Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 18.07.2018, 0:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 24.02.2018 St. Peter-Hochwang
BeitragVerfasst: Sa, 03.03.2018, 10:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2000
24.02.2018 St. Peter-Hochwang
Bild

War auch schon länger auf meiner "Zu Besuchen" Liste, das Skigebiet Hochwang. Das Skigebiet Hochwang, bzw der Berg Hochwang liegt im Schanfigg auf der Strecke zwischen Chur und Arosa. Der Hügelzug des Hochwangs trennt das Prättigau zwischen Lanquard und Klosters vom Schanfigg ab. Hier an diesem Südhang auf der Seite des Schanfigg befindet sich ein kleines Skigebiet.
Dabei handelt es sich um ein Skigebiet der Winterhorn-Klasse. Das heisst, 2 Sektionen, unten eine 2er Sesselbahn, oben ein Schlepplift. Von diesen Skigebieten entstanden in den 70er Jahren eine ganze Menge. Beispiel Heinzenberg, Hungerberg, Cari, Eischoll, Winterhorn, Hochwang, Liddes, usw.

Das Skigebiet Hochwang ist eigentlich ein Junges Skigebiet. Es entstand erst 1984. Aber um die komplette Geschichte abzubilden müssen wir ins Jahr 1962 und ein Tal weiter gehen, nämlich nach Churwalden. In diesem Jahr wurde der Skilift zwischen Churwalden und Alp Stätz eröffnet. Mit 677 Höhenmetern auf ca 1400m Streckenlänge war der Lift eine sehr steile Angelegenheit. Die Konstruktion bewährte sich nicht und so wurde der Lift schon 1965 zu einer 2er Sesselbahn umgebaut. Beide Male war Karl Brändle Meilen der Konstrukteur. Im Jahr 1984, da beginnt die Geburtsstunde des Skigebiet Hochwang, ersetzte die Firma WSO die Sesselbahn Churwalden-Alp Stätz durch eine neue 3er Sesselbahn auf veränderter Trasse weiter östlich. Die 2er Sesselbahn wurde demontiert und als Occasion nach Hochwang verfrachtet. Wo WSO gleichzeitig einen neuen Skilift zwischen Triemel-Goldgruben errichtete. Die Occasionsanlage sollte Fortan als Zubringer in das neue Skigebiet Hochwang dienen. Um allerdings keine eidgenössische Konzession zu benötigen, wurde der Lift wiederum zu einem Schlepplift rückgebaut. Dadurch konnte das Skigebiet alleine via kantonale Gremien (Damals war Graubünden noch nicht beim Konkordat) gebaut werden. Auch hier bewährte sich der Schlepplift nicht. Die Förderleistung von 350p/h standen in keinem Verhältnis zur den 1000p/h der zweiten Sektion. Zudem war die zweite Sektion bei Schneemangel im tiefer gelegenen Teil des Skigebietes abgeschnitten. Auch im Sommer war der Lift Nutzlos. so entschloss man sich 1991 den Lift wiederum zur 2er Sesselbahn umzubauen, wie schon 1965 in der Lenzerheide. Was schon erstaunlich ist, dass man den gleichen Lift an zwei Standorten zwei mal von Schlepplift zu Sesselbahn umgebaut hat. Dieser Umbau machte die Firma Bartholet aus Flums. Dabei wurde die Talstation angepasst mit neuem Umlenkrad und neuen Rollenbatterien. Die Stütze 2 wurde demontiert und vor die Stütze 9 als neue Stütze 9 gestellt um als Rösseltritt die Höhe des Seiles zu halten. Die Bergstation wurde komplett neu gebaut inkl. der letzten Stütze. Der Antrieb erfolgt nun nicht mehr im Tal, sondern in der Bergstation mit einem Unterflurantrieb. Anstelle der Schleppliftgehänge kamen neue 2er Sessel mit Polstersitzen. Die Förderleistung wurde auf 500p/h erhöht. Beibehalten wurden lediglich die Stützen und die Rollenbatterien. Seither dreht der Lift wieder als Sesselbahn seine runden.

