Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 15.12.2018, 6:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 21.10.2017 Tranvia di Milano
BeitragVerfasst: So, 22.10.2017, 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2024
21.10.2017 Tranvia di Milano
Bild
Tja was soll man über Mailand sagen. Die selbsternannte Modehauptstadt der Welt. Für die einen ist sie die modische Offenbahrung, für andere ein grauer heruntergewirtschafteter Moloch aus Chaos und Smog. Wo sie aber komischerweise nur sehr selten zu finden ist, ist bie den Eisenbahn und Strassenbahnliebhabern. Gucci, Armani und Dolce & Gabbana bilden wohl sowas wie eine Art Schutzglocke und schrecken die meisten Trainspotter ab. Ich konnte mich bis jetzt auch nie wirklich durchringen auch nur ein paar Schritte aus dem Bahnhof Milano Centrale zu wagen.
In die Stadt selber mit dem eigenen Auto. Eine schlechte Idee, mit dem Zug nicht viel Besser aber wenigstens kommt man da auch wieder heil raus. Die Stadt selber erkundet man am Besten mit den ÖV. Die 24h Karte kostet läppische 4.50.- und ist auch allen U-, S- und Trambahnen sowie O und Busse gültig. Der Grund für den Besuch war ja die Strassenbahn oder eher das Freismog Strassenbahnmuseum. Ohh ja kleiner Tip, wenn mit weiblicher Begleitung, gebt ihr die Kreditkarte mit, dann habt ihr mindestens 8h Ruhe, sofern die Limite auf der Karte reicht.

Und los gehts mit dem Breitspur Strassenbahnerlebnis.

Bild
Starten wir den Rundgang durch die analen der Mailänder Strassenbahn am Bahnhof Centrale. Wobei so Zentral liegt der nicht. Man muss noch 5 Stationen mit der U-Bahn fahren. Von der hab ich keine Bilder. Ist auch nichts besonderes. Die Bahn wurde erst ende 60er Jahre gebaut. Interessant höchstens, dass ein Teil der Strecken mit Stromschienen ausgerüstet ist und die anderen eine Oberleitung besitzen.

Bild
Man kann vom Bahnhof Centrale aber auch zwei Seitenstrassen weiter laufen und dort die Tramlinie 1 nehmen.

Bild
Hier kommt man schonmal in Kontakt mit dem Highlight der Strassenbahn Milanos. Der Baureihe 1500 oder wie die Mailänder sagen, dem Ventotto.

Bild
Die Strassenbahn in Mailand, chronisch vernachlässigt aber immernoch in Betrieb. Seit dem 1. November 1893 elektrisch betrieben.

Bild
Mailand hatte bis am 3. August 1926 linksverkehr. Darum auch die Union jack auf dem Wagen. Nein Quatsch.

Bild
Was wie eine Museumsbahn aussieht ist hier tagtäglich 365 Tage im Jahr vom Morgend um 0400 bis Abends um 0100 alle 9min im Einsatz und das seit 1930.

Bild
Zweischen 1928 und 1930 wurden 502 Stück dieser Baureihe 1500 gebaut. Ventotto für 28 oder auch nur einfach Peter Witt (mit amerikanischer Aussprache)

Bild
Die 1500er sind mit 4 Antriebsmotoren a 21 kW Leistung ausgerüstet, der Wagenkasten besteht komplett aus Holz, ebenso die Sitzbänke in Längsrichtung und die Türen.

Bild
Der Name Peter Witt kommt vom amerikanischen Verkehrsplaner Peter Witt, welche diesen Fahrzeugtyp eigentlich erfunden hat. Die 1500er sind nach amerikanischem Vorbild gebaut worden.

Bild
Grundidee von Peter Witt war es, die Fahrzeuge so zu gestalten, dass die Fahrgäste an unterschiedlichen Türen ein oder Aussteigen. die Hintere und die Vordere Türen dienen als Einstieg, die Mittleren als Ausstieg, dadurch verkürzt sich die Haltezeit um fast 50%.

Bild
Warum man grad in Italien sowas einsetzen wollte, ist mir ein Rätsel. Ausgerechnet Italien, wo sich die Leute nicht mal korrekt in eine Schlange stellen können? Jedenfalls funktionierts hier auch nicht wirklich obwohl die Türen immernoch so beschriftet sind.

