Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 23.07.2024, 8:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 28.03.2023, 19:51 
Offline

Registriert: Mi, 18.08.2010, 4:52
Beiträge: 247
10.03.2023 - Rückfahrt und Fazit - Die Hölle des Westens?

Und dann ist er viel zu schnell da ... der Rückreisetag. 1250km quer durch die Prärie liegen vor uns. Tags zuvor hatten wir noch kurz überlegt eine Zwischenübernachtung einzulegen und irgendwo skizufahren aber die Wettervorhersagen verheissen böses und so sagen wir uns - Wenn wir in Genf noch auf Rückkehr um 24.00 sind fahren wir durch.

Bild
^ Das heisst aber für uns auch um 6.15 loszufahren - Dafür sind wir schon um 6.45 an der Mautstelle in Tarbes und fahren auf die Autobahn Richtung Toulouse auf ^

Bild
^ Ich habe die Nacht davor kaum geschlafen (merke nächstes mal vor langen Autofahretappen doch ein Appartement mit 2 Betten statt einem für meine Statur nur bedingt nutzbaren Schlafsofa! :) ) daher nutze ich die Zeit im Auto nochmal für ein kleines Päuschen bevor ich das Steuer übernehme und werde erst kurz vor Toulouse wieder wach ^

Nun heisst es ab auf die "Route 88" zwar nicht ganz die bekannte sondern die quer durch Frankreich eine meist mehrspurig ausgebaute Schnellstraße die mit angrenzenden mautfreien Autobahnen von Toulouse bis nach Lyon führt - Ein Frühstück bei McDoof inbegriffen ... Okay das ist noch schlechter als das in Deutschland :).

Von den nächsten knapp 3 Stunden über Albi und Rodez bis zur A75 gibt es daher keine Bilder

Bild
^ Wir sind auch schon an der mautfreien "Zentralmassiv-Achterbahn" A75 vorbei die die N88 auf einem kurzen Stück ersetzt hat ... Hier wartet nochmal eine große Brücke auf uns wenn auch nicht so groß wie die von Millau bei der Hinfahrt ^

Bild
^ Dann geht es durch Mende - ein netter Ort ist das mit einer netten Kirche und auch die Tour de France schaut ja öfters mal beim Aeroport vorbei mit einer steilen Schlussrampe ^

Bild
^ Wir dagegen machen uns auf ins Zentralmassiv ^

Bild
^ Schnee gibt es keinen dafür Wind ... sehr sehr viel Wind ... nichtmal in dem Unterstand in dem wir stehen ist es halbwegs ruhig ... die Pinkelpause meines Begleiters entfällt "aufgrund physikalischer Grenzen" ^

Bild
^ Also geht es weiter Richtung Nordwesten - Diesen Teil will weiter mein Begleiter fahren der auf der Hinfahrt diese Strecke nebenan verbracht hat ^

Und so wechseln wir kurz vor Lyon nochmal - an St. Etienne vorbei wird es nun interessant ... das erste mal richtiger Berufsverkehr in Frankreich - Geht aber entspannt zu fahren bis auf 2 Autos ... richtig ein großes D prangt am Kennzeichen ...

Kurz darauf ein Tankstopp ... also eher aus dem Kanister (denn in Frankreich sollte ja heute eigentlich Generalstreik sein) ... das meiste landet auf der Hose des Begleiters ... und dann geht es in Lyon doch nochmal auf Mautstrecken aber nur bis kurz vor Genf ... Es schaut voll aus also fahren wir über Landstraßen und den Jura bis zum Genfer Flughafen.

Bild
^ Und dann passieren wir das CERN - Da werden die schwarzen Löcher produziert ;-) ^

Hier übrigens noch ein kleiner Funfact ... das Tom-Tom im Auto meines Begleiters war völlig überfordert ... wollte es uns doch "mautfrei" (wusste ja nicht dass wir die Schweizer Vignette haben) bis kurz vor Bern über den Schwarzwald fahren lassen und wurde immer panischer mit Ankunftszeiten nach 3 Uhr

Wir fahren dann ab Zürich aber über den Walensee - sehen wir nachts zwar nichts davon und sind 25km Umweg aber dafür sehr leer

Bild
^ Und dann haben wir Tom-Tom auch überlistet und kommen um kurz vor 11 an ... ein Bierchen noch in der Gastwirtschaft im Nachbardorf und wir fallen zufrieden und übermüdet ins Bett ^

Und dann sind 15 Tage vorbei ... was also zieht man daraus?

4500km Autofahren - 7 Skitage - Ist es das wert? Oh ja für mich war es das wert!

Liebe ich diese Art des Reisens ohnehin war es auf der einen Seite mein größter "Roadtrip" und andererseits der entspannte weil ja nur 4 lange Autofahretappen zu bewältigen waren - Auch hier nochmal einen großen Dank an meinen Begleiter. Trotz mancher Diskussion hat man immer Spaß gehabt und du bist diese weiten Strecken zum großen Teil alleine gefahren - Nur das mit dem auf die Straße schauen im Rotlichtbezirk (Lourdes) üben wir nochmal.

Besonders war jedenfalls das kennenlernen ganz neuer Gegenden und Landschaften und davon auch noch 3 Stück auf einmal (die Hin- und Rückfahrt ausgenommen).

Erst die eher sanften aber schneereichen spanischen Pyrenäen mit ihrer Weite und der Gastfreundlichkeit - Dann der quirlige Touristenhotspot Barcelona mit seinen Seilbahnen und dem städtischen aber angenehmen Flair - und schlussendlich für mich trotz der eher schlechten Skitage das Highlight das Eldorado für Archäologen und Landschaftsliebhaber die französischen Pyrenäen.

