Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mo, 25.09.2017, 17:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 11.05.2011, 10:02 
Offline

Registriert: Fr, 30.01.2009, 13:50
Beiträge: 193
Nachdem wir recht versulzte vier Tage in der Jungfrauregion hatten, ging es für uns noch drei Tage zum ersten Mal nach Zermatt,
wo beste Pistenbedingungen zwischen 2.000 und 3.900m auf uns warteten (wir hatten nur für Schweizer Seite den Skipass).
Während in der Jungfrauregion die Pisten überfüllt und die Wartezeiten enorm waren, erwartete uns das Gegenteil in Zermatt
(ok, zu Spitzenzeiten gab es an der KMH 1h Wartezeit, ansonsten immer unter 5min gewartet).
Unterkunft hatten wir in Täsch (recht günstiges Frühbucherangebot im Best Western).
Da steigt man zwar ein paar mal um, bis man eine halbe Stunde später im Skigebiet ist, aber in meinen Augen ist die Verbindung gut gelöst.

Ich hatte hohe Erwartungen an Z und rechnete fest damit, dass es mein neues Lieblingsskigebiet wird.
Und dem ist so!

Auch meine Eltern, die seit Jahrzehnten dem Arlberg verbunden sind, waren begeistert. Während sie am Arlberg oft schon mittags aufhören,
nutzten wir hier den Skipass zeitlich voll aus.

Im Einsatz hatte ich ein 10-20mm Weitwinkelobjektiv und ein 70-300mm Teleobjektiv von Sigma.
Aufgrund der Krümmung bei 10mm ist es im Grunde nicht möglich, Panoramen fehlerfrei zu stitchen.
Für den Gesamteindruck, den man vor Ort hat, habe ich dies aber doch genutzt.
Wer schonmal vor Ort war wird sofort merken, wie der Weitwinkel die Realität verzerrt.

Scrollen teilweise nötig, da ich einige Bilder bis zu 2.000 Pixel breit reingestellt habe.

Glacier Paradise:
Im MEX oberhalb von Furgg
Bild

Trockener Steg
Bild

Vom Trockenen Steg gen Gornergrat und jeder Menge 4.000er
Bild

Leckerer Grösti für 16 Franken war super, 2 Minischnitzel mit ein paar Pommes für 20 Franken geht gar nicht.
Bild

Trockener Steg
Bild

Mit dem Weitwinkel im Anschlag ging es die Furggsattel-KSB hinauf (1 Foto!).
Bild

Gab es schonmal ein Bild mit einer längeren KSB? ;-)
Bild

Breithorn in breit
Bild

Matterhorn war auch schonmal graziler
Bild

10mm Stützenüberfahrt
Bild

Bild

Pano vom Furggsattel gen Italien und dem Skigebiet von Cervinia
Bild

und Richtung Norden
Bild

Hinten die Klein Matterhorn-Bergstation auf 3.900m
Bild

Bild

Bild

Die Furggsattelpisten fand ich super, selten so eine hohe Durchschnittsgeschwindigkeit gehabt.
Bild

"Schusspiste" vom Gletscher Richtung Garten.
Bild

Blick rüber zum Trockenen Steg mit Monte Rosa, Lyskamm und Breithorn
Bild

Im Garten
Bild

Matterhornpiste, die oben am Furggsattel abzweigt und bis direkt unters Matterhorn führt, bevor sie einen Bogen nach rechts Richtung Furgg macht.
Für mich vom landschaftlichen Eindruck her meine Lieblingspiste. Piste ist zu 99,99% blau und hat zwischendurch einen Mini-Steilhang,
den man durchaus als schwarz einstufen kann, insbesondere mit den sehr hohen Buckeln.
Etwas flacher als Schindlerkar-Steilhang St. Anton bzw. etwas steiler als Kanonenrohr in Mürren.
Daher steht am Anfang der Piste auch ein Schild „nur für geübte Skifahrer“.
Leider hab ich von hier keine guten Bilder mitgebracht, da ich zu stark unterbelichtet hab.
Bild

