Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 22.08.2018, 0:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 4.2.2018 Jenseits von Aprica
BeitragVerfasst: So, 11.02.2018, 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2001
4.2.2018 Jenseits von Aprica
Bild
Am 4.2.2018 habe ich mich mal wieder zu einem Italienischen Skigebiet hinreissen lassen. Da ich letztes Jahr schon in Chiesa Valmalenco war und vor ca 2 Wochen in Madesimo sprang mir für das Wochenende mit den guten Wetteraussichten der Name Aprica in den Kopf. Ich war noch nie in Aprica. Aber Aufgrund der Berichte hier im Forum fand ich das Gebiet doch recht ansprechend für Italienische Vehältnisse.
DAs Gebiet teilt sich in 3 Sektoren. Westlich Magnolta mit alten Agudio und Marchisio Liften. Mittig Palabione mit älteren Doppelmayr Anlagen und ostlich Baradello mit nur einer langen 4KSB und ein paar Talliften. Als Einstieg habe ich Magnolta gewählt. Agudio se dank.

Bild
Man muss noch anmerken, dass man von Lugano nach Aprica gleich lange hat, wie von Lugano an den Feldberg im Schwarzwald. :roll:

Bild
Das liegt daran, dass der grösste Teil der Strecke sowas ist.....

Bild
...Und danach noch sowas.

Bild
In Aprica selber kommt man auf dem Weg zur 6EUB Magnolta an diversen LSAP Dorfliften vorbei.

Bild
Talstation der 6EUB Magnolta um 0900

Bild
Die Bahn ansich ist schon ein Grund wert nach Aprica zu fahren. Handelt es sich doch um eine der wenigen Agudio 6EUB.

Bild
Agudio 6EUB Magnolta Talstation. Baujahr 1982. All zu viele gibts ja nicht mehr.

Bild
In der 6EUB Magnolta. Die Piste darunter war leider gesperrt. Zumindest am Morgen.

Bild
Antrieb der 6EUB Magnolta in der Bergstation

Bild
Weiter gehts mit der 2SB Piana dei Galli

Bild
Hersteller der 2SB Piana dei Galli

Bild
Blick hinüber zu den Bergamasker Alpen. Monte Torena 2911müM

Bild
Zoom ins Skigebiet von Teglio. Schaut noch Interessant aus.

Bild
Sprung rüber an die Sonne. Skilift Dosso Pasò

Bild
Erstaunlich, hier wurde noch 1999 ein steiler Gipfellift gebaut.

Bild
Zoom zum Bernina Massiv. Piz Palü. Fast 4000müM

Bild
Abfahrt Skilift Dosso Pasò. Grauenhaft.....

Bild
Da drehen sich die Zähennägel nach innen. Grrrr..

Bild
Zoom auf den Skilift Dosso Pasò. Der Lift ging ursprünglich noch weiter rauf. Wurde aber beim Neubau kastriert.

Bild
6EUB Magnolta

Bild
Zoom auf die Trasse

Bild
Ausfahrt aus der Talstation. Mehr Schnee darf nicht liegen.

Bild
Klappratismus in der Talstation

Bild
Einfahrt Bergstation

Bild
Bergstation Magnolta

Bild
Stützen der Bahn im damals Typischen Braun.

Bild
Magnolta

Bild
Wartezeiten an der 2SB Piana dei Galli

Bild
Umlenkstation im Berg

Bild
Vowo CCM seine Konstruktionen hat kann man licht veleugnen.

Bild
Schöner alter Klapperlift mit Mittelschliessbügel.

Bild
2SB Piana dei Galli

Bild
Weils so schön war gleich nochmals.

Bild
Trasse der 2SB. Die Piste ist ein Nobrainer. Aber alleine für das Klapperfeeling bin ich 3mal angestanden.

Bild
Antriebstation. Lustig übrigens das Ganze Gebäude verschiebt sich inkl. Kommandoraum und Treppe

Bild
QuiquiquiquiKlangklangklangQuiQuiquik.


Bild
Zusammen mit der 6EUb sicher das Lifttechnische Highlight in Aprica. Alleine für die 2 Bahnen lohnt sich der Besuch.

Bild
2SB Piana dei Galli

Bild
Weils so schön war.

Bild
Nächster Marchisio Lift: Puncera-Magnolta.

Bild
Die Telefonnimmern in Italien sind mittlerweile auch Doppelt so lange und unübersichtlich.

Bild
6EUB Magnolta

Bild
Agudio

Bild
Komischerweise ist hier der Niederhalter nicht als Portalstütze ausgeführt.

Bild
Kurz vor der Talstation

Bild
Niederhalter 1 als Portalstütze

Bild
Ausfahrt mit Stütze 1 und Strecke

Bild
Agudiostyle Motherfucker!

Bild
Im 80er Trash.

Bild
Antriebstation Piana di Galli

Bild
Marchisio Skilift Puncera.