Annecy war erstmal ein kleiner "Downer" ... die Stadt an sich ist schön aber das Appartement war unter aller Sau (und auch das am schlechtesten zu kontaktierende) ... Parken quasi unmöglich ... Gegessen haben wir auch ned gut - Aber La Clusaz könnte mich wiedersehen

La Seu d'Urgell war dann genial ... dieses liebevoll geführte und eher neu aufgebaute Appartement mitten in der Altstadt und einer Stadt mit Geschichte - Dass es letztendlich nur 1 statt 3 Tage Andorra wurden war wohl unser Glück weil es den Horizont erweitert hat ... Und wir haben einen sanften Eindruck von Spanien gekriegt. Und viel viel gutes günstiges Essen. Und viele nette Menschen. Und so sauber ... und und und und! :)

Barcelona dann wesentlich touristischer - Schon vom Appartement angefangen, das wirklich schön war und von einem Spanier geführt wird der absolut perfekt Englisch spricht - Parken (teuer aber sinnvoll) in einer mehrstöckigen Garage unter den Straßenzügen ... Seilbahnen gab es auch - Ausflüge in die Landschaft - Und die Stadt wird mich auch so mal als Tourist wiedersehen ... ich hab mich sehr wohlgefühlt und wir durften sehen, dass diese Stadt auch für "unsereins" ganz besonderes anbieten kann! Viel weniger Mainstream quasi als z.B. meine Heimatstadt München. (Oder ich kenne sie inzwischen zu lang)

Die französischen Pyrenäen sehen wir beide wohl am unterschiedlichsten - Klar das Appartement fiel gegen die beiden vorigen etwas ab war abber immernoch sehr gut. Für mich war es das absolute Highlight der Reise und auch einer der Gründe das Ganze mitzumachen ... ich wollte da unbedingt hin und auch der Weg über Canfranc hat sich gelohnt - Klar Wetter und Schnee haben eher nicht so mitgespielt aber geben mir einen guten Grund dort nochmal hinzufahren - Und es ist ja garnicht so schwer zu erreichen ... mit Zwischenübernachtung auf beiden Wegen sogar alleine relativ problemfrei. Und viel viel gutes nicht ganz billiges aber tolles Essen und einen viel positiveren Eindruck von den Franzosen als ich ihn bisher hatte.

Das Autofahren war gigantisch ... Ich war nur auf etwa 750 / 4500km Fahrer aber die haben riesigen Spass gemacht. Es lief großteils staufrei, unfallfrei sowieso (ein einziges Auto im Graben haben wir dann doch gesehen kurz vor Genf) und spassig ab. Wir haben uns gut ergänzt und die Routenplanung war ideal.

Und auch sonst paarten sich Fachsimpelei, abends zusammensitzen und recherchieren (was uns beiden glaube ich sehr viel Spass gemacht hat!) tagsüber etwas erleben was uns beiden taugt perfekt.

Ich komme wieder und ich werde auch wieder mit meinem Begleiter unterwegs sein wenn auch wohl erst in 2 Jahren ... More to Come

Schlussendlich danke an alle denen es gefällt! Ich freue mich sehr, dass wir euch so gut abholen und mitnehmen konnten und bis zu einem andermal!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einmal Barcelona und zurück
BeitragVerfasst: Fr, 31.03.2023, 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2546
Chense hat geschrieben:
[das grösste Ärgernis gab es wohl für meinen Kollegen ... denn der hatte sich einen Dieselkanister gekauft um unterwegs im sehr dünn besiedelten Zentralmassiv nachzutanken


Hattet Ihr Euch das Zentralmassiv etwa als eine Art tankstellenfreier Mongolei vorgestellt :lol: :lol: :lol: ?
Oder hing es mit der Sorge zusammen, dass viele, wenn nicht alle, Tankstellen streiken würden?
Oder ist es eine typisch deutsche Gewohnheit, alle möglichen notwendigen Vorkehrungen zu treffen?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einmal Barcelona und zurück
BeitragVerfasst: Sa, 01.04.2023, 10:39 
Offline

Registriert: Mi, 18.08.2010, 4:52
Beiträge: 247
Kaliningrad hat geschrieben:
Chense hat geschrieben:
[das grösste Ärgernis gab es wohl für meinen Kollegen ... denn der hatte sich einen Dieselkanister gekauft um unterwegs im sehr dünn besiedelten Zentralmassiv nachzutanken


Hattet Ihr Euch das Zentralmassiv etwa als eine Art tankstellenfreier Mongolei vorgestellt :lol: :lol: :lol: ?
Oder hing es mit der Sorge zusammen, dass viele, wenn nicht alle, Tankstellen streiken würden?
Oder ist es eine typisch deutsche Gewohnheit, alle möglichen notwendigen Vorkehrungen zu treffen?


So war das nicht gemeint auch wenn an unserer Route tatsächlich nur wenige Tankstellen waren haben wir sogar an einer im Zentralmassiv getankt ;-)
Für den Tag war aber eigentlich Generalstreik in Frankreich angesagt und wir waren uns nicht sicher wie sich das auswirken könnte und wollten uns damit die Option offen halten noch ein bisschen sparsamer zu fahren und zur Not bis in die Schweiz zu kommen.
Abgesehen davon ist der Sprit in Spanien auch deutlich günstiger als in Frankreich :D das war aber definitiv nicht das Hauptkriterium


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de