Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 26.09.2018, 15:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: April in der Suisse Romande
BeitragVerfasst: Do, 14.04.2016, 8:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1639
Anlässlich des achten Geburtstags meiner Tochter hatte ich ihr versprochen, dass wir ein Wochenende in den Bergen mit ihrer Freundin und deren Vater verbringen würden. Diesmal konnte ich mein Versprechen zur Abwechslung einhalten. Am Freitag dem 8. April sind wir somit zu viert ins ferne, unbekannte und schlussendlich überraschende Val d'Anniviers gefahren. Die vier Hauptskigebiete dieses Tals (Saint Luc+Chandolin und Grimentz+Zinal) feierten an diesen 9. und 10. April das Saisonende. Zwischenzeitlich hatte ich im bescheidenen Hotel "De Moiry" (nur zwei Sterne aber, wohlgemerkt, "supérieur"!) in Grimentz, zwei Doppelzimmer gebucht. Und bei der Konditorei "Salamin", am anderen Ende des Dorfes, Eigentum des Bruders des Hoteliers und von letzterem empfohlen, hatte ich eine Geburtstagstorte für vier Personen bestellt (vorzugsweise eine luftige mit Himbeeren).


Ankunft am Freitagabend bei grauem Wetter. Es ist schon fast dunkel. Für die Nacht sind aber Schneefälle, stellenweise auch ergiebige, angesagt.

Bild


Pünktlich (nicht von ungefähr sind wir in der Schweiz!) hat sich die Wettervorhersage bewahrheitet und es hat zu schneien angefangen.


Bild


Am Sonnabendmorgen liegt eine kleine Ladung frischen Schnees. Um die zwanzig Zentimeter sind es. Ganz oben werden es wahrscheinlich mehr sein. Der Himmel ist noch bedeckt, doch es scheint so als wolle das Wetter bald aufklaren.


Bild




Um an der Talstation der Liftanlagen zu gelangen muss man den historischen Ortskern von Grimentz, der als Fußgängerzone ausgewiesen ist, ganz durchqueren.
Auf dem Weg stoßen wir auf die Konditorei wo ich meine Torte bestellt hatte und gehe hinein um sie zu bezahlen. Im Schaufenster entdecke ich, dass die Konditorei Salamin letztes Jahr zur "besten Konditorei der Schweiz" gekürt wurde ....


Bild


Am Fahrkartenschalter eine erfreuliche Überraschung: die Schipässe kosten uns die Hälfte des Preises, denn die Anlagen sind am Sonntag, dem letzten Tag der Saison, völlig kostenlos.



Panoramakarte


Bild


Bis Bendolla, wo man mit einer EUB rauffährt (um die 2100 Meter über Meer), verweilt ein zäher Nebel ringsherum.


Doch, endlich, auf halber Strecke der 4KSB Grands Plans, durchstechen wir die Wolkendecke und finden die perfekte Kulisse fürs Schifahren vor: Sonne, Windstille, Fernsicht, angenehme Temperaturen über Null.



Bild

Bild

Bild




Von der 6KSB Tsarva aus erblickt man rechterseits den entlegenen und anscheinend wenig in Anspruch genommenen Kurven-KSSL Orzival (Poma).



Nachdem ich meine Tochter vor dem jähen Ruck dieser Schleppergattung gewarnt hatte, und ihr befohlen, sich mit beiden Händen an der Stange gut festzuhalten, erkunden wir diese Geländekammer.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Der Schnee ist immer noch von winterlicher Güte, sowohl auf den gut präparierten Pisten als auch abseits derselben, wo er sich als leichtes Pulver herausstellt.


Auf der anderen Seite der 6KSB Tsarva entdecken wir einen Bügel-SL (den Becs de Bosson), der verschiedene Pisten und unzählige Variantenmöglichkeiten erschließt.


Bild

Bild

Bild



Oberhalb der Bergstation dieses Bügel-SL befindet sich die Bergstation einer Poma KSSL-Kette (zwei KSSL hintereinander - früher war es anscheinend aber nur ein einziger, sehr langer KSSL).