Geniale „Hintenrum“-Abfahrt, auch wenn sie nach der Panoramakarte mitten im Skigebiet liegt.
Bild

Mittelstation Furgg des MEX.
Bild

Bild

Einige Tage zuvor hatten wir nach 9h Nachtfahrt mit entsprechendem Schlafentzug mit Schwindel und Kopfschmerzen auf dem Jungfraujoch (3.500m) zu kämpfen.
Hier am ersten Tag in Z sind wir erst auf dem Gornergrat und dann auf dem Furggsattel gewesen, ohne dass jemand von uns Probleme hatten.
Also gleich rauf zum Klein Matterhorn, da auch keine Schlange zu sehen war.
Bild

1km Höhenunterschied zwischen der dritten Stütze und der Bergstation auf 3.900m
Bild

Bild

Sieht von hier oben aus wie Spielzeug 
Bild

Bild

Tunnel von der Bergstation zum Ausgang am hinteren Berg. In der Mitte zweigt nach links ein Gang zu einem Fahrstuhl auf die Spitze ab.
Bild

Ganz rechts kann man über die Cima di Jazzi hinweg in die Ferne schauen, gleich gibt es einen Zoom dazu
Bild

Das Mattertal mit dem Felssturz. Links hinten thront das Bietschhorn auf Augenhöhe (ebenfalls um die 3.900m) über dem Wallis.
Rechts daneben die Gipfel rund um den Aletsch. Eiger, Mönch und Jungfrau sind von hier auch zu sehen. Von Zermatt sieht man hier recht wenig.
Bild

Zoom nach Täsch. Von hier oben ist das Matterhornterminal mit Bahnhof und riesigem Parkhaus links des Ortes eher unscheinbar.
Direkt auf der anderen Strassenseite, leicht bläulich, das Best Western.
Bild

Zoom über die Cima di Jazzi hinweg. Nach mapplus.ch liegen diese Berge irgendwo südlich von Airolo,
gehören also größtenteils zum Tessin und Norditalien, also so rund um Lucmagnierpass, Splügenpass etc.
Theoretisch könnte der Blick bis zur Berninagruppe gehen
Bild

Skigebiet zwischen Riffelberg und Gornergrat. Dahinter Rothorn „Paradise“
Bild

Zoom Bahnhof Riffelberg
Bild

„hinterer“ Teil des Gornergrats mit unscheinbaren Stationen Gornergrat, Hohtälli, Rote Nase und Stockhorn
Bild

Bild

Rote Nase und Stockhorn erst im Zoom deutlicher zu erkennen
Bild

Sunnegga mit unterirdischem Stationskomplex
Bild

Rothorn
Bild

Pano Mischabelgruppe, Monte Rosa-Gruppe bis zur höchsten Bergstation der Alpen
Bild

Standardbild vom Gobba di Rollin
Bild

Aber auch nur 1m höher als der Grenzlift
Bild

Nach Süden reicht die Sicht über die obere Po-Ebene bei Turin hinweg bis zum Monte Viso
Bild

Kontrast hoch und Helligkeit raus. Im Nachhinein fiel mir dann noch links unten was auf
Bild

Skigebiet von Champorcher oberhalb des Aostatals
Bild

Zoom rüber ins Skigebiet von Pila oberhalb von Aosta. Einiges an Prominenz in dem Bild!
Während der Gran Paradiso links ausserhalb des Bildes liegt, erkennt man die Meije ganz im Hintergrund, davor liegt dann der Col d´Iseran.
Der weiße Bergrücken rechts daneben ist dann das Skigebiet von Tignes und Val d´Isere,
welches am höchsten, schneebedeckten Punkt rechts mit der Grand Motte endet. Weiter rechts daneben dann die Grand Casse.
Der weiße Gletscherrücken ganz rechts ist der Glacier de la Vanoise, dahinter liegen die Trois Vallees
und rechts daneben ausserhalb des Bildes und verdeckt hinter anderen Bergen wären Paradiski mit Les Arcs und La Plagne.
Bild

