Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 17.10.2017, 3:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 25.04.2017, 19:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 1715
30.12.2016 Macugnaga Belvedere&Monte Moro
Bild
Macugnaga gehört zu der Liga der aussergewöhnlichen Skigebiete welche leider in den letzten Jahren sehr stark dezimiert wurden, Andermatt, La Grave, Alagna, Punta Herlbronner, Grosser St. Bernhard, usw. alle eintweder kaputtmoderniert oder den Löffel abgegeben. Macugnaga steht bis heute noch, die Frage ist nur wie lange noch. In den letzten Jahren war der Ort für Sommerskifahrer ein Anlaufpunkt. Diesen Winter wollte ich doch mal im Winter das Skigebiet besuchen. OK eigentlich sind es 2 Skigebiete, Der Itiotenhügel am Belvedere und das Skigebiet am Moropass.
In der Hoffung durch die Ost-West Ausrichtung des Tales am Morgen wenigesten etwas Sonne zu haben am Belvedere wurde nicht erfüllt. Die 4000er sind einfach zu hoch um die tiefstehende Dezembersonne vorbei zu lassen.

Bild
Der Monte Rosa ist schon von weitem zu sehen.

Bild
Die Lustigen Behelfsbrücken auf der Zufahrtstrasse nach Macugnaga sind immernoch vorhanden.

Bild
LSAP Talstation der Liftseilbahn Piani Alti

Bild
Bergstation der gleichen Bahn.

Bild
In der Station selber befindet sich das WC, eine echte italienische Cesso.

Bild
Gleich daneben werden die Pistenmaschinen als Ersatzteilspender ausgeschlachtet

Bild
Um günstige 27 Euros gab es eine Tageskarte für alle Anlagen in Macugnaga.

Bild
Die erste Sektion nach Belvedere, die 2SB Alpe Burky von Marchisio

Bild
Extrem flache Angelegenheit. rumpelnd und quitschend holpert der Lift durch den Wald und über zwei Flüsse.

Bild
Ja das ist die Sicht von der Bergstation zur Talstation der 2SB Alpe Burky

Bild
Schnee lag auch nicht wirklich viel. Im unteren Bereich liefen der ganze Tag die Kunstbeeisungsanlagen.

Bild
Zwischenstation Alpe Burky.

Bild
Hier befinden sich die Antriebe der beiden Bahnen

Bild
Die etwas steilere zweite Sektion nach Belvedere

Bild
Talstation der 2SB Belvedere, ebenfalls Marchisio

Bild
Im Gegensatz zur ersten Sektion hat die zweite Sektion kultige 70er Jahre Sessel mit GFK Sitzen.

Bild
Zweite Sektion besitzt eine etwas interessantere Trassierung.

Bild
Und hier zeigte sich dann auch kurz die Sonne

Bild
Bergstation Belvedere.

Bild
Belvedere auf 2000müm. Kaum zu glauben, direkt hinter dem Erdwall befindet sich der Belvedere Gletscher welcher vom Monte Rosa Massiv gespiesen wird und als einziger Geltscher der Alpen nach wie vor vorstösst

Bild
Mit diesem Zauberteppich kommt man zur aussenrum Abfahrt, heute leider wegen Rennläufen gesperrt.

Bild
Die Pisten sind halt praktisch alle Italianstyle modelliert. :sniff:

Bild
Mittelstationskomplex Alpe Burky.

Bild
Extrem flache Sektion 1

Bild
Interessante Trassierung der 2SB Belvedere, es hat sogar einen dreifach Niederhalter.

Bild
In Italien trifft man immer wieder echte Stylepiloten an.

Bild
Nicht in Betrieb, der Skilift Burka III

Bild
Herstellerschild am Skilift

Bild
Der Sinn dieser Anlage erschliesst sich mir nicht so ganz. Er beginnt und endet an einem Ziehweg.