Bild

Bild

Bild


Diese Geländekammer ist womöglich noch schöner. Leider ist die lange Außenrumpiste Lona in deren unterem Abschnitt wegen Lawinengefahr gesperrt.


Der zähe Nebel ist inzwischen etwas aufgestiegen. Hier sind wir auf der gemütlichen DSB Crets (Von Roll) mit Lattenholzbank.

Bild


Wieder auf der KSSL Lona 1.

Bild

Bild

Bild


Spaziergang durch das zu dieser Zeit menschenleere Grimentz.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Die Talstation der PB nach Sorebois.

Bild




Wer kennt die Benzinmarke "Combustia"?


Bild




Nach den Strapazen des Tages und einem vorzüglichen Abendessen (Hirsch und Reh vom Hoteleigentümer persönlich gejagt) gönnen wir uns die berühmte Geburtstagstorte der prämierten Konditorei Salamin.



Bild

Bild





Am nächsten Morgen Kaiserwetter.


Bild




Wir werden heute das seit der Wintersaison 2013/14 mit Grimentz durch eine moderne PB verbundene Skigebiet von Zinal erkunden. Aus der Luft erblickt man die famose Piste Chamois (die eigentlich der Hauptgrund für die Wahl dieses Wochenendziels war). Leider ist sie wegen eines gewaltigen durch die allzu hohen Temperaturen der letzten Tage verursachten Schneerutsches (coulée de neige), infolgedessen große Teile des Steilhangs vollständig ausgeapert waren, gesperrt.

Aufnahme von vor zwei Jahren von Intermezzo, dem mein Dank gilt.

Bild



Bei der Bergstation der PB in Sorebois


Bild


ist meine Überraschung groß: Zinal ist gar kein kleines, langweiliges Skigebiet, wie ich es erwartet hatte, sonder ein offenes, durch wenigen Aufstiegshilfen erschlossenes Gelände mit vielen Pisten und zahlreichen Offpistemöglichkeiten.



Bild


Bild


Bild


Bild


Bild



Aber die allerschönste Überraschung ist der wunderbar abgeschiedene Von Roll Teller-SL mit Kurven!


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Gehänge auf der einsamen Rückfahrt.


Bild

Bild



Kurzum: die (auch farblich!) schönste Anlage und die schönste Geländekammer überhaupt.



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Die ebenfalls durch diesen SL erschlossene, gerade, fast chilometro-lanciato-mäßige, schwarze Piste Barthélémy.


Bild



Ein weiterer interessanter Von Roll Kurven-SL, der Tsarmettaz.

Bild




Die Nordwest-Wand des Matterhorns


Bild


Leider ist auch die Talabfahrt Aigle nach Zinal geschlossen.



Tschüß Grimentz! Aber wir kommen wieder ....

Bild[


Zuletzt geändert von Kaliningrad am Di, 07.08.2018, 17:33, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: April in der Suisse Romande
BeitragVerfasst: Do, 14.04.2016, 8:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2414
Wohnort: Basel
@Kaliningrad:
Sehr schön! Insbesondere gefällt mir explizit auch die persönliche Note des Berichts, angefangen vom Hotel über deine Tochter bis hin zur Geburtstagstorte!

Da kann man nur sagen: Beinahe perfekte Verhältnisse erwischt (gilt für die oberen Etagen des Skigebiets)...

Val d'Anniviers (VdA) ist ein wunderbarer Flecken Erde. Wobei ich persönlich im VdA das Skigebiet St. Luc/Chandolin gegenüber Grimentz/Zinal klar bevorzuge. In St. Luc/Chandolin gibt es m.E. interessantere Pisten, auch ist dieses Gebiet landschaftlich eindrücklicher, zudem zumeist weniger "crowded".

Tankstelle bzw. Combustia: Nee, noch nie davon etwas gehört. Sollte man?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: April in der Suisse Romande
BeitragVerfasst: Do, 14.04.2016, 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1639
Danke intermezzo!