Bild
Einige der 1500er fahren wieder mit dem original Anstrisch aus der Zeit des 2WK herum.

Bild
Von den Ursprünglich 502 Fahrzeugen hat mehr als die Hälfte den 2WK überlebt. Mittlerweile nach 90!!!! Jahren Ununterbrochenem Betrieb sind noch ca 150 im Einsatz.

Bild
Mittlerweile sind von den 40 Linien nach Ende des Krieges noch 17 übrig geblieben

Bild
Einige der Wagen sind mit Vollwerbung in Betrieb. Bei Strassenbahnen eine lange Tradition. Es gab früher sogar mal Strassenbahnwagen nur für Werbung. Beispielsweise als Zahnpastatoube verkleidete Motorwagen ohne Fahrgsttransport. :lol:

Bild
Die Durchfahrt durch das Tor bei der Piazza Cavor.

Bild
Der hölzerne Wagenkasten der 1500er bietet 29 Sitz und 101 Stehplätze. Das Fahrzeug läuft ca 45km/h

Bild
Seit letzten Jahr werden die alten Wagen wieder renoviert und auch ältere abgestellte 1500er wieder reaktiviert und frisch gestrichen. Lowcoastrenovation.

Bild
Einer in Grün

Bild
In Gelb Weiss, vor 1970.

Bild
Die 1500er sind noch auf den Linie 1, 5, 10, 19 und 33 im Einsatz. Und zwar Täglich.

Bild
Am meisten davon mit bekommt man, wenn man rund um den Dom die Tramhaltestellen abklappert.

Bild
Der hier ist ein rollendes Restaurant.

Bild
Teilweise fahren mehrere 1500er hintereinander über das 170km lange Strassenbahnnetz.

Bild
Die Fenster kann man übrigens alle öffnen!

Bild
Zudem gibts sogar noch Sonnenstoren!

Bild
Auf der Linie 10 bei der Porta Sempione

Bild
Übrigens hat Mailand mit seinen 1500er die ältesten in ÖPV Regelbetrieb stehenden Fahrzeuge der Welt. Also ich mein Nicht Museumstriebwagen die auf speziellen Kursen einmal um den Häuserblock fahren für die Touristen, sondern 365 Tage an 21h am Tag 7 Tage die Woche im 7 bis 9min Takt.

Bild
Es war übrigens schön Wetter. Das graue ist Smog.

Bild
1756 ist einer der frisch renovierten.

Bild
Wieder der mit dem Union jack.

Bild
Kreuzung zweier 1500er mit Vollwerbung.

Bild
Interieur eines 1500er. Mit den Clochenlampen und den hölzernen Längsbänken.

Bild
Clochenlampen

Bild
Linie 19 durch eine Allee.

Bild
Punkto ÖPV ist und bleibt Italien halt ein 3- Welt Land. Auch in Mailand sind einige Linien abgeschnitten worden und die ganze Trambahn wird Stiefmütterlich behandelt und ist chronisch Vernachlässigt.

Bild
1990 wieder frisch und Originalgetreu restauriert! Zu sehen auch die Peter Witt Einstiege in der Mitte.

Bild
1990 sehr schön gemacht. Läuft sicher nochmals 50 Jahre.

Bild
Es hat aber ausser den 1500er welche etwa 25% der Fahrzeuge in Mailand ausmachen auch noch andere. Hier die 4600er von 1955

Bild
Die Baureihe 4700 aus dem Jahre 1956-1960

Bild
4600er

Bild
4700er auch recht schnittiges Design.

Bild
Dann hats noch die 4900er auch genannt Jumbotram von 1976 (Schlieren)

Bild
Die 4900er von Vorne eher Gewöhnungsbedürftig mit ihrer Asymetrieschen Front.

Bild
der 4900er mit der asymetrieschen Front.

Bild
Die letzten 3 Jahre wurden einige der 4900er mit deinem Refit Modernisiert und haben eine neue Front bekommen sowie Klimaanlage und stylisches Heck.

Bild
Und dann gibts noch ein paar dieser hässlichen Tratzenwürmer. Sirietto usw. Auch genannt "Die Klobrille"

Bild
Was es sonst noch in der 1,5 Mio Metropole zu sehen gibts.

