Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 23.05.2017, 17:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 94 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Fr, 27.07.2012, 8:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2210
Wohnort: Basel
Tja, was soll man da noch sagen, ausser dass das wieder mal ein genialer Ausflug gewesen sein muss. Dieser dichte Wald, die geringe Überfahrtshöhe des Sessellifts, die Schönheit dieser Gegend... grossartig eben.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Di, 31.07.2012, 11:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6656
Wohnort: innsbruck.at
3303 hat geschrieben:
Sind das eigentlich Birken oder sind die Stämme nur im IR so hell geworden?
Bin mir leider gar nicht sicher, glaub aber schon, dass es Birken waren .. insofern müsste man mal Birkenwälder suchen, vielleicht taugen die generell so gut zum Tree-Skiing ;)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Nerone & Falco, 12.3.2012
BeitragVerfasst: Mi, 08.08.2012, 23:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6656
Wohnort: innsbruck.at
Appennino 2012, 18. Tag: Mo, 12.3.2012 - Monti Nerone & Falco
2 Gebiete = 2 Lifte

Bild
^ Y) Monte Nerone
^ Z) Monte Falco


Heutiges Ziel: Monte Nerone. Kurz nach 10 Uhr war ich dort und hab mir die Tageskarte um 18,- € gekauft. Keine Ahnung was mich da geritten hat, die Halbtageskarte kostete 10,- und die Einzelfahrt 1,- € ...

Irgendwie waren die Abfahrten ja ganz nett, schlängelten sich schmal durch den Wald, aber für die geringe Steilheit waren sie zu kurz, für die kürze waren sie zu flach - so ungefähr ... Und eine kleine Variante war auch noch groß abgesperrt.

Fotos, anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet:

Bild
^ Auffahrt zum Monte Nerone. Na wo ist da noch genügend Schnee zum Skifahren?!

Bild
^ Pano vom Monte Nerone aus

Bild
^ Pistenplan

Bild
^ Tal-Pano. Bei Sonnenschein und Meerblick hätte es mir wohl einen Tick besser gefallen...

Bild
^ Talstation

Bild
^ SL-Strecke

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Abfahrt

Bild
^ Abfahrt mit Tiefblick

Bild
^ Skipass

Bild
^ Abfahrten

Bild
^ Abfahrt am Parkplatz vorbei

Bild
^ Noch eine Abfahrt

Bild
^ Gipfel und Abfahrt

Bild
^ Uncool abgesperrte Abfahrtsvariante

Bild
^ Parkplatz

Bild
^ GPS-Track Monte Nerone

Um 11:30 hab ich's nach ca. 10 Fahrten auch schon wieder gelassen, es war mir doch zu langweilig, und kein würdiger Abschluss für diesen Urlaub.

Und wo jetzt noch hin? Monte Catria? Die Abfahrt am Korblift ist schneemäßig nicht mehr offen und der SL oben is auch nicht wirklich spannend... Monte Carpegna? Weiß ich gar nicht ob die heute offen hätten. Also doch Monte Falco? Die sollten heute offen haben, und da war ich ja schon mal erfolglos ...

.. allerdings braucht man bis dort hin über 2 Stunden. Um 14:15 war ich am SL und es herrschte reger Betrieb, 2 große Jugendgruppen (Skiclub/Skischulkurse) standen am SL an. Daher erst mal ins Rifugio ein Panino gekauft. Bestand dann leider aus 2 geschmacklosen Scheiben Weißbrot um teure 4.50€. Unverschämt. Zurück zum SL zum Kassenhäuschen, wo auch die Preise aushingen. Aber Skipass gibts hier nicht, den gibts nur ca. 50-100 Meter weiter vorne am Förderband. Hmpf.

3x angepisst, das wäre egtl. ein Grund gewesen, mit dem Auto wieder wegzufahren. Wenn ich nicht so einen großen Umweg gemacht hätte und nicht schon einmal erfolglos hier gewesen wäre. Also den Weg wieder runter zum Auto mit den Skiern abgefahren, Ski ins Auto gelegt, mit dem Auto zum Parkplatz am Förderband gefahren, Halbtageskarte um 12,- € gekauft (er hat zwar meine Alfi-karte genommen, aber leider bekam ich nicht wieder meine retour sondern denen ihre! Ok, 2,- € gespart aber eine mit so einer blöden Rückseite und nicht mehr mit Alfi-Rückseite. Hmpf. Wer weiß, ob die wo anders wieder akzeptiert werden...), wieder mit dem Auto zum SL gefahren und wieder hoch zum SL gestapft.

Bin den Lift (mit seiner netten, steilen Wald-Trasse und den alten Portalstützen) dann 10x gefahren, beide Abfahrten also jeweils 5x. Sind beide recht nett und steiler als am Monte Nerone, die schwarze war etwas schneearm und damit noch selektiver. Die rote war zwar etwas "verfangzäunt", aber immerhin schmal und kurvig - und anstatt den halben Berg wegzusprengen hat man Holzbrücken an den Berg angebaut. Irgendwie netter.

