Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 05.08.2020, 14:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 14.04.2020, 16:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2238
05.09.2009 Grächen-Gabelhorn
Bild
Fotos sind wie Risotto. Schmecken Aufgewärmt einfach noch besser ans Frisch. In dieser Zeit habe ich mich dazu hinreissen lassen ein paar alte Bilder aus dem Lager hervorzugraben und wiedermal ein paar Berichte zusammen zu stellen. 2009 war das Jahr aus welchem diese Bilder stammen. Vielen ist so nicht mehr existent. An diesem Septembermorgen ging es nach Grächen im Mattertal Wallis, Hochgebirge und die wohl Niederschlagsärmste Region der Schweiz. Die Hänge oberhalb der Ortschaft sind mit mannhohem Blockschutt übersäht, das Gelände schroff, der Berg gnadenlos. Hier befinden wir uns in einer Zone in welchem die Alpen die 4000er Grenze überschreiten.
Dennoch ist es erstaunlich, dass man in Grächen trotzdem ein Skigebiet aus dem Boden gestampf hat. Und das schon Ende der 50er Jahre mitd em Bau der 2EUB-Hannigalp. OK in diesem Teil des Skigebietes handelt es sich noch vornehmlich um Lerchenwald und Bergwiesen. Anscheinend hat man sich aber in den 50er Jahre schon Gedanken gemacht und das Skigebiet so geplant, dass es auch heute noch in mehr oder weniger der gleichen Form besteht. Das Gebiet wurde in den 60er und 70er Jahre Richtung Heidnisch Tosso und Wannihorn erweitert.

Im Jahr 1984 wagte man den grossen Schritt und Investierte in ein zweites Skigebiet welches in 2 Etappen von Grächen aus via Seetalhorn eine Verbindung ins Saasertal als Skischauckel entstehen sollte. So wurde 1984 die 6EUB Hannig und die Baugleiche 6EUB Seetlhorn gebaut, ein Jahr später folgten die Sesselbahnen Plattja-Seetalhorn und die 2SB Riedberg-Gabelhorn. Eigentliches Endziel war via Färichlücke Richtung Balfringletscher zu kommen. Dazu kam es aber nicht. Die Sesselbahn Gabelhorn Seilbahntechnisch zwar ein Highlight, Pistenmässig aber eine reine Verbindungbahn ohne Verbindung erlebte nicht mal den 20ten Geburtstag, die 6EUB Seetalhorn wurde nach 25 Jahren abgebrochen, die 2SB Plattja wurde als Einzige ersetzt.

Bild
Morgen früh auf der Furka

Bild
Anfahrt etwas unkonventionell über die Moosalp

Bild
Skilift Ried

Bild
3SB MoosalpI von BMF

Bild
Moosalppass

Bild
Im Winter gibt es hier ein kleines Skigebiet

Bild
Mit Kurvenskilift

Bild
Talstation Hannigbahn

Bild
Die grossen Pläne 2.0

Bild
Mittlerweile Geschichte die 6EUB Hannigalp. Das Auto habe ich an der Talstation platziert und bin zur Talstation der 6EUB Seetalhorn hochgelaufen.

Bild
Da die Bahn aber im Sommer nur als GUB nach Fahrplan läuft lagen noch ein paar Fotos drinn.

Bild
An der Talstation der Mittlerweile ersatzlos abgebrochenen 6EUB Seetalhorn.

Bild
Aus technischer Sicht war die Bahn ein Highlight. Kühn schwang sich das Trasse mit gewaltigen Fachwerkstützen hoch über den Lerchenwald. Ohne der heute üblichen Schneise im Wald.

Bild
Da die BAhn Giovanola klemmen besitzt wurde sie in den letzten Jahren zur 4EUB degradiert.

Bild
1220 Höhenmeter auf 2806m Strecke können sich sehen lassen.

Bild
Über der Waldgrenze wechselt die Geologie schlagartig auf Blockschutt.

Bild
Geniale Bahn von VonRoll Habegger

Bild
Absolut ungeeignetes Gelände für ein Skigebiet

Bild
Trotzdem hat man mit viel TNT ein paar Schläuche in den Hang geschlagen.

Bild
Bergstation Seetalhorn auf 2868müM. Permafrostzone.

Bild
Die Station wurde auf Stahlstelzen gestellt. Trotzdem bewegte sie sich langsam aber sicher Talabwärts

Bild
Antrieb befand sich im Berg. Für alle Anlagen wurden extra Hochspannungsleitungen hier hoch auf fast 3000müm gezogen. Als Freileitung noch Erdkabel versteht sich.

Bild
Zweite Anlage am Seetalhorn, die 2SB Plattja

Bild
Typsiche VonRoll-Habegger 2er Sesselbahn aus den 80er Jahren mit Tobleronestation.

Bild
Abfahrten Plattja auch viel Blockschutt

Bild
Viel Aufwand für wenig Piste, dafür schöne Aussieht auf Bietschorn

Bild
2SB Plattja, links kommt der Ziehweg von der Sesselbahn Gabelhorn runter.