Bild
Dome

Bild
Dom mit wenigen Leuten

Bild
Dome von Vorne mit vielen Leuten.

Bild
Immer mahl wieder ein Quitschender Oldtimer und Modeplakate.

Bild
Porta Sempione

Bild
Galleria Vittorio Emanuele II, Probiert gar nicht erst eines der Geschäfte zu besuchen. Danach könnt ihr Privatkonkurs anmelden.

Bild
Wieder am Bahnhof Centrale der lustigerweise aufgeständert gebaut ist.

So das wars mit der Modehauptstadt. Wer mal Richtig viel Oldtimer Strassenbahn fahren will zu Spottpreisen liegt hier Richtig.
Ansonsten ist die Stadt halt wirklich nur für Leute die Kleider lieben.


Zuletzt geändert von ATV am Di, 24.10.2017, 9:48, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 21.10.2017 Tranvia di Milano
BeitragVerfasst: So, 22.10.2017, 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1700
Schon wieder viel gelernt. Danke!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 21.10.2017 Tranvia di Milano
BeitragVerfasst: Mo, 23.10.2017, 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2427
Wohnort: Basel
Bin zwar kein Tramspotter, aber die alten Karossen haben definitiv was. Cool, dass die in einer Metropole wie Milano noch fahren. Sehr speziell auch die Tatsache, dass das Milanesi-Tramnetz in den 60er oder 70er-Jahren, wie in so vielen anderen Städten Usus, stillgelegt wurde!

PS: ATV: ich finde es gut, dass Du in dieses Forum zurückgefunden hast, aus bekannten Gründen. Das belebt diese Website. Auch wenn hier der traffic bescheiden ist. Das nur am Rande.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 21.10.2017 Tranvia di Milano
BeitragVerfasst: Mo, 23.10.2017, 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7227
Wohnort: innsbruck.at
Zitat:
Die selbsternannte Mordhauptstadt der Welt.
Und damit kann man Touristen anlocken? :-)

Joh, ganz nett. Bis auf die ganz neue natürlich.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 21.10.2017 Tranvia di Milano
BeitragVerfasst: Di, 24.10.2017, 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2024
Scheiss Autokorrektur. :lol:
Jetzt noch mit bewegten Bildern.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 21.10.2017 Tranvia di Milano
BeitragVerfasst: Do, 26.10.2017, 20:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7227
Wohnort: innsbruck.at
Witzig sind ja auch diese Stangen unten. Anstatt wie andere Tramwagen einen vernünftigen Unterfahrschutz zu haben, haben sie extra einen Spieß zum Aufspießen der Fußgänger und Hunde, die ihnen vor den Wagen fallen?! :)

Und faszinierend, wie ruhig, kein nerviges Gepiepse beim Türenschließen... und in UK würde die Tram wohl alle 5 Sekunden hupen oder klingeln müssen ;)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 21.10.2017 Tranvia di Milano
BeitragVerfasst: Do, 26.10.2017, 21:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2024
Das ist die Kupplung. Wobei die 1500er nur noch als Alleinfahrer unterwegs sind. Allerdings sind auch die Modernen Klobrillen und Konsorte auch damit ausgerüstet. Damit sie von den 1500er abgeschleppt werden können wenn sie liegen bleiben.
Es gibt übrigens ein paar Modifizierte Fahrzeuge der 1500er in Reserve als Bergungstrams um die Plastikschüsseln abzuschleppen.
Zitat:
Entworfen in Amerika, gebaut in Italien, verehrt auf der ganzen Welt. Ihr Name klingt wie eine Melodie: „Ventotto“, „Achtundzwanzig“. Mailands bestes Stück. Eine Straßenbahn wie aus dem Depot der Geschichte: Vor 100 Jahren patentiert, vor 90 Jahren konstruiert, gebaut und auf die Straßen gestellt. Seitdem ist sie in der Spur.