Mont Blanc, rechts Grand Combin, unten Cervinia und davor Testa Grigia
Bild

Zoom Mont Blanc
Bild

Unter dem Mont Blanc erkenne ich hier ziemlich deutlich die Punta Helbronner und rechts unterhalb davon das Rifugio Turino.
Bild

Testa Grigia auf dem Alpenhauptkamm
Bild

Plan Maison
Bild

Bontadini-Liftstrecke
Bild

Führt heute ein nur von wenigen beachtetes Dasein. Ist ja auch kaum zu erkennen.
Die Bergstation Furggen, von wo aus die Italiener einst das Matterhorn erschließen wollten.
Bild

Bild

Pano bei der Abfahrt vom Klein Matterhorn
Bild

Plateau Rosa. Carven auf Augenhöhe mit 4.000ern
Bild

Pano von der Testa Grigia über das Plateau Rosa. Der Weitwinkel lässt dies doch um einiges größer wirken als real.
Bild

Bild

Abfahrt zwischen Matterhorn und Klein Matterhorn. Luftlinie sind es 4,2km Schusspiste von Testa Grigia bis Trockener Steg
Bild

In etwa neben der Bontadini-Bergstation, also noch über 3,5km laufen lassen. Am zweiten Tag gab es über 1h Wartezeit an der KMH-Bahn.
Also habe ich es tatsächlich gewagt, als Snowboarder die 4,2km Liftkette zu fahren.
Steigung gibt es ja so gut wie keine, da kann man während der Fahrt sogar die Sonnenbrille hochziehen und mit geschlossenen Augen Sonne tanken.
Allerdings dauert die Fahrt eine halbe Stunde! Bügel unterm Hintern weiß ich selbst, dass man sogar noch länger drauf „sitzen“ könnte.
Aber ein Plastikrohr, welches 30min. quasi ohne Pause in deinen linken Oberschenkel drückt, wird irgendwann unangenehm.
Bild

Gornergrat:
Bild

Von links nach rechts:
Stockhorn, Cima di Jazzi-Ebene, Monte Rosa mit Dufourspitze und Nordend, Lyskamm, Castor und Pollux, Breithorn, Klein Matterhorn, Theodulhorn im „Glacier Paradise“
Bild

„Hinterer Gornergrat“ mit Hohtälli, Rote Nase und Stockhorn
Bild

Monte Rosa
Bild

Lyskamm. Unten links die beiden Monte Rosa-Hütten.
Bild

Castor und Pollux
Bild

Breithorn und Klein Matterhorn
Bild

Bild

Klein Matterhorn und Testa Grigia
Bild

Bild

Bild

Trockener Steg mit einfahrendem TEX vor dem MEX. Wird TEX nur noch für Materialtransport verwendet? Hab den sonst gar nicht fahren sehen.
Bild

Oben am Grat wieder die kaum auszumachende Furggen-Station.
Wenn ich ein paar Bilder zurückscroll und mir vorstelle, dass ein Seil von dort auf das Matterhorn hätte gespannt werden sollen…
(und allein der Bodenabstand der Bahn)
Bild

Pano Mischabelgruppe. Vorne rechts das Rothorn
Bild

Starthang Gornergrat
Bild

Weite, blaue Hänge zwischen Gornergrat und Riffelberg (unten sogar im Bild). Links Station Rotenboden, rechts Igludorf
(soll laut Aussage des Sängers nächstes Jahr auch wieder als Hotel laufen)
Bild