Bild
Zoom auf die Talstation besagter Sesselbahn

Bild
Die Bahn ist fast schon eine Legende.

Bild
493 Höhenmeter auf 983m Strecke!

Bild
Das macht fast 1:2 Steigung!

Bild
Trasse der Bahn in der Totalen

Bild
Blick auf die Piste

Bild
Blick hinauf zum Namensgebenden Berg

Bild
Die Bergstation kommt in Sicht

Bild
Auch die Ski blieben hier

Bild
Bergstation Gabelhorn auf 2896müM

Bild
Hier hätte es noch weiter nach Süden gehen sollen. Sicher fordernde Abfahren.

Bild
Antriebsscheibe liegt ein paar Meter hinter der Bergstation

Bild
Bergstation Gabelhorn. Rechts die Stromversorgung.

Bild
Ganze Ausstiegsbereich

Bild
Sicherheitsbremse ausgeschlachtet. Der Lift diente wohl als Ersatzteillager für die 2SB Plattjy

Bild
Ausgehöhlte Station. Derjenige der die Leite gestellt hatte, hatte wenigsten Mut.

Bild
Ende Gelände

Bild
Herstellerschild, Gepoppt nicht geschraubt.

Bild
Tja das wars dann wohl

Bild
Irgendwie traurige Stimmung hier oben.

Bild
Aber spektakulär war die BAhn ja schon.

Bild
Die sanitären Einrichtungen.

Bild
Nochmals ohne Worte

Bild
Abschied in Raten

Bild
Gabelhorn 3134müM Fällt langsam aber sicher auseinander

Bild
Bergstation Lift und Namensgebender Berg

Bild
Ja hier hinten hätte man noch ein paar Hänge inkl. Gletscher erschliessen können.

Bild
Niederhalter

Bild
Nochmals ein Zoom zurück

Bild
Wieder zurück im Caterpillar homegrown.

Bild
Bergstationen Seetalhorn davor die schmale Abfahrt der 2SB Gabelhorn

Bild
Zoom Seetalhorn

Bild
2SB Plattja

Bild
Durch die Geröllwüste gehts richtung Heidnisch Tosso, hier die Mittelstation der 4KSB Stafel-Seetalhorn. Da hier alles Permafrostboden ist, ist die Mittelstation in einer Betonwanne verschiebbar.

Bild
Ich folge aber den ehenamligen Pisten zum Wannihorn.

Bild
Dieser Bereich des Skigebiets ist gesperrt. Durch auftauen des Permafros zerbröselt der Berg langsam aber sicher.

Bild
Immer weider ist der Skiweg verschüttet

Bild
Dann kommt der nächste Lift in Sicht

Bild
Auch in Mysterium, der Skilift Sputnik auf dem Wannihorn.

Bild
Wieso Sputnik? Russisch für Weggefährte, denke weil er nur als Verbindungslift vom Skilift Wannihorn zu den Pisten war?

Bild
Ob das Fundament immer so war?

Bild
Jedenfalls aufwändig an den Fels geklebt

Bild
Die ganze Strecke des Liftes.

Bild
TSL Sputnik

Bild
Ausstiegssituation mit den Pisten richtung den bereich welcher heute durch die 4KSB erschlossen wird.

Bild
Einzige Stütze des Liftes

Bild
Skilift Sputnik

Bild
Abfahrt von der Bergstation nach Norden Küchenwang

Bild
Rückseite blick ins Saastal

Bild
Bergstation Wannihorn

Bild
Skilift Wannihorn

Bild
Bereich Ausstieg Wannihorn und Skilift Sputnik

Bild
Talstation Sputnik

Bild
Talstation, hier erkennt man auch den Hersteller. Borer Büssersach

Bild
Talstation Sputnik und Bergstation Wannihorn

Bild
Zoom auf die Trasse Sputnik

Bild
Antrieb erfolgte Hydrostatisch

Bild
52 Höhenmeter auf 178m Strecke

Bild
Inneneinrichtung des Lifthäuschen

Bild
Vorne Hui

Bild
Hinten Pfui

Bild
Im Keller untergebracht der Antrieb

Bild
Luftgekühlter 4Zylinder Deutz

Bild
Dahinter der Hyrdrostat für den Antrieb des Schleppers

Bild
Seit 2006 kalt

Bild
Ausstieg Skilift Wannihorn

Bild
Skilift Sputnik in der Totalen, dahinter Seetalhorn

Bild
Blick über den Skilift Wannihorn. Dahinter ist die Zwischenstationd er 4KSB zu erkennen.

Bild
Der Lift war auch eine steile Sache

Bild
Zoom der Trasse von der Bergstation aus.

Bild
Pistenbereich Wannihorn, etwas weniger aber auch viel Bulldozereinsatz.

Bild
407 Höhenmeter auf 974m Strecke. Auch heftig.

Bild
Leider ging es sich nie aus den Lift zu fahren.