Bild
^ Parkplatz, vorne am Schild geht's hinauf zum SL. Weiter Fußweg, dafür, dass ich den 2x gehen musste, weil es dort oben keine Skipässe gab...

Bild
^ Talstation SL mit den beiden Abfahrten

Bild
^ SL-Strecke unten

Bild
^ SL-Strecke Mitte

Bild
^ SL-Strecke Oben

Bild
^ Ausstieg und Start der schwarzen Abfahrt

Bild
^ Schwarze Abfahrt, die schneearme Stelle

Bild
^ Schwarze Abfahrt

Bild
^ Schwarze Abfahrt, unterster Teil

Bild
^ Rote Abfahrt

Bild
^ Rote Abfahrt

Bild
^ Rote Abfahrt

Bild
^ Rote Abfahrt, dies ist die Umfahrung von dem etwas steileren, direkteren Stück.

Bild
^ Die Alternative zur Kurve

Bild
^ Rote Abfahrt, hier sind auch beide Variäntchen wieder zusammen, oben sieht man das Holzgerüst der Abfahrt

Bild
^ IR-Pano

Bild
^ IR-Pano zum Meer / Adria

Bild
^ IR-Pano zum Meer / Adria

Bild
^ Nachgezeichneter GPS-Track (zu viel Aussetzer im Wald!). Rot die stillgelegte Variante an der schwarzen Abfahrt des in Betrieb befindlichen SL, sowie links die beiden aufgelassenen SL.

Noch ein kurzes Video von dem durchaus genialen SL am Monte Falco, der, wie man im Video sehen kann, nicht nur ordentlich steil, sondern auch ordentlich schnell war:


Um 16 Uhr wollte ich mich aber dann doch auf den Heimweg machen. Auch wenn's von hier aus nur knapp über 6 Stunden Fahrzeit sind, wollte ich diesmal nicht so spät heimkommen. Somit war ich "schon" um 22:20 daheim (inkl. kurzem Halt an einer Raststätte und einem McDonalds).

Bild
^ Autobahn durch die Berge

Bild
^ Autobahn nachts in Italien: Der Streckenverlauf ist gut sichtbar ...

Bild
^ .. und Autobahn in Östererich: Man sieht vom Verlauf praktisch nichts.

Auch wenn wieder einige Gebiete wg. Schlechtwetter ausgelassen werden mussten, und einige etwas mau waren - in Summe war das die beste und problemloseste meiner bisherigen Appennin-Reisen, so dass ich diesmal - im Gegensatz zu meinen letzten Besuchen - nicht die Schnauze voll habe, sondern es kaum erwarten kann, wieder im Appennin zu sein und mit Blick ins Flachland und zum Meer Ski fahren zu können... Außerdem hab ich insbesondere im Norden ja noch einige weiße Stellen auf meiner Karte ;-)

## Ende ##

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nerone & Falco, 12.3.2012
BeitragVerfasst: Do, 09.08.2012, 7:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2210
Wohnort: Basel
Erneut ein paar sehr schöne Eindrücke aus den Weiten des Appennins! Und: Wenn das mal keine coolen Bilder sind:

Bild

Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Do, 09.08.2012, 11:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6656
Wohnort: innsbruck.at
Danke. Das sind egtl. s/w-Fotos, nachträglich allerdings coloriert (Schatten -> Blau, Lichter -> Beige)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Sa, 11.08.2012, 13:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1331
starli hat geschrieben:
3303 hat geschrieben:
Sind das eigentlich Birken oder sind die Stämme nur im IR so hell geworden?
Bin mir leider gar nicht sicher, glaub aber schon, dass es Birken waren .. insofern müsste man mal Birkenwälder suchen, vielleicht taugen die generell so gut zum Tree-Skiing ;)



Ich schätze es ist ein Buchen-Mischwald. Ansonsten ein sehr toller Ausflug, mit tollen Bildern und Videos. Genial die Abfahrt durch den Wald! Weiter so!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Mi, 22.08.2012, 1:40 
Offline

Registriert: Sa, 02.08.2008, 13:49
Beiträge: 96
starli,

Ganz, ganz, ganz herzlichen Dank dir für deinen, wie bekannt, gewohnt und geschätzt, extrem ausführlichen Bericht. Chapeau!

Es ist einfach sensationell, was du alles ausgräbst, bereist und zudem in extrem intensiver Arbeit dokumentierst. WOW!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Do, 30.08.2012, 11:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6656
Wohnort: innsbruck.at
Danke. Hoffe der Sommerbericht wird ebenfalls auf Interesse stoßen, auch wenn sich das Skifahren auf 2 Skihallen und 8 Mattenskigebiete (davon aber 3 mit Meer-Pano) beschränkte .. ;-)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Di, 20.11.2012, 2:15 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6550
Wohnort: Hannover
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen!!!