Und rollt weiter. Von den einst 500 Bahnen sei noch knapp jede fünfte im Einsatz, teilt die Betreibergesellschaft ATM mit. Keine Sonder-, Sonntags- oder Partyfahrten. Harte Arbeit im Alltag. 20 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, jahrein, jahraus. Immer die gleichen Strecken, Tausende Kilometer, Zehntausende Passagiere.


https://www.google.ch/amp/m.faz.net/akt ... 6.amp.html


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 21.10.2017 Tranvia di Milano
BeitragVerfasst: So, 27.05.2018, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2024
Will kein eigenes Topic dafür eröffnen.
Volandia Milano-Malpensa
Bild
Am Flughafen Malpensa gibt es das Museum Volandia in den ehemaligen Caproni-Werkshallen (Heute Augusta Westland)
Es handlt sich eigentlich um ein Flugzeugmuseum mit vielen italienischen Exponaten. Gut das ist ja kein Aviatik Forum.
Aber auf dem Gelände gibt es noch die Sammlung von Ogliari aus dem Museo dei trasporti Ogliari oder zumindest das was davon noch übrig ist.
Das steht alles im Freien und rostet einem stillen Tod dahin. Möchte es auch aber nicht vorenthalten. Denn es gibt ein Exponat, für das ich Extra da hin gefahren bin.

Bild
Im Innenbereich gibt es eine Modelleisenbahn.

Bild
Die auch schon bessere Zeiten gesehen hat. Zumindest wenn man den Bergsturz hier betrachtet.

Bild
Abtsche Ausweise nicht verstanden.

Bild
Dafür hats ein paar Lustige Strassenbahnmodelle. Einige davon habe ich auch in meiner Sammlung. Beispielsweise der weisse HAMO Triebwagen.
Der Heinzl Zahnradtriebwagen der ARB fehlt mir aber noch.

Bild
Dann gibt ein paar Flugzeuge. Hier das ältere Flugzeug Italiens. Caproni Ca.1

Bild
Die MIG21

Bild
Italienische Jagdflugzeuge die man so auch relativ selten sieht. Macchi MC.202

Bild
Macchi MC.205

Bild
Die Cockpits diverser Jagdflugzeuge aus dem 2Wk fand ich noch interessant. Vor allem der Abstieg der Me 109 welches bei der letzten Version, wirklich nur noch aus Pressholz bestand.

Bild
F84 Thunderstreak

Bild
F86 Sabre Dog

Bild
Sikorsky S-61 Seaking. Hat noch weitere Helis. CH-47 Chinook, UH1, usw.

Wer die Flugzeuge anschauen will:
http://www.stahlseil.ch/gallery/main.ph ... mId=471132
Es hat auch noch Autos und Raumfahrt und und und. Muss ein tag Rechnen wenn man alles lesen will.

Bild
Kommen wir zum eigentlichen Teil. Museo dei trasporti Ogliari.

Bild
In Bemittleidenswertem Zustand, wie fast alles hier, eine Doppelstockstrassenbahn aus Mailand.

Bild
Eine Trassenbahndampflok der ehem. Tranvia Parma-San Secondo-Busseto

Bild
Zwei Dampfloks. Auch in erbärmlichem Zustand

Bild
Die zweite Lok

Bild
Interessant eine Drehstromlok der FS, Italien hatte bin in die 60er Jahre teilweise Drehstrom im Einsatz. Beispiel Simplon bis Genua. hier die E 554 (1928) von welcher nur noch zwei Loks als Rostlauben erhalten blieben. Diese und eine bei Bombardier in Vado

Bild
Die 626er Flaggschiff der FS von 1928 bis 1999 im Einsatz.

Bild
Schienenbus M1 "Emmine" der meterspurigen Ferrovie Calabro Lucane (FCL)

Bild
Und hier der Grund für den Besuch. Ja er lebt tatsächlich noch. Leider auch in erbärmlichem Zustand. Der Bhm 1/2 Triebwagen der Monte Generoso Bahn!

Bild
2er Kabinen, keine Ahnung wo her. Eventuell Aprica?

Bild
Nochmals etwas näher. Sind nicht beschriftet

Bild
Stehkörbe aus Laveno

Bild
urück zum Generoso Triebwagen von 1968

Bild
Die Triebwagen wurden 1968 von Regazzoni aus Lugano für die Karosserie, Bühler aus Taverne für das Fahrgestell und der Monte-Generoso-Bahn in Eigenregie gebaut und mit einem Caterpillar Dieselmotor ausgerüstet

Bild
Schade, dass der TW hier so vor sich hin gammelt. in Capolago würde er sich besser amchen.