GGB vor Breithorn
Bild

Pano der Gifthittli-KSB Trasse
Bild

10mm Gifthittli
Bild

Bild

Bergstation Gifthittli
Bild

Bild

Bahnhof Riffelberg
Bild

Bild

Bild

Bild

Riffelberg gegen Pistenschluss
Bild

„Rothorn Paradise“:
Blauherd-Komplex
Bild

Bild

Bild

Bild

Fast 180 Grad Pano (aus zwei Bildern gestitcht) vom Rothorn
Bild

Monte Rosa und Lyskamm
Bild

Stockhorn vor Monte Rosa (ordentliche Lawinenabhänge, vor allem am Starthang)
Bild

Rote Nase und Hohtälli vor Lyskamm
Bild

Diesen Winter geschlossener Triftij-SL zur roten Nase
Bild

Hohtälli mit Castor und Pollux
Bild

Gornergrat und Glacier Paradise
Bild

Glacier Paradise: vorne der Garten und ganz hinten zieht sich die Matterhornpiste bis rechts zum Fuß des Matterhorns.
Das kurze Steilstück zwischen den Felsen oberhalb von Furgg ist verdeckt.
Bild

Tiefblick nach Gant
Bild

Rothorn
Bild

Starthang Rothorn. Links geht es in die Kumme, rechts nach Gant
Bild

Schön abgelegene „Kumme“
Bild

Rückbringer 3KSB
Bild

Pano von der Abfahrt nach Gant
Bild

Fluhalp. Rechts darüber das Stockhorn 800m höher
Bild

Kurz vor Gant
Bild

PB Gant-Hohtälli, leider nicht geschafft, da die einzig präparierte Piste 8b nur nach einem sehr langen Serpentinenweg aussah, auf den meine Eltern keine Lust hatten
Bild

Bild

Bild

Bild

Für uns ging es mit der alten 4EUB zurück nach Blauherd
Bild

Pano aus 2 Bildern.
Deutliche Krümmung im Pano aufgrund der 10mm Aufnahme
Bild

Bild

Bild

Kombibahn Sunnegga-Blauherd
Bild

Matterhorn-Terminal am frühen Nachmittag, alles ausgestorben Ein paar Stunden später war ich dank verschiedener Beförderungsmittel in Rostock.
Bild


Zuletzt geändert von Arlberg-Irrer am Mi, 11.05.2011, 11:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 11.05.2011, 11:38 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2536
Vielleicht hilft das da bei ein paar Frankreich-Gipfeln - wobei, die meisten hast du ja korrekt erkannt: http://dl.dropbox.com/u/1315904/gobba38 ... ichnet.jpg (Vorsicht, sind um die 20 MB!)
Nimm Hugin/Enblend für die Panoramen, damit werden die Übergänge besser. Insbesondere kann man da noch ein bisschen manuell nachhelfen. Und am besten natürlich schon alle Einzelbilder mit den selben Einstellungen aufnehmen.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 11.05.2011, 11:54 
Offline

Registriert: Fr, 30.01.2009, 13:50
Beiträge: 193
ah besten Dank!!!
Jetzt bin ich mir auch mit der Grand Casse und der Meije sicher.
Wer ist denn der höhere Kollege hinter dem Emilius?
Nächstes mal muss das 500mm wegen der AdM und der Grande Motte mit!
Was mir noch aufgefallen ist, ich habe die Skigebiete von La Rosiere und La Thuille auf meinen Aufnahmen vom KMH und von der PH gesucht. Geht gar nicht hoch genug, dass man davon was sieht, oder?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 12.05.2011, 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6800
Wohnort: innsbruck.at
Ein uraltes Gegen-Pano von 2005 (von der Grande Motte) hab ich - damals hab ich noch mit der im Fernglas eingebauten Digicam solche Zooms gemacht... in den Jahren später hatte ich entweder nicht diese Fernsicht oder mir wäre das nicht aufgefallen, dass ich das fotografiert hab. Na, Ende Juni bin ich ja wieder dort .. ;)