Ich finde auch Deinen Bildstil mittlerweile wirklich ziemlich ausgereift, unverwechselbar und gerade in Verbindung mit den Wald-Videos einfach nur genial.

Zitat:
In diesem Wald hat man bei solchen Verhältnissen sicher mehr Abfahrtsvarianten als so manches Großskigebiet.


Das stimmt! Der Wald hat da einen riesigen Vorteil: 15m weiter links oder rechts, diese oder die nächste Senke, man denkt ständig, man sei in einer völlig anderen Geländekammer, zumal der Wald unendlich abgelegen wirkt, gerade auch die Flussläufe. Wir waren regelmäßig "ziemlich verloren" mitten im Wald und wussten nur, dass unten wieder die Piste kommen muss. Oft haben wir uns gewundert, wo genau man wohl rauskommen würde. Der Schnee war genial. Ich leider nicht ganz in Form, wie man auf den Videos auch sehr gut sehen kann. Aber trotzdem ein unvergesslicher Skitag!!

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Fr, 21.06.2013, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6656
Wohnort: innsbruck.at
Zu Campo Stella: Der ESL war letzten Winter (bis April 2013) doch noch in Betrieb und wird jetzt mit einer 4SB (!) ersetzt ...

http://www.ski4people.it/viaggio-tra-le-piccole-realta-sciistiche/campo-stella-1948.html

http://www.proruscio.it/index.php?option=com_content&task=view&id=2126&Itemid=48

http://www.leonessa.org/2013/delibere/G.C.%20157%202013.pdf

Ein Ausbau des Skigebiets und eine Verbindung zur Terminillo ist weiterhin geplant.

http://www.leonessa.org/2012/comunicati/campostella.htm

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Mo, 30.06.2014, 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6656
Wohnort: innsbruck.at
Auf Seite 3 in diesem Topic war ich ja in Scanno.
Zitat:
Bild


Ich hatte wohl Glück, es im Jahr 2012 besucht zuhaben - auch wenn ich ja nicht ganz so begeistert war, aber es war einerseits schon mal 4 Jahre geschlossen (vmtl. ging ihnen das Geld aus und deshalb die unvollendete DSB hinten?) und ist auch aktuell nicht gerade heiß begehrt:

http://www.dovesciare.it/news/17/06/2014/scanno-%E2%80%93-seggiovie-di-nuovo-a-rischio-si-cerca-gestore:
Zitat:
Erano state chiuse per 4 anni, dal 2006 al 2010, le tre seggiovie che compongono il comprensorio sciistico abruzzese di Scanno-Passo Godi, una dozzina di chilometri di piste facilmente raggiungibili anche dal Molise e dal Lazio e una piccola chicca, ovvero la seggiovia che parte comodamente dal centro paese per portare gli sciatori in quota. Ma la storia recente di Scanno sembra essere destinata ad essere travagliata, infatti il gestore ha chiuso in anticipo le seggiovie, rimesso il mandato, e messo di fatto a rischio la stagione estiva, ovviamente non dello sci ma dei turisti che utilizzano gli impianti per portarsi in quota. Ora bisogna fare in fretta per trovare una nuova gestione, perché l’estate è già iniziata e l’inverno non è così lontano.


Vmtl. war der Bau der 4SB mal wieder zu hoch gegriffen? Hätte man lieber nur eine DSB gebaut und hinten noch einen SL hingestellt ...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: So, 29.11.2015, 23:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6656
Wohnort: innsbruck.at
In Campitello Matese (Tag 8 in dieser Berichtsreihe) wurde heuer eine neue DSB gebaut. So wie ich das verstanden habe, wurde der alte, stillgelegte SL ganz links im Plan, den ich ja auch ausgiebig besucht und fotografiert hatte, ersetzt.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Mo, 30.11.2015, 8:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1331
starli hat geschrieben:
In Campitello Matese (Tag 8 in dieser Berichtsreihe) wurde heuer eine neue DSB gebaut. So wie ich das verstanden habe, wurde der alte, stillgelegte SL ganz links im Plan, den ich ja auch ausgiebig besucht und fotografiert hatte, ersetzt.


Das ist eine sehr gute Nachricht, denn das würde bedeuten, dass das gesamte Areal (inklusive der linken, vermutlich sehr netten Außenrumpiste) nun liftunterstützt befahrbar ist (Campitello M. stand sowieso schon immer auf meiner Wunschliste)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Fr, 04.12.2015, 0:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6656
Wohnort: innsbruck.at
Ach ja!! Das hatte ich vor Ort ja nicht so recht kapiert, wie die eigentlich verlaufen soll. Könnte dann tatsächlich der beste Grund für die neue DSB sein, den bei den vorderen Abfahrten gewinnt man ja nicht sooo viel dazu. Die Hintenrum-Abfahrt wäre jedenfalls ein gutes Argument, da mal wieder vorbei zu fahren...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Fr, 11.12.2015, 8:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1331
Zu Livata:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 94 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de