Bild
Skilift Burka III von CCM

Bild
Talabfahrt Alpe Burky, muss man praktisch komplett in der Hocke fahren. Lustig hier die Passage zwischen dem Lawinenschutzdamm.

Bild
Dann ging es mit dem Skibus ins andere Skigebiet. Zuerst war ich stutzig, wieso mich der Fahrer auf Englisch angesprochen hat. OK mein Italienisch ist nicht so gut. Dann stellte ich fest, dass der Bus ein Rechtslenker ist.

Bild
Dann habe ich die Autonummer gesehen. Ein Engländer fährt einen englische Bus als Skibus in Macugnaga. :lach:

Bild
So jetzt gehts weiter mit dem zweiten Teil des Skigebietes von Macugnaga. Den Monte Moro Pass kannte ich ja schon vom Sommerskifahren. Nun auch mal im Winter. Meine Erwartungen waren relativ verhalten, aufgrund der Schneelage am Belvedere erwartete ich oben am Monte Moropass eine sehr steinige Angelegenheit. Wurde aber positiv überrascht.

Bild
Talstation der Luftseilbahn Staffa-Alpe Bill. Die alte Kabine dahinter dient als Raum für den Notantrieb.

Bild
Die Bahn wurde 1959 von Piemonte Funivie gebaut. Sie besitzt keine Stützen.

Bild
Dank der hohen Fahrgeschwindigkeit und der kurzen Stützenlosen trassen bringt es diese 15er Pendelbahn auf flotte 360pH7 was genau auf die zweite Sektion abgestimmt ist.

Bild
Einsteigen, Türe Zu und Bang oben ist man.

Bild
Sektion 2 ist ungleich Länger und Grösser als die erste Sektion.

Bild
Die Bahn wurde 1962 von Ceretti & Tanfani gebaut. Wie alle italienischen Bahnen aus dieser Zeit mit viel dunklem Holz

Bild
Technische Daten. Jawohl damals gab man sich noch Mühe sowas richtig Edel zu gestalten mit Goldschrift und Linienprofil der Bahn

Bild
1100 Höhenmeter mach diese Bahn. Leider war die Talabfahrt aufgrund Schneemangel nicht fahrbar. Allerdings Änderte sich die Schneelage sofort als die 2000müM Linie überschritten wurde.

Bild
Das altbekannte Bild der Stütze 4 mit dem Monte Rosa. Gibt es sonst ein Skigebiet in den Alpen bei dem man für 29 Euro Tageskarte auf diese Höhe kommt?

Bild
Die Bergstation ist Italotrash vom feinsten.

Bild
Rückseite sieht man nicht so.

Bild
Kabine bei der Ausfahrt aus Villa Durchzug.

Bild
Stütze 4 bei der Talfahrt. Die BAhnen sind übrigens schon etwas neuer aber dennoch schön Trashig. Gute Fernscht übrigens bin in den Apennin.

Bild
Für was braucht man einen Cliffwalk oder Thrillpath? Macugnaga hat "Die Tür ins Nichts!"

Bild
Blick über fast alle Skilifte am Moropass. Vorne LSAP der Skilift Joder, dahinter die 2SB Ruppenstein, links davon der Skilift San Pietro. Fehlt nur noch einer.

Bild
Leider auch LSAP, der Skilift Lago Smeraldo

Bild
Bergstation selbigen

Bild
Das ist auch schon der ganze Lift. knapp 200m lang.

Bild
Skilift San Pietro

Bild
Kurz und Schmerzlose Sache

Bild
Ein von MEB aufgemöbelter Leitner Tellerlift

Bild
Auf der Piste war leider ein ziemliches Gewusel.

Bild
Skilift Pan Pietro im Überblick über den Gipfelbereich

Bild
Mit ein bisschen Schieben kommt man auf die Passhöhe des Moropasses wo sich die Aussicht ins MAttertal und die Schweiz eröffnet.

Bild
Das Bietschorn 3'934 m ü. M

Bild
Gewusel am Skilift San Pietro.