Bild
Erschliesst der oberen nicht so steilen Teil der Magnolta Abfahrt.

Bild
Schön im Wald trassiert

Bild
Talstation Skilift Puncera BJ 1983

Bild
Ausfahrt Talstation 2SB Piana dei Galli

Bild
Jetzt wirds unschön. Die 4SB Quadrifoglio.

Bild
Eine Ultralahme 4er Sesselbahn von Doppelmayr

Bild
Wie ich solche Dinger hasse. Ca 20min sitzt man auf der Schwarte.

Bild
Mehr als 2mal am Tag vetrage ich sowas nicht.

Bild
Also doch lieber ins Kinderland. Skilift San Pietro im Dorfbereich von Aprica

Bild
Von der einst gefühlt zwei Dutzend Dorfliften haben nur 3 überlebt.

Bild
Skilift San Pietro 1996 von Doppelmayr Italia gebaut.

Bild
Bergstation

Bild
Skilift San Pietro mit 3.5m/s recht Flotter übungslift

Bild
Gemächlicher der Skilift daneben. Quadri

Bild
Skilift Quadri.... Bilder????

Bild
Ein Tellerlift von SACIF.

Bild
Wieder eine lahme Endet. 4SB Alpe Vago

Bild
Eine Agudio 4er Sesselbahn für Anfänger

Bild
Grösste Teil der Mechanik stammt von Poma

Bild
Auch so ein Ständer von Lift

Bild
Herstellerschild 4SB Alpe Vago

Bild
Bergstation 4SB Alpe Vago

Bild
Weiter gehts Richtung Osten. Die 4KSB Bordello

Bild
Talstation der Vorgängerbahn eine 2EUB von Ceretti&Tanfani (Giovanola)

Bild
Nach längerem LSAP baute man 2004 eine neue 4KSB

Bild
4KSB Bordello. mit 2,3km und 820 Höhenmetern ein echter Überflieger.

Bild
Der Fungo (Pilz)

Bild
Bergstation 4KSB Bordello

Bild
Agamatic 4KSB

Bild
Drillingstützen vor der Bergstation

Bild
Die BAhn lief den ganzen Tag volle Pulle.

Bild
Einseitige Zwischenstation 4KSB Bordello

Bild
Warum man das gemacht hat? Keine Ahnung. Jedenfalls verursacht es das namensgebende Bordello.

Bild
Denn wer in der Mitte einsteigen will. muss auf leer Sessel warten.

Bild
Aber von unten kommen nur besetzte. Auch wenn nur ein Sitz der 4 besetzt ist, kann niemand zusteigen. Was für ein seltendämliches System.

Bild
Auch dämlich, der Skilift Salina. Dazu später mehr.

Bild
Der Lift beginnt wie jeder andere Tellerlift

Bild
Zuerst verläuft die Trasse gemütlich durch den Wald und man sieht nur den steilen Schlusspart auf den man sich freut.

Bild
Aber nein? Was ist das?

Bild
Man muss zwingend vor dem letzten Steilhang raus? Italien wir lieben dich. :twisted:

Bild
Nochmals in die 4SB Quadrifoglio und sich langweilen.

Bild
Parallel dazu gäbe es noch eine Marchisio 2er Sesselbahn die aber LSAP ist. Wahrscheindlich ist man damit sogar schneller?

Bild
Bergstation des Vorgänger Skilift Malga Palabione-Lago

Bild
Bergstation der 4SB Quadrifoglio. Man was für eine Krüpfe.

Bild
4SB Quadrifoglio was soviel wie Vierplättrig bedeutet. Glück bringt sie jedenfalls nicht. Aber Langeweile.

Bild
Talstation Tellerlift Dosso Pasò. Hört sich nach einem mexikanischen Maisgericht an.

Bild
Der lift ist ganz Nett. Aber nichts weltbewegendes. Die Piste dazu halt Italostyle planiert.

Bild
Skilift Dosso Pasò

Bild
Und sowas macht Spass??

Bild
Skilift Lago. Ex Skilift Bergstation.

Bild
Bergstation 2SB Lago

Bild
Auch abgebrochen die ehem. 1 Sektion Palabione

Bild
Agamatic 6EUB Palabione.

Bild
Die Bahn ersetzte 1997 eine Zweiseilumlaufbahn auf gleicher Trasse.

Bild
Was war das mal? Sieht aus wie ein Bergwerksilo. Über die Brücke fuhr mal die Grubenbahn.

Bild
Nochmals der Kiddycontest

Bild
6EUb Palabione

Bild
6EUB Palabione mit dem charakteristichen Spannturm der ZUB. Links davon die ehem. Talstation der 2SB Palabione

Bild
Dorflift Aprica in Rot

Bild
Dorflift Aprica in Grün

Bild
Bergstation 6EUB Palabione

Bild
4SB Quadrifoglio. Ich habs dann bleiben lassen.