Ich muss sagen, dass sowohl Pisten wie auch Liftanlagen alles andere als überlaufen waren. Wenn das Skigebiet von St. Luc/Chandolin noch schöner und interessanter ist, dann haben wir einen weiteren Grund um in diese Ecke noch mal zu fahren.

Die Benzinmarke Combustia sah ich zum ersten Mal in Grimentz. Es scheint eine Firma aus Sitten im Rottental zu sein.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: April in der Suisse Romande
BeitragVerfasst: Do, 14.04.2016, 12:47 
Offline

Registriert: Di, 08.04.2008, 14:35
Beiträge: 23
Wohnort: Hannover
ein sehr schöner Bericht. Man fühlte sich als Leser mitgenommen, integriert in die Reise, so dass man dann auch gerne ein Stück vom leckeren Kuchen hätte abbekommen wollen - vielen Dank, ich schaue mir das Gebiet mal online an,

Gruß,
Markman


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: April in der Suisse Romande
BeitragVerfasst: Do, 14.04.2016, 16:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2414
Wohnort: Basel
Grimentz hat mir gut gefallen, Zinal weniger - fand ich irgendwie etwas langweilig.

Ganz anders St. Luc und Chandolin: Allein der Stangenschlepper Illhorn ist eine Reise wert, zudem sind auch die gigantischen Tiefblicke ins Rhonetal grandios.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: April in der Suisse Romande
BeitragVerfasst: Do, 14.04.2016, 19:08 
Offline

Registriert: So, 02.11.2008, 22:37
Beiträge: 249
Wohnort: an der Ostsee - Insel Rügen
ja, schöne Ecke dort. Das Skigelände oben ist erstaunlich weitläufig.
Die Orte sind eher eng, wie das Tal. Muss man sich erst dran gewöhnen.

Und ja, der Illhornschlepper .....:)

_________________
Grüße von der Insel ! Bild
Urlaub am Meer - hier


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: April in der Suisse Romande
BeitragVerfasst: Do, 14.04.2016, 20:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7143
Wohnort: innsbruck.at
intermezzo hat geschrieben:
Grimentz hat mir gut gefallen, Zinal weniger - fand ich irgendwie etwas langweilig.

Ganz anders St. Luc und Chandolin: Allein der Stangenschlepper Illhorn ist eine Reise wert, zudem sind auch die gigantischen Tiefblicke ins Rhonetal grandios.
Das erste seh ich auch so. Was Luc-Chandolin angeht, bin ich aber eher der Pas-de-Boeuf-Fa ;)

Als ich damals im VdA war, waren die Preise für das vorhandene noch recht günstig. Leider wurden sie irgendwann m.E. unverhältnismäßig teurer und zusätzlich durch den Frankenkurs in einer Region, die ich momentan nicht bereit bin, auszugeben. Wir wissen ja, warum sie so teuer geworden sind: Um Liftneubauten zu finanzieren. Aber genau das war (und ist noch) doch das geniale im VdA - die vielen KSSL und andere alte Lifte ...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: April in der Suisse Romande
BeitragVerfasst: Fr, 15.04.2016, 10:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1639
markman hat geschrieben:
Man fühlte sich als Leser mitgenommen, integriert in die Reise, so dass man dann auch gerne ein Stück vom leckeren Kuchen hätte abbekommen wollen


Danke markman! Der Kuchen hat tatsächlich sehr gut geschmeckt ...


PS: Sehr interessanter Bericht über die Anlagen im Val d'Anniviers.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: April in der Suisse Romande
BeitragVerfasst: Fr, 15.04.2016, 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2414
Wohnort: Basel
Kaliningrad hat geschrieben:
PS: Sehr interessanter Bericht über die Anlagen im Val d'Anniviers.


In der Tat. Den Bericht über die VdA-Anlagen kannte ich schon. Nicht aber den Blog! Der ist übrigens von Felix Gross, Gründer von bergbahnen.org..., und selten auch hier noch manchmal aktiv. Wunderbarer Blog.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: April in der Suisse Romande
BeitragVerfasst: Fr, 29.06.2018, 9:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1639
Text aktualisiert mit neuen, funktionierenden Links zu den Bildern.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de