Bild
Skilift Joder, leider LSAP.

Bild
Abfahrt am Skilift Joder kann auch mit der 2SB Ruppenstein benutzt werden. Super Piste, Steinfreie griffige Naturschneepiste.

Bild
Skilift Joder. Ewig Schade, dass der nicht mehr läuft. Wäre ein Hammer Teil so über die Felsen.

Bild
Luftseilbahn Alpe Bill - Monte Moro. Bar Ristorante und die Tricolora. Ach muss das schön gewesen sein als Skifahen in Italien noch ein Gentlemansport war.

Bild
Auch schon etwas gealterte 2SB Ruppenstein, mit Baujahr 1999 die neuste Anlage in Macugnaga.

Bild
Der Hersteller ist kaum zu übersehen. MEB.

Bild
Nochmals das Highlight des Tages.

Bild
Keine doofen roten Fangnetze, keine runumpolster, keine Kunstbeeisung, keine Pistenrowdys, keine Vollmodellierung. Ein echter Genuss.

Bild
Wärend die ersten Gäste schon mit der Bahn hinunter fahren.

Bild
Talstation Ruppenstein.

Bild
Die Einsteigschranken hat man wieder augebaut. Funktioniert hier auch ohne.

Bild
Herrliches geklingel und geratter in den Ohren.

Bild
Blick auf die sehr kurze Talstation. Erstaunlich, dass man diese hier so hingebracht hat. Normalerweise braucht man in Italien dazu mindestens 20 Tonnen Beton und etwas gleich viel TNT.

Bild
Die Anlage ist recht Flott unterwegs und hatte praktisch nie Stillstände obwohl alle Sessel praktisch immer besetzt waren.

Bild
Blick auf die Pendelbahn, die ehem. Bergstation Skilift Ruppenstein sowie den Skilift Joder

Bild
Ehem. Bergstation Skilift Ruppenstein. Für LSAP Jäger scheint da noch was drinnen auszublitzen.

Bild
Zoom zum Belvedere, zu erkennen die vom Gletscher eingeschlossene Bergstation.

Bild
Bergstation 2SB Ruppenstein. Hebt sich halt von üblichen Plastik Einheitsbrei ab.

Bild
Ausser dem Schild, dass im Funpark Helmpflicht besteht, sind hier keine Schilder, Verbotstafeln und Absperrungen vorhanden.

Bild
Die beiden Hauptanlagen im Gebiet bei der Kreuzung

Bild
Streckenmitte

Bild
Langsam verschwindet die Sonne hinter der Dufourspitze

Bild
Fand ich ein lustiges Bild unten Schatten, oben noch Sonne.

Bild
Talstation Skilift Joder

Bild
Auch im Wallis geht die Sonne unter obwohl sie gerne das Gegenteil behaupten. :lach:

Bild
Auf dem Extrem schrottigen Zauberteppich welches den Skilift Lago Smeraldo ersetzte, kam es dann zu echten Familientragödien. Ich habs mir nicht angetan und bin gelaufen was a Schneller ist und B einen Platz früher in der Kabine bedeutet.

Bild
Talfahrt war dann 3 Kabinen warten angesagt. Ca 30min

Bild
Niveaugleicher Einstieg? Was ist denn das?

Bild
Kurzer Zoom zum Apennin. Keine Ahnung welche Berge das sind. Vielleicht weis es jemand.

Bild
Da ich bei der zweiten Sektion als letzter eingestiegen bin, konnte ich in der Zwischenstation zuerst raus. Da ist immer eine riesen htze, denn die erste Sektion hat nur 15 Plätze und da 45 von oben kommen führt das zwangsläufig zu Stau. Die Steintreppen hinuter zur ersten Sektion hörte ich hintermir nur noch Kindergeschrei, Scheppernde Skistöcke und Skischuhe die auf den glatten Treppen rutschten.

