Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mo, 20.05.2019, 4:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 13.03.2009, 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7374
Wohnort: innsbruck.at
3303 hat geschrieben:
Rucas sieht mir eher vom Panorama und von der Stimmung her interessant aus, als vom skifahrerischen Reiz. Diese weiten Bergrücken am Ende der Welt (von hier aus betrachtet) haben schon was. Dazu noch diese Station. Lichtmäßig kann es wegen der Ostexposition für meinen Geschmack allerdings nicht ganz mit z.B. Oropa mithalten.


Ich fand's sogar recht langweilig. Oben hat man ja immer die gleiche Abfahrt, nur unten hat man ein paar unterschiedliche Abzweigungen. Zudem war aber auf sämtlichen unteren Abfahrten ziemlich ruppig-harter Schnee, was nicht wirklich ein Vergnügen war. Und in Summe hat man halt nicht wirklich viel Abwechslung. Also nicht wirklich was für einen Wiederholungsbesuch meinerseits.

Interessanter wäre, wenn die Hänge an der Ex-DSB zumindest mit einem SL wieder auferstehen würden - gäbe 2-4 Pisten und ein breites Variantenspektrum.

So im Nachhinein betrachtet war das Wetter am Faschingswochenende im Piemont ja doch sehr gut, da hättest durchaus Oropa & Macu fahren können!

3303 hat geschrieben:
Pragelato scheint wirklich cool zu sein. OK, die übliche Endzeitstimmung durch Stillegungen (sehr schade) und eventuell kaum Frequentierung? Oder täusche ich mich da?

Ähja, das täuscht tatsächlich!

In den ersten 1-2 Stunden war ich tatsächlich fast alleine, da waren vielleicht 10 Skifahrer im Gebiet. Nach und nach wurden es aber immer mehr, und nach Mittag bis zum Schluss war der SL Smeraldo sicher um die 80%+ ausgelastet, ich musste bei jeder Fahrt unten 5-15 Personen vorlassen, auch an der DSB waren immer welche rumgestanden (was aber nicht heißt, dass jeder Sessel besetzt wurde :) ) - nur der SL Belotta blieb leerer, wenn auch nicht so leer wie in der früh.

Am Smeraldo war übrigens tatsächlich ein betagter Liftler, der ungelogen den ganzen Tag einen brennenden Zigarillo im Mund hatte. Krass..


[trincerone] hat geschrieben:
Schade, dass Du nicht in Prali warst...

Tja, da schlug halt wieder die Tatsache zu, dass die zwei neuen CCM-DSBs ja so neu sind, dass sie noch viele Jahre in Betrieb sein werden, und der einzige SL, der noch läuft, zwar ein alter Marchisio sein wird, der sicher nicht mehr lange läuft, aber dessen Pisten durch die DSB mit erschlossen sind, so dass man nie sicher sein kann, ob er wirklich läuft...

Ich hatte ja eigentlich auch Serre Chevalier wg. den Poma-Œufs und La Grave vor - aber es kamen mir so viel mögliche Ziele im Appennin in den Sinn, dass ich das eben auch auf nächstes oder übernächstes Jahr verschob...

Mt. Cervino hat geschrieben:
Pragelato schaut ja extrem geil aus. Interessante Pisten mit freien weiten Hängen oben, und Wald unten, dazu geniale alte Lifte. Das Gebiet sieht auf Deinen Bildern viel weitläufiger aus, als ich es mir vorgestellt habe.

Wie man am Pistenplan sieht, gäbe es auch noch einige Routenvarianten, und wenn man sich wg. des Skibusses schlau machen würde, könnte man wohl auch die ESL-Abfahrten mitmachen.

gerrit hat geschrieben:
Auch ich harre nun gespannt der kommenden Kapitel. Der Auftakt war jedenfalls mal sehr gelungen!