Bild

(Allerdings kann ich von der Richtung aus dem Stegreif nie das KMH richtig zuordnen... oder ist es gar nicht drauf?)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 12.05.2011, 11:50 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2536
@starli: Ist bei dir nicht drauf. Ich hab hier ein Bild, da ist es gerade noch so zu sehen, exakt am linken Bildrand. Allerdings ist das KMH extrem unscheinbar aus der Perspektive. Zu Hause hab ich ne bezeichnete Version, kann ich auf Wunsch heute abend mal hochladen.
(Hier wäre der Bericht zum Bild, falls ihn irgendwer noch nicht kennt: reportagen-f8/unverhofft-kommt-oft-espace-killy-15-21-3-08-t1231.html)

Bild

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 12.05.2011, 16:44 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 422
Wohnort: Nürnberg
Wer dieses Panorama aus der Nähe knipsen möchte: mein "Namenspatron", der Monte Emilius oberhalb von Aosta bietet eine hervorragende Perspektive auf die südliche Monte Rosa-Gruppe. Nur muss man den Wettlauf mit der Quellbewölkung gewinnen, was wir 2005 leider nicht geschafft haben.

Blick vom Col de Trois Capucins (3240 m)

http://www.alpinforum.com/forum/download/file.php?id=16411&mode=view

Und beschriftet:

http://www.alpinforum.com/forum/download/file.php?id=16560&mode=view

=> Leider funktionieren die Bild-Links nicht: das beschriftete Bild ist im Bericht sehr weit unten auf der 1. Seite zu sehen

Quelle und vollständiger Bericht:
http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=51&t=12807&hilit=Gran+Paradiso


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 12.05.2011, 20:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 30.04.2011, 9:56
Beiträge: 272
Wohnort: Thüringer Wald (D)
Schade, dass ich noch nicht da Ski fahren war. Dort scheint es wirklich sehr schön zu sein :D .

@Arlberg- Irrer: Trägst du eigentlich einen Rucksack mit Objektiven beim Ski fahren oder hast du nur ein oder zwei Objektive wo du den Zoom mit einstellst? Ich habe nur eine normale Digitalkamera und weiß desewegen noch nicht so viel darüber.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 13.05.2011, 8:19 
Offline

Registriert: Fr, 30.01.2009, 13:50
Beiträge: 193
Hi krimmler,

ich hab den Flipside 300 von Lowepro
http://www.google.de/search?q=flipside+ ... 80&bih=918
150,- bei Calumet, wo ich mich hab beraten lassen und alles mal ausprobiert habe (dass ich während der Fahrt die Clips schnell auf- und zumachen kann und den Rucksack leicht auf den Rücken schwingen kann)
100,- bei Media Markt
50-60,- Euro bei Amazon, wo ich ihn gekauft habe.

Ich hab ihn hauptsächlich aus dem Grund gekauft, dass ich ihn im Lift nicht absetzen muss (wurde von Alpinforum-Mitglied Citta dei Sassi, der selber Liftler in den Dolos ist und sonst bei sowas meckert, in einer DSB getestet). Als Snowboarder sitzt man von vornerein etwas schräg und da wollte ich einen hohen und schmalen Rucksack.

In Z hatte ich drei Objektive (10-20, 35-75 (kaum benutzt), 70-300), die auf der Piste nach Lust und Laune durchgewechselt wurden.