Bild
Fazit: Es hat mir extrem gut gefallen in Macugnaga. Sobald auch die Abfahrt an der Pendelbahn offen ist, werde ich nochmals vorbei gehen. Dann aber umgekehrt, zuerst Moro und dann Belvedere.

Hier noch der Pistenplan:
http://static2.bergfex.com/images/downs ... fe12bf.jpg

8, 10 und 11 sind LSAP wobei 11 gar nicht mehr steht soviel ich gesehen habe.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 27.04.2017, 17:18 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 157
Wohnort: weit weit weg
Auch wenn das hier im Forum vermutlich einem Sakrileg gleichkommt, aber ich habe selten etwas Hässlicheres gesehen als den Belvedere-Bereich mit seinen riesiegen Verbauungen. Zum Glück gibt es den unplastikschüssilierten und ziemlich trashigen Monto Moro. ;)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 27.04.2017, 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6815
Wohnort: innsbruck.at
^ Plastik ... an der DSB:
Zitat:
Bild


.. ist aber nix Plastik - das sind Vollmetall-Lattenrost-Sessel. Im Gegensatz zu den Plastik-Sesseln am Moro ;-)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 27.04.2017, 17:46 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 157
Wohnort: weit weit weg
Das sollte auch eher eine Andeutung auf den ATV-Slang in Richtung KSB und kein Vergleich zum Belvedere sein. ;)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 28.04.2017, 9:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 11.02.2016, 16:53
Beiträge: 6
Sehr schönerschöner reportage! Macugnaga ist ein wunderbares beispiel für die archäologie der mechanik und wintertourismus


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 24.07.2017, 18:23 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6581
Wohnort: Hannover
Ich entdecke das gerade erst, und muss sagen, dass ist wirklich auch ein Bericht, der das Skigebiet am Moro schön in Szene setzt! Das ist mittlerweile wirklich ein Juwel in den Alpen (und ich war noch nie da.... ).

@ATV: weißt Du noch irgendwas über das Gletscherschigebiet auf Schweizerseite, dass es hier mal gab? Irgendwie waren die Italiener da ja auch Meister drin: ich glaub kein Land sonst halt jemals Gletscherschigebiete in einem fremden Land erschlossen, und in Italien haben sie das gleich 4 (!!) x mal gemacht (Courmayeur, Cervinia (bevor die Schweizer Anlagen kamen), Sommelier und Macugnaga... wenn ich jetzt nicht sogar noch ein vergessen habe... ein Wunder, dass der Kaunertaler nicht von Südtirol auserschlossen wurde ;) ).

@Starli: Bist Du Joder und Lago Smeradlo noch gefahren? Ich meine mich so dunkel an Berichte zu erinnern, aber sicher bin ich jetzt auch nicht mehr.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 24.07.2017, 18:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6815
Wohnort: innsbruck.at
Smeraldo ist der kurze zur PB-Bergstation, oder? Ja, den bin ich im Winter damals noch gefahren. Joder war damals leider nicht offen, müsste zu der Zeit aber prinzipiell noch in Betrieb gewesen sein.

Macu hat halt von Jahr zu Jahr mehr den Vorteil, dass die Zeit stehen geblieben ist. Es ist also von Jahr zu Jahr "entrückter" und somit für unsereins interessanter. Wenn nur die Mittelstationsabfahrt(en) an der PB öfters offen wären, dann wär ich da ja schon längst mal wieder gewesen. Nervig ist halt, dass man, wenn man mit dem Auto zwischen den beiden Skigebieten wechseln will, zweimal Parkgebühren zahlen muss. Und um ehrlich zu sein, wenn die Mittelstationsabfahrten gehen, kann man's an der Moro-Seite problemlos einen Tag aushalten. Belvedere allerdings reicht vmtl. ein halber Tag, und den möglichst nicht im Hochwinter, weil dann alles schattig ist.. Aber nächsten Winter muss ich da definitiv mal wieder hin, und zwar in beiden Teilgebieten.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de