Nun, es werden einige längere Durststrecken kommen bis es wieder annähernd so tolle Gebiete gibt...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 13.03.2009, 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7374
Wohnort: innsbruck.at
Di, 24.2.2009 - 4. Tag - Monte Catria (D)

Das war ja..
.. also das..
.. also DAS war ja mal wieder ein SEHR kurioser Tag!!

Kurz nach 9 war ich an der Talstation am Monte Catria, die ja auf unter 600m ist. Korblift war in Betrieb, Tageskarte kostete 13,-, Talabfahrten inzwischen offiziell gesperrt. Nebel.

Bild
^ Talstation mitten im Nirgendwo

Bild
^ Talstation und Parkplatz

Bild
^ Parkplatz und Talabfahrt (kommt vom Skiweg rechts rein)

Bild
^ Pistenplan, inkl. Längen- und Höhenmeterangaben. Der oberste Seillift ist noch projektiert. Rote und schwarze 9 sind gut, der Rest der 9 und die komplette 10 ist nur noch Skiweg.

Bild
^ Technische Daten des neuen Korblifts (Eröffnung 2008)

Bild
^ Talstation des Korblifts. Kurioserweise werden einem hier nicht die Skier abgenommen, wie sonst üblich!!

Bild
^ Auffahrt mit dem Korblift, aus den Lautsprechern dröhnt italienischer Radio, und hier rechts in dem leichteren Gebiet kann man wenigstens die Talabfahrt etwas anspruchsvoller abkürzen.

Bild
^ Blick zur Skiweg-Talabfahrt. Da es dort eh schneeärmer aussah, nahm ich später das Feld vorne.

Bild
^ Talabfahrt. Endloser, langweiliger Skiweg.

Bild
^ Blick ins Talende

Bild
^ Wo anders werden Körbe restauriert und die Stützen nicht, hier wurden die Stützen neu gebaut und die Körbe blieben gelb und verrostet? Cool :)

Bild
^ Kurz vor der Bergstation. Pistenmodellierungen der SL-Abfahrten sind leider enorm.

Bild
^ Bergstation Korblift

Raufgefahren und rüber zum SL. Immer noch Nebel. Der SL ist ja recht kurz, 500m und 150hm oder so - bietet 2 blaue und 1 rote Abfahrt und 1 rote ganz rechts, die ins Tal weiter geht.

Die direkte rote war wg. Training gesperrt, die anderen blauen bin ich 2x gefahren. Gähn. Danach die Rote ins Tal. Auf Höhe des SL gibt's zwei interessante Wald-S-Kurven, danach gibts nur noch einen ewig langen Skiweg ins Tal, der keineswegs die Farbe rot verdient. Ok, durch den Schneemangel schon ...

Unten kann man den Skiweg auf einer Wiese abkürzen, was wg. der Schneeverhältnisse heute sogar Sinn gemacht hat.

Bild
^ Im SL

Bild
^ .. und die direkte, rote Abfahrt am SL auch noch für Renntraining gesperrt, NA SUPER!!

Bild
^ Start zur Piste 4 Panoramica. Naja, heute leider nicht..

Bild
^ Der projektierte Seillift, der noch ein bissl den Berg hinauf gehen soll. Bei Schönwetter wär ich den Berg zu Fuß hinauf und hätte vermutlich ein hammergeiles Pano gehabt :-(

Bild
^ Im Sommer kann man anscheinend auch mit dem Auto rauffahren ...

Bild
^ Die Talabfahrt war ziemlich schneearm ..

Bild
^ .. hier wurde sie etwas interessanter und dank mehr Schnee besser zu fahren - anstatt den Weg, lieber hier querfeldein ...

Bild
^ Tja, bei schönem Wetter hätte man hier wohl ein verdammt geniales Pano...