Bild
Auffahrt von St.Peter vorbei an der Kirche nach Faltschel.

Bild
Zoom ins Skigebiet von Tschiertschen.

Bild
Skigebiet von Brambrüesch

Bild
Der abgelegene Skilift Jochalp in Tschiertschen

Bild
Skilift Gürgaletsch

Bild
Im Detail

Bild
Einstieg in die Sesselbahn Fatschel-Triemel. Ziemlich gemächliche Anlage da mit dem Lift auch Schlittler und Fussgänger sowie Material transportiert wird.

Bild
Talstation der 2er Sesselbahn

Bild
Dann gehts hinauf

Bild
Schön gemächlich rumpeln die Sessel über die 56 Jährigen Stützen

Bild
Zoom zum Weisshorn Arosa

Bild
Rösselsprung Stütze 9 und 10

Bild
Zum Schluss gehts wieder flach weiter

Bild
Antrieb in der Bergstation. Klassischer BMF Unterflurantrieb.

Bild
Zoom auf den oberen Abschnitt der Trasse

Bild
Stütze 2 der Sesselbahn. Darunter ist noch die ehem. Schleppspur zu erkennen.

Bild
Gemächliches Gehoppel durch die schöne Landschaft

Bild
Der Skilift Triemel-Goldgruben ist Hauptbeschäftigungsanlage am Hochwang. Der Skilift Triemel-Goldgruben wurde 1984 gebaut und war damals eine Neuerschliessung. Der Lift macht 455 Höhenmeter und ist 1562m lang. Er erschliesst mit 3 Abfahrten links vom Lift und 4 Abfahrten rechts vom Lift eine sehr grosse Anzahl von Pisten.
Der Lift wurde durch die Firma Städeli gebaut.

Bild
Ausstieg Goldgruben

Bild
Hier zweigen zur linken 3 Pisten ab.

Bild
Die Abfahrt direkt am Lift entlang ist dabei die Steilste.

Bild
Lift durch weisse Landschaft

Bild
Skilift Goldgruben

Bild
Die Hänge im Schanfig sind dank südlicher Ausrichtung den ganzen Tag an der Sonne.

Bild
Die längste Schlange des Tages.

Bild
Einstieg Skilift Goldgruben

Bild
Der Lift läuft recht Flott trotz neuer FU Steuerung. Trotzdem verkommt er ab und zu zur Schnecke.

Bild
Ausstieg Skilift Goldgruben auf 2312müM

Bild
Zoom ins Skigebiet vom Brigels-Andiast

Bild
Zoom ins Skigebiet von Sedrun-Andermatt

Bild
Zoom ins Skigebiet von Disentis mit der 3SB Parlet.

Bild
Zoom zum Weissfluhgipfel

Bild
Die rechten Abfahrten zu erreichen muss man etwas Schieben. Aber Skifahren ist ja Sport.

Bild
Erinnert irgendwie etwas an Andermatt Bereich Grossboden

Bild
Die oben gezeigte Piste dient als Zubringer zu 3 weiteren Abfahrten die immer wieder Richtung Süden wegführen.

Bild
Arflinafurgga, der Übergang in die Heuberge

Bild
Die hinterste Abfahrt, weit ab vom Schuss bei Berghaus Hochwang

Bild
Allerdings auch die kürzeste, da man zurück wieder alles dem Hang entlang Schieben muss.

Bild
Berghaus Hochwang

Bild
Mittagessen, Älplermakkaroni. Waren etwas fest verkocht.

Bild
Finde die Lifte. Zoom vom Hochwang ins Skigebiet Obersaxen

Bild
Skigebiet Dreibündenstein

Bild
Hier hätte es schon noch Potenzial für einen Lift. War ja auch mal so Projektiert.

Bild
Faninpass ins Prättigau

Bild
Schiebeweg zurück ins Skigebiet.

Bild
Vorbei an der Bergstation der 2SB

Bild
Skilift Goldgruben

Bild
Zoom zur ehemaligen Luftseilbahn Strela-Hauptertäli

Bild
Gleitschnee unter dem Skilift Goldgruben

Bild
Skilift Goldgruben

Bild
Zoom nach Tschiertschen, nun voll an der Sonne

Bild
Die Stützen sind schon bald Geschichte. ehem. Luftseilbahn Strela-Hauptertäli.