So sieht man mich am Rand der Piste sitzend. Bei der Anfahrt Handschuhe ab und den Rucksack aufmachen (man hat ja keine nervigen Stöcke, mit denen man ja ewig brauchen würde, bis man zum Schuss kommt) und dann setze ich mich bequem auf den Pistenrand. Meine Beine sind übrigens nicht ausgestreckt sondern angewinkelt, ich liege nicht, ich sitze auf dem Pistenrand (extremer Weitwinkel halt).
Bild


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 13.05.2011, 15:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 30.04.2011, 9:56
Beiträge: 272
Wohnort: Thüringer Wald (D)
Arlberg-Irrer hat geschrieben:
Ich hab ihn hauptsächlich aus dem Grund gekauft, dass ich ihn im Lift nicht absetzen muss (wurde von Alpinforum-Mitglied Citta dei Sassi, der selber Liftler in den Dolos ist und sonst bei sowas meckert, in einer DSB getestet). Als Snowboarder sitzt man von vornerein etwas schräg und da wollte ich einen hohen und schmalen Rucksack.


Ja der Rucksack sieht schon passend aus für Liftfahrten. Auch die Fächer für die Kamera und Objektive teilen den Platz gut auf. Im letzten Urlaub hatte ich auch alle Taschen voll. In der Jacke die Digitalkamera und die Videokamera. In der Skihose das Handy und ein paar Speicherkarten mit Hülle.

Zitat:
So sieht man mich am Rand der Piste sitzend. Bei der Anfahrt Handschuhe ab und den Rucksack aufmachen (man hat ja keine nervigen Stöcke, mit denen man ja ewig brauchen würde, bis man zum Schuss kommt) und dann setze ich mich bequem auf den Pistenrand. Meine Beine sind übrigens nicht ausgestreckt sondern angewinkelt, ich liege nicht, ich sitze auf dem Pistenrand (extremer Weitwinkel halt).


Wegen dem ganzen Aufwand mache ich auch eher wenige Fotos auf der Piste, denn zuerst müssen die Schlaufen der Stöcke gelöst werden, dann die Stöcke in den Schnee gesteckt und die Handschuhe ausgezogen werden. Bis man da zum fotografieren kommt wäre man schon wieder ganz woanders.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 13.05.2011, 22:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6800
Wohnort: innsbruck.at
Naja, Handschuhe muss man nicht immer ausziehen ... Bild mir ein, dass das Ausziehn, Öffnen und Anziehen vom Rucksack samt Rausbuddeln und Reinlegen der Digicam um einiges länger dauert als das Aus- und Anziehen von den Skistecken oder gar der Handschuhe.

Zitat:
(man hat ja keine nervigen Stöcke, mit denen man ja ewig brauchen würde, bis man zum Schuss kommt
Dafür verlierst du Zeit zum hinsetzen und aufstehen - glaub das hält sich ziemlich die Waage.

In Livigno hatte ich die Cam in der Jackeninnentasche, wenn ich wusste, dass ich auf der Abfahrt nochmal fotografieren will.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 15.05.2011, 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 30.04.2011, 9:56
Beiträge: 272
Wohnort: Thüringer Wald (D)
starli hat geschrieben:
Naja, Handschuhe muss man nicht immer ausziehen ... Bild mir ein, dass das Ausziehn, Öffnen und Anziehen vom Rucksack samt Rausbuddeln und Reinlegen der Digicam um einiges länger dauert als das Aus- und Anziehen von den Skistecken oder gar der Handschuhe.


Ich muss leider schon die Handschuhe ausziehen, denn der Knopf für an und aus ist an meiner Kamera so klein gehalten, dass ich mit den Hanschuhen nicht die Kamera an machen kann :( .


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 16.05.2011, 8:27 
Offline

Registriert: Fr, 30.01.2009, 13:50
Beiträge: 193
Hinsitzen und Aufstehen muss ich ja eh, wenn man auf die anderen wartet. Fotos entstehen bei mir zu über 90% während ich auf meine Eltern oder Freundin warte. Aber hast schon recht und im Endeffekt spielen sich Abläufe ja auch immer ein. Quintessenz meiner Aussage ist somit, dass man einen Rucksack im Laden anprobieren sollte, dabei im Hinterkopf hat, wie das auf der Piste mit dicker Jacke und ggf. Handschuhen klappt und sich den dann im Internet bei Amazon holt.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de