Bild
^ GPS-Track


Trotzdem sehr schneearm und sehr langweilig. Bei gutem Wetter könnte man hier evtl. Meerblick haben, aber mit den Pisten und dem Wetter heute war das komplett unsinnig, da nochmal raufzufahren. Wenigstens haben mich die 1,5 Stunden nur 13,- gekostet.... Jedenfalls nix, wo ich nochmal hermüsste. Schade, dass man ausgerechnet hier einen neuen Korblift gebaut hat.

Wer sich die Abfahrten am SL mal als Video ansehen will:
http://www.catriaski.it/video/video.html

(Aber der Tag war ja noch lange nicht zu Ende...)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 14.03.2009, 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7374
Wohnort: innsbruck.at
Kleiner Nachtrag zu Pragelato, ein paar Zoom Fotos in Skigebiet im Via Lattea:


Bild
^ Sestriere von Pragelato aus

Bild
^ Zoom zu irgendwelchen Liften und Abfahrten im Via Lattea von Pragelato aus

Bild
^ Zoom zu irgendwelchen Liften und Abfahrten im Via Lattea von Pragelato aus. Der Lift dort scheint fast den Grat entlang zu laufen !?

Bild
^ Zoom zu irgendwelchen Liften und Abfahrten im Via Lattea von Pragelato aus


weiter:

Di, 24.2.2009 - 4. Tag, 2. Teil, Bologonola&Sassotetto (E), Frontignano (F)


Viel ist nicht in der Gegend, Eremo mit der relativ neuen Graffer-3SB wäre in ca. 1,5 Stunden Entfernung, aber richtung Norden. Bin dann nach Sarnano-Sassotetto, und auf dem Weg in Bolognola vorbei geschaut.

Bild
^ Nette Schluchtstraße, an der man an der Grotte di Frasassi vorbeikommt - anscheinend eine gut besuchte Höhle.

Ok, ich wusste, dass Bolognola offiziell nur Sa-Mo offen hat, aber ich hab letzte Woche bei praktisch jedem Wochenend-Skigebiet gelesen, dass sie Faschings-Mo+Di offen haben. Aber nein, nicht so Bolognola.

Bild
^ Skigebiet Bolognola im Zoom

Bild
^ Skigebiet Bolognola im Zoom

Bild
^ Skigebiet Bolognola im Zoom

Gut, weiter nach Sarnano-Sassotetto. Mitten im Nebel. Und: Keine Lifte in Betrieb. Na Supi!!

Bild
^ Letztes Jahr kein Schnee, heuer Schnee, aber trotzdem nicht offen, wg. Schlechtwetter oder sonstwas. Hmpf.


Da es von hier aus in ca. 1,5h Entfernung nix mehr gab, was ich noch nicht kannte, ging's eben nochmal nach Ussita-Frontignano, ESL wegen.

Dort nach kurzem Verfahren und im Schnee stecken bleiben um 14:45 angekommen, und eine Nachmittagskarte gekauft, die wochentags um günstige 11,- zu haben ist (!!)

Für die 11 Euro kann man den ganzen Nachmittag auf immerhin 2 ESL, 1-2 DSB, 1 4SB und 1-2 SL fahren! Günstiger gehts bei der Größe nimmer! Die "1-2" verraten es schon: 1 SL und 1 DSB waren heute geschlossen, der andere SL machte just in dem Moment zu, als ich ankam.

Zugegeben, das Wetter war eine Mischung aus Sturm, Nebel, Wolken und starkem Schneegestöber.

Bin jeweils 2x die ESL gefahren und 1x die rechte DSB, die letztes Jahr nicht in Betrieb war. Die 4SB wollt ich zum Schluß eigentlich noch fahren, aber da fing es wieder stark zu schneien an, also hab ich's gelassen. War eh schon 16:15. Lifte fahren normalerweise so bis ca. 16:45/17 Uhr!

Bild
^ ESL und 4SB. Ratet mal, mit welchem Lift ich heute nicht mehr gefahren bin :-)

Bild
^ Im linken ESL Vallone. Alu-Sitze sind übrigens verdammt kalt, und dann auch noch ohne Fußraster. Die DSB daneben war heute erst gar nicht geöffnet.