Bild
So sehen die Stützen von Nahem aus. Endlos Schade, dass man hier an der eigenen Sturheit zu Grunde geht.

Bild
Pisten links vom Schlepplift

Bild
Zoom ins Skigebiet Stätzerhorn.

Bild
Lifte in Tschiertschen

Bild
Skigebiet von Laax, Crap Sogn Gion.

Bild
Piste ganz links aussen die westlichste.

Bild
Die schwarze Piste rechts vom Schlepper. Nicht wirklich schwarz. Eher Hellrot.

Bild
Talabfahrt Blau leider fast nur Strasse

Bild
Die Rote ist schon hübscher

Bild
Flott trassiert

Bild
Skilift im Zoom.

Bild
Schlechtwetter bleibt im Süden.

Bild
Nochmals die Rote Talabfahrt. Nette Piste, sehr abwechslungsreich

Bild
2SB Triemel

Bild
Talstationsbereich mit Übungslift

Bild
Talstation der 2er Sesselbahn Triemel

Bild
Bergstation der 2er Sesselbahn

Bild
Stütze mit Langwieser Viadukt im Hintergrund. BJ 1914!

Bild
Bereich zwischen Sesselbahn und Skilift

Bild
Blick ins Rheintal

Bild
Abfahrten im Bereich des Skilifts.

Bild
Skilift.

Bild
Talstation Skilift

Bild
Sehr Stimmungsvoll hier oben.

Bild
Skilift Goldgruben Ausstieg

Bild
Nochmals

Bild
Zoom vom hinteren Teil ins Skigebiet

Bild
Hochwang Berghaus

Bild
Hochwang Berghaus

Bild
Die im oberen Teil nett trassierte Hintenrum Talabfahrt zum Parkplatz. Ahh ja man muss vom Parkplatz noch ca 5min zur Sesselbahn hochlaufen. Daher die Piste nur am Schluss gemacht.

Bild
Nette Piste schön Trassiert fernab von Liften

Bild
Im unteren Teil dann leider nur noch Ziehweg.

Bild
Die Hochnebelschicht schiebt sich in Tal.

Bild
Zum Schluss seinmal reichts. Der obere Teil lohnt sich aber schon mehrmals.

Bild
Ende der Abfahrt beim Parkplatz

Bild
Lüen. Hier hätte es noch eine alte Bell Standseilbahn.

Bild
Chur mit Twintowers

Bild
Stadt Chur

Bild
Am San Bernardino.

Fazit: Viele Pisten, allerdings halt doch nur ein Hang.

Album:
http://www.stahlseil.ch/gallery/main.ph ... mId=468657


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 24.02.2018 St. Peter-Hochwang
BeitragVerfasst: Sa, 03.03.2018, 13:48 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 301
Wohnort: Forêt-Noire
Sieht auch im Winter schön aus und der Skilift sorgt für recht leere Pisten. Lässt sich doch sicher gut mit z.B. Tschiertschen kombinieren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 24.02.2018 St. Peter-Hochwang
BeitragVerfasst: Sa, 03.03.2018, 22:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7103
Wohnort: innsbruck.at
Am gleichen Tag war ich übrigens in Tschiertschen und hab auch ein paar Zoom-Fotos zu Hochwang rüber gemacht. Allerdings fand ich das Skigebiet dort ausreichend abwechslungsreich für einen Tag, so dass ich keinen Skigebietswechsel mehr gemacht hab. (Hätte ich aber auch nicht vorgehabt.) (Bericht folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 24.02.2018 St. Peter-Hochwang
BeitragVerfasst: So, 04.03.2018, 5:49 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 301
Wohnort: Forêt-Noire
Wie sagte ein großer Philosoph einst: alles kann, nichts muss.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 24.02.2018 St. Peter-Hochwang
BeitragVerfasst: So, 04.03.2018, 7:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2000
Tschiertschen lässt sich gut für einen Tag aushalten. Abwechslung sogt dort der Abseits gelegene Skilift Jochalp. Hochwang für einen ganzen Tag ist schon etwas grenzwertig.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 24.02.2018 St. Peter-Hochwang
BeitragVerfasst: So, 04.03.2018, 8:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1590
Ist es möglich (und erlaubt) von Arosa Hörnli nach Tschiertschen abzufahren? Und kann man von der Bergstation des dortigen höchstgelegenen Schleppers nach der Lenzerheide weiterfahren?