Bild
Steile Sache

Bild
Typischer WBB Schlepper

Bild
Skilift Wannihorn

Bild
Gab auch ein paar schöne Sujets ab

Bild
Weiter gehts zur Hannigalp

Bild
Skilift Furggen II

Bild
Noch in Betrieb ist dieser WBB Skilift

Bild
Gleich daneben steht ein Oldtimer

Bild
Der letzte seine Art in der Deutschschweiz, Skilift Furggen I

Bild
Poma Skilift Furggen I

Bild
Leitner 4KSN Bärgji

Bild
Noch ein Oldi, der Skilift Paradisli

Bild
Skilift Paradisli

Bild
Bergstation Skilift Paradisli von 1974

Bild
Skilift Paradisli

Bild
Skilift Paradisli

Bild
4KSB Bärgji

Bild
Bergstation Bärgji

Bild
Gelände im Bereich Furggen

Bild
Zoom zum Seetalhorn mit 4KSB Stafel und der 6EUB.

Bild
Skilift Furggen I

Bild
Oldtimer mit Automatik, Skilift Furggen I

Bild
Schön dass der Lift so lange überlebt hat

Bild
In der Totalen

Bild
Der letzte Poma im ganzen deutschsprachigen Alpenraum??

Bild
Bergstation 6EUB Hannig

Bild
Von Roll-Habegger 6EUB

Bild
Mit Giovanola Klemmen

Bild
6EUB Hannig

Bild
Im gegensatz zur Seetalhornbahn befindet sich der Antrieb hier in der Talstation

Bild
Talfahrt oder eher Querfahrt mit der 6EUB Hannig

Bild
Niederhalterstütze alla Giovanola

Bild
Die Bahn machte nur 497 Höhenmtere auf 2323m Strecke.

Bild
Um Vergleich zu den anderen Lift also fast nichts. :lol:

Bild
6EUB Hannigalp

Bild
Seetalhornbahn nochmals in Aktion

Bild
Steile Ausfahrt aus der Talstation

Bild
Schönes geschaukel über die Strasse

Bild
War schon eine fotogene Anlage

Bild
Teilweise hatte die Bahn CWA Kabinen

Bild
Teilweise solche von De Giorgi

Bild
Kreuzung in der Mitte

Bild
Steile Sache

Bild
Einfahrt in die Talstation

Bild
Ich vermitte die Bahn irgendwie.

Bild
Ende

Wer noch mehr sehen will:
Album:
https://www.stahlseil.ch/gallery/main.p ... mId=497636


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 16.04.2020, 8:28 
Offline

Registriert: Mi, 04.12.2019, 12:58
Beiträge: 24
Wohnort: Wallis
Toller Bericht
In Grächen wurde das Skigebiet so verkleinert wie glaube sonst nirgendwo... Extrem Schade


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 16.04.2020, 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2238
lelec hat geschrieben:
Toller Bericht
In Grächen wurde das Skigebiet so verkleinert wie glaube sonst nirgendwo... Extrem Schade

Anlagentechnisch ja, Pistenmässig eher weniger, eigentlich ist bis auf das Wannihorn (2 Pisten) und der Ziehweg von und zur Sesselbahn Gabelhorn, fahrbar.
Da gibt es schlimmeres.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 19.04.2020, 13:01 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 681
Wohnort: Nürnberg
Danke Dir, Michi, für diesen eindrucksvollen Bericht! Vom Terrain her wirklich extrem und kaum skigeeignet mit diesen riesigen Blöcken und den extrem steilen Hängen. Wenn es dort wenigstens viel Niederschlag als Kompensation gäbe! Aber diese Gegend ist ja wohl die trockendste der Schweiz...
Grächen als Ort ist aber ganz schön, oder? Für Familien ganz nette Destination, oder?

Die 6-EUB Seetalhorn muss wirklich eine beeindruckende Anlage gewesen sein: Steil, große Höhendifferenz, hohe Stützen. Toll, dass Du das so dokumentiert hast.

Der Bereich Wannihorn ist wegen des Permafrostauftauens und der Steinschlag-Gefahr geschlossen, richtig?

Die ganze Gegend ist schon massiv hochalpin, diese riesigen Berge, diese gewaltigen Höhenunterschiede...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 19.04.2020, 17:43 
Offline

Registriert: Mi, 04.12.2019, 12:58
Beiträge: 24
Wohnort: Wallis
Ja die beiden SL sind wegen Permafrost, Steinschlag und wenig Benutzern zu. Wären es wohl teure 4-KSB wären sie wahrscheinlich noch offen....


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 20.04.2020, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 29.03.2020, 9:51
Beiträge: 1
Wohnort: Kriens, Luzern
Vielen Dank für diesen interessanten historischen Bericht eines Gebietes in dem ich selbst noch nie war.

Insbesondere die ehemalige EUB Grächen-Seetalhorn mit ihren damals imposanten techn. Daten und den hohen Fachwerkstützen hat es mir in letzter Zeit angetan.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de