Bild
Beide Achsen sind mit Zahnrad ausgerüstet

Bild
Andere Seite

Bild
Schade Schade hat die MG zwar eine Dampflok und eine Dieseldampflok aber keinen Triebwagen mehr aus dieser Ära.

Bild
Nochmals der MG Triebwagen.

Bild
Standseilbahnwagen der SSB Como-Brunate. Vorletzte Wagengeneration.

Bild
Fangbremse geschlossen

Bild
Standseilbahn Brunate

Bild
Strassenbahn Milano

Bild
Strassenbahn Milano

Bild
Triebwagen der ehem. Mailänder Überlandstrassenbahnen Società Trazione Elettrica Lombarda

Bild
Antriebsrad von Seilbahn??

Bild
Pariser Bus

Bild
Trolleybus aus Lugano wo auch kein Trolleybus mehr existiert.

Leider alles recht vergammelt und kaum beschrieben.

Wer das Album anschauen will:
http://www.stahlseil.ch/gallery/main.ph ... mId=471132


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 21.10.2017 Tranvia di Milano
BeitragVerfasst: Mo, 28.05.2018, 18:26 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.03.2007, 20:04
Beiträge: 531
2006 - die 2er EUB Kabinen mit Infoschild:
https://photos.app.goo.gl/B1DqI7Wkd7XADPr22

Ich fand das alte Museum genial, Ogliari hat sehr viel Zuspruch von Eisenbahnern der ganzen Welt bekommen, es wurden ihm von diesem viele auch zeithistorisch Wertvolle Stücke überlassen, nicht nur schweres Rollmaterial, sondern insbes. kleineres wie Uniformen, Arbeitsgeräte...und vieles was man heute garnicht mehr wahrnimmt dass es das mal gegeben hat, zB. sehr wertig gearbeitete Telegraphensysteme, viele Details wie damalige Fertigungsmethoden, Inneneinrichtungen etc.
Es war ein Dschungel an Technik das alte Museum für Neugierige der Technikkultur.

Die Erben vom Ogliari (der ja langjähriger Direktor der Ferrovie Nord Milano war) haben das wertvolle Seegrundstück mittlerweile vom lästigen Museum befreit und ein Wohnhaus draufgeklotzt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 21.10.2017 Tranvia di Milano
BeitragVerfasst: Mo, 28.05.2018, 19:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2024
Tja Schade, Italien halt, dass nun alles einfach da vor sich hin gammelt. Das Original Museum habe ich leider verpasst.
Bin aber letzte Woche dem Lago Maggiore hoch gefahren. Da fährt man noch an einer solchen Glumpetsammlubg vorbei. Zu was gehörte das? Hatte auch Panzer usw. Dabei. Soweit ich das aus den Auto gesehen habe ein AMX13


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 21.10.2017 Tranvia di Milano
BeitragVerfasst: Di, 29.05.2018, 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7227
Wohnort: innsbruck.at
Schaut ja ganz nett aus. Kurios auch diese Doppelstock-Tram. Bin ja bekanntlich ein Fan von Doppelstocktrams :) Waren außerhalb UK bzw. Commonwealth aber ja recht selten ..

Was den Zustand angeht - naja, immerhin ist der Zustand so noch ein bisschen originaler, als wenn sie mittlerweile restauriert worden wären.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 21.10.2017 Tranvia di Milano
BeitragVerfasst: Mi, 30.05.2018, 15:10 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.03.2007, 20:04
Beiträge: 531
ATV hat geschrieben:
Tja Schade, Italien halt, dass nun alles einfach da vor sich hin gammelt. Das Original Museum habe ich leider verpasst.
Bin aber letzte Woche dem Lago Maggiore hoch gefahren. Da fährt man noch an einer solchen Glumpetsammlubg vorbei. Zu was gehörte das? Hatte auch Panzer usw. Dabei. Soweit ich das aus den Auto gesehen habe ein AMX13


Wo war das genauer? Der Vorgänger von dem Spassmuseum Volandia war gleube ich an der Ampelsuperstrada auf Höhe vom Lago Monate. Kann sein dass da noch etwas rumsteht?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 21.10.2017 Tranvia di Milano
BeitragVerfasst: Mi, 30.05.2018, 22:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2024
Habs gefunden Gottardopark: Via Sempione, 172, 28053 Villaggi NO, Italien


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de