasse der Loserhütte:

Bild

Nachdem Angus nicht mehr der jüngste ist, entscheiden wir, dass ich mit ihm und Naya nun wieder über die Loserstraße zum Auto abfahren, Sabine, Gerhard und Seppi steigen noch weiter auf in Richtung Loserfenster.
Hier oben ist aber wirklich Winter, Kehre der Loserstraße knapp oberhalb der Loserhütte:

Bild

Langsam fahre ich mit den beiden Hunden über die Straße hinunter und verfrachte sie ins Auto, ich nehme nun den Lift, um auch noch bis ganz hinauf zum Loserfenster zu kommen, immerhin ist es der erste Betriebstag der Loserfensterbahn in diesem Winter.
Im Loserjet 1:

Bild

Ziehweg zur DSB Loser 2:

Bild

Die Talstation der ehrwürdigen Girak-DSB:

Bild

Schön ist es hier!

Bild

Bild

Bild

Loserhütte:

Bild

Und schon sitze ich in der 4-KSB zum Loserfenster, ziemlich kalt ist es hier:
Bild

Der Schiroute unter dem Lift fehlt noch etwas Schnee, aber offenbar geht es auch im Gelände besser als erwartet:
Bild

Bild

Präpariert ist die blaue Piste über die Schafkirche:

Bild

Die tiefstehende Sonne vermittelt eine Stimmung, wie sie nur der Hochwinter bietet:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Für die Schlepplifte liegt noch zu wenig Schnee:

Bild

Bild

Über die Querpassage an der Loserflanke geht es wieder ins Tal:
Bild

Bild

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 01.01.2017, 18:08 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1699
Wohnort: Niederösterreich
Am 30. Dezember war nun die Tauplitzalm an der Reihe, Angus hatte an diesem Tag „frei“ und konnte sich bei der Hundesitterin von den Strapazen des Vortags erholten, also waren wir zu fünft, um das Almplateau vom Parkplatz bis zum Kaisersitz östlich des Linzerhauses zu überqueren, denn dort locken kurze (knapp 200 Höhenmeter) aber auch bei der aktuell immer noch vergleichsweise geringen Schneelage trotzdem meist gut befahrbare Nordhänge hinunter zum Steirersee.
So muss Winter sein:

Bild

Bild

Bild

Schon befinden wir uns am Kaisersitz, einem kleinen Hügel am Rande des Toten Gebirges, dafür mit herrlicher Aussicht.
Ins Ennstal, rechts der Grimming:

Bild

Der Sturzhahn:

Bild

Der Steirersee:
Bild

Die Abfahrt nach Norden ist kurz, aber absolut perfekt, so perfekt, dass es nur 2 Bilder vom untersten Stück gibt:

Bild

Bild

Und so perfekt, dass wir gleich noch einmal zum Kaisersitz aufsteigen, um ein zweites Mal zu fahren. Hier sieht man die Steirerseehütten:

Bild

Und nach einem genüsslichen Nachmittagsessen in der Grazer Hütte geht es über das Almplateau wieder zurück zum Parkplatz:
Bild

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 01.01.2017, 18:09 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1699
Wohnort: Niederösterreich
Als Abschluss dieses Berichtes folgen nun einige Impressionen eines Spaziergangs durch Altaussee am Silvestertag, von unserer ebenfalls traditionellen Tour zur Loserhütte am Abend, bei der auch Angus wieder dabei war, gibt es keine Bilder.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

6 Minuten sind seit dem vorletzten Bild vergangen, und schon ist der Nebel weg:

Bild

Bild

Hier sehen wir Angus auf dem Hang des ehemaligen Dorfschleppers:

Bild

War ein durchaus netter Hang, der Lift wurde vor 2 oder 3 Jahren endgültig abgebaut:

Bild

Bild

Bild

Fazit: nach der verkorksten letzten Saison endlich wieder richtiger Winter, schön kalt in der Nacht (bis Minus 13°), glitzernder Schnee in der Sonne, so wie in der guten alten Zeit……

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 01.01.2017, 18:31 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1699
Wohnort: Niederösterreich
Und als Abschluss gibt es noch 3 Hundeportraits:

Bild

Angus

Bild

Naya

Bild

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 02.01.2017, 9:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2263
Wohnort: Basel
Schöner Bericht in winterlicher Umgebung. Und: Freudiges Wiedersehen mit Angus.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 26.01.2017, 21:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 31.08.2007, 9:26
Beiträge: 1090
Wohnort: Salzburg
Viel zu wenig Rost, viel zu wenig Rost. ;-)

Ansonsten wie immer schöne Fotos, vor allem von Naya und Angus. Und mit der Tauplitz haben auch wir noch ein Rendezvous.

MFG Dachstein

_________________
Girak, Wopfner, Voest, Swoboda - Hauptsache alt und kultig


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de