Bild
Talstation 6EUB Magnolta wo ich parkte.

Bild
Rückfahrt mit ca 1h Stau. Ein ewiges Ärgernis.

Fazit: Hat mir sehr gut gefallen. Würde wieder hinfahren.


Zuletzt geändert von ATV am Mo, 12.02.2018, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4.2.2018 Jenseits von Aprica
BeitragVerfasst: So, 11.02.2018, 13:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2411
Wohnort: Basel
Toller Bericht. Aprica habe ich schon immer im Auge gehabt. Muss unter der Woche, wenn nicht viel los, ein gutes Gebiet sein. Ganz zu schweigen, wie das früher mal war mit all den alten Anlagen (habe davon fast 100 alte Ansichtskarten).

Aprica selber ist nicht nur sehr belebt, sondern bei den (italienischen) Touristen offenbar auch sehr beliebt. Im vergangenen Sommer habe ich dort einen Zwischenhalt eingelegt, direkt beim Kinder-Skiparadies. Und ich war überrascht, wie viele Leute mitten im Hochsommer in Aprica ihre Ferien verbringen. Es war unter der Woche, noch nicht Ferragosto - und enorm viel los...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4.2.2018 Jenseits von Aprica
BeitragVerfasst: So, 11.02.2018, 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2001
Es war erstaunlich viel Los. Der Ort selber ist halt ein Retortenstadt wie viele. Madesimo, Tonale, Cervinia, usw. schmuckloser Ort.
Anlagentechnisch ist halt etwas interessanter als die üblichen Italo Skigebiete.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4.2.2018 Jenseits von Aprica
BeitragVerfasst: Mo, 12.02.2018, 7:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7119
Wohnort: innsbruck.at
Die schönere schwarze Abfahrt links vom SL Dosso war nicht offen? Weil du nur die langweilige rechte erwähnt hast ..

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4.2.2018 Jenseits von Aprica
BeitragVerfasst: Mo, 12.02.2018, 9:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2001
Doch die war schon offen aber nichts besonderes auch planiert wie sau.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4.2.2018 Jenseits von Aprica
BeitragVerfasst: Mo, 19.02.2018, 19:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2001
Jetzt noch ein Video:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4.2.2018 Jenseits von Aprica
BeitragVerfasst: Di, 20.02.2018, 16:39 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6664
Wohnort: Hannover
Den Titel finde ich super. :)

Aprica als Ort selbst fand ich immer ziemlich hæsslich, und insofern auch anders als Cervinia (gefællt mir teilweise, teilweise geht so) und Tonale (gefællt mir architektonisch schon recht gut).

Ins Skigebiet hab ich es am Ende nie geschafft, weil es mich dann doch nie so fasziniert hat, dass ich es den anderen vorgezogen hætte, aber vielleicht hætte ich mal hinsollen...

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4.2.2018 Jenseits von Aprica
BeitragVerfasst: Di, 20.02.2018, 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2001
Hat sich gereimt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Jenseits_von_Afrika :wink:

Tja zumindest die Agudio EUB ist der Besuch sicher Wert. :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4.2.2018 Jenseits von Aprica
BeitragVerfasst: Mo, 26.02.2018, 1:29 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6664
Wohnort: Hannover
Ja, das stimmt wohl - wobei ich die ja - eher zufällig - in meinem Leben recht viel gefahren bin. In Aosta gibts so einige, und auch anderswo sind mir die immer mal untergekommen.

Bist Du eigentlich die Agudio DMC mal gefahren?

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4.2.2018 Jenseits von Aprica
BeitragVerfasst: Mo, 26.02.2018, 9:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2001
Nein leider noch noch, aber zugegeben, die stehen auch in Skigebieten die nicht all zu hoch in meiner "Zu besuchen" Liste stehen:
https://www.remontees-mecaniques.net/bd ... -3455.html
https://www.remontees-mecaniques.net/bd ... o-886.html


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4.2.2018 Jenseits von Aprica
BeitragVerfasst: Mo, 26.02.2018, 21:57 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6664
Wohnort: Hannover
Also fuer Arabba kann ich das gut verstehen - La Thuile mit La Rosière ist mE eigentlich schon ein interessantes Skigebiet, obschon seit dem Abbau der Nascivera DSB ein klein wenig weniger, aber trotzdem. Die DMC sind halt v.a. echt klapprig, ich finde sie aber eine Spur interessanter als die franz. DMC, auch wenn ich das nicht unbedingt an etwas festmachen kann. La Thuile ist insofern auch interessant, weil rundherum ja auch ein paar andere interessante Gebiete sind (bzw. waren).

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4.2.2018 Jenseits von Aprica
BeitragVerfasst: Mo, 26.02.2018, 22:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2001
Am geilsten finde ich dieses DMC:
https://www.remontees-mecaniques.net/bd ... oma-8.html

So sinnlos, dass es fst schon wieder geil ist. :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de