EDIT: Gefunden: http://www.tschiertschen.ch/home/de/win ... 971687059e


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 24.02.2018 St. Peter-Hochwang
BeitragVerfasst: So, 04.03.2018, 9:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1590
ATV hat geschrieben:
Die Runde ist ein Klassiker. Man kommt vom SL Jochalp bis nach Parpan zur Sesselbahn Heimberg. Grundsätzlich ist in der Schweiz Variantenfahren erlaubt, ohne Restiktionen wie in Italien. Nur Eildruhezonen dürfen nicht befahren werden. Diese sind aber markiert und meist abgesperrt mit Seilen usw.



Danke!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 24.02.2018 St. Peter-Hochwang
BeitragVerfasst: So, 04.03.2018, 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7103
Wohnort: innsbruck.at
Ich könnte mir vorstellen, dass man Hochwang ggf. mit Chur-Brambrüesch an einem Tag verbinden könnte, da das Skigebiet dort ja auch eher wenig Abwechslung zu haben scheint - allerdings war ich noch nicht dort (hätte es mir aber vorgenommen, so lang die 4EUB noch steht).

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 24.02.2018 St. Peter-Hochwang
BeitragVerfasst: So, 04.03.2018, 21:14 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 301
Wohnort: Forêt-Noire
Die hat immerhin noch Sommerbetrieb. Aber auch der Rest scheint kurios genug zu sein, um einen Besuch zu rechtfertigen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 24.02.2018 St. Peter-Hochwang
BeitragVerfasst: So, 04.03.2018, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2000
Da war ich schon vor ca 10 Jahren. Hat mir nicht so gefallen. Ist halt auch nur ein Hang. Und der doofe Chouchou ist auch nervig


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 24.02.2018 St. Peter-Hochwang
BeitragVerfasst: Mo, 05.03.2018, 9:22 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 301
Wohnort: Forêt-Noire
Dazu noch die Lauferei bzw. das Schieben zwischen den einzelnen Sektionen, was in einem alten Bericht von Chasseral gut rüberkommt: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 53&t=32695


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 24.02.2018 St. Peter-Hochwang
BeitragVerfasst: Mo, 05.03.2018, 10:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2000
Das stört mich jetzt weniger. Skifahren ist ja als Sport zu taxieren. Sonst kannst dich glatt den Clowns aus dem AF anschliessen, für welche Skifahren nur daraus besteht in der EUB auf dem Ledersofa zu sitzen. :lol: Aber Ski einfach von A nach B Schleppel finde ich dann schon eher weniger schön.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 24.02.2018 St. Peter-Hochwang
BeitragVerfasst: Mo, 05.03.2018, 10:43 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 301
Wohnort: Forêt-Noire
War in Richtung starli gedacht, weil er das schon öfter in seinen Schweiz-Berichten thematisiert hat.

Trotz des sportlichen Aspektes kann es durchaus nervig sein, wenn man sich regelmäßig im Skating-Schritt den Hang hochschieben muss, nur um zum Lifteinstieg oder zu anderen Teilen des Skigebiets zu kommen. Vor allem wenn die Lifte einfach nur schlecht platziert sind.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 24.02.2018 St. Peter-Hochwang
BeitragVerfasst: Mo, 05.03.2018, 16:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2000
Also Brambrüesch ist bei mir doch noch unterhalb der Schmerzgrenze, etwas nervig aber noch vertretbar. Ausser der Teil mit dem Tschutschu. :lol:
Bild

Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 24.02.2018 St. Peter-Hochwang
BeitragVerfasst: Mi, 07.03.2018, 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2000
Wie gewohnt noch die Videos:




Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de