Bild
^ .. dafür konnt ich heute endlich mal die unterste DSB Ginepro fahren, die allerdings verdammt langsam fuhr..

Bild
^ Beim Bau der DSB Ginepro wurden alte Marchisio-Stützen wiederverwertet....

Immerhin bin ich so noch zu insg. 3 Stunden Skifahren heute gekommen. Dafür, dass ich über Mittag knapp 4h von einem ins andere Skigebiet mit dem Auto gefahren bin... wenigstens war das Wetter schlecht genug dafür :)

Ok, nächstes Ziel Ovindoli. Und die Route gefiel mir so überhaupt nicht: Über Passo Gualdo? und Forca Presta oder Forca Canapine, alles so um die 1500m hoch und in Frontignano auf 1300m hatte es schon so 'nen Schneesturm.

Da aber der Umweg zu groß gewesen wäre, hab ichs probiert. Bis zum Passo Gualdo ging's noch einigermaßen gut, von einer halben Schleuder-Drehung mal abgesehen, und auf einem Stück musst ich blind fahren, weil der Wind den Schnee von links dermaßen in die Straße geweht hat, dass man echt nix sah.

Bild
^ Passo di Gualdo

Bild
^ Passo di Gualdo. Sibirien?

An der Abzweigung Forca Presta und Forca Canapine hatte ich mir schwer überlegt, was ich fahren soll. Bergauf gingen beide, Canapine sah mir etwas offener aus, Presta sah ich aber auch ein Auto fahren, und offiziell offen war die Straße auch.

Bild
^ Forca di Presta. Hier noch unproblematisch zu fahren ..

Gut, probieren wir's, zurück könnte man ja immer noch. Dachte ich noch so.....

Ging dann auch gerade so zu fahren, stellenweise nur 1-spurig geräumt, und überhaupt nirgends Schnee nur auf der Straße?! Wind sei Dank. Lt. Navi hätte ich den Kumulationspunkt bereits erreicht, folgte doch nach der nächsten Kurve doch noch ein Stück bergauf.

Bild
^ Forca di Presta, hier dank schlechter Sicht und Schneeverwehungen schon grenzwertig.

Und plötzlich quer mitten in der Straße: Der Italiener, den ich vorhin hier bergauf fahren gesehen hab. Älterer Mann mit vermutlich seiner Tochter. Hat hier gewendet, weil er nicht weiterkam. Hab versucht an ihm vorbei zu fahren, ging aber genauso wenig.

Bild
^ .. und dann mitten im Nebel steht plötzlich ein Italiener quer in der Straße!!

Starker Schneebel (Schneefall & Nebel) machten das Rückwärts-Fahren zu einem Glücksspiel, Wenden war für mich ebenfalls ausgeschlossen, also gab's nur eine Lösung: Ran an die Ketten!

Obwohl ich heuer schonmal Ketten montiert hatte, war es äußerst müßig, weil: Der Schnee sich in dem Schließbügel verfing und somit der andere Zapfen nicht rein ging. Grummel. Der Italiener hat währenddessen mein anderes Rad in Arbeit und war etwas schneller, und sogar ohne Anleitung. Auf die Frage, ob er denn keine Ketten dabei hat, hat er gemeint, er hätte sie zu Hause.

Huhuhu. Einer von der Gegend und hat keine Ketten dabei? Ok, später erzählte er mir noch, dass vor 2-3 Stunden noch alles frei war. Ja mei, so ist das halt mit Pässen auf 1500m im Winter. Und schließlich sind wir im Appennin, da gibt's Wetterumschwünge noch etwas schneller als in den Alpen, bild ich mir ein, weil durch das Meer hier noch öfters Sturm herrscht als bei uns der Föhn.

Die Italienerin hat derweil anscheinend die Carabineri angerufen und kam zu der Erkentniss, dass es denen wohl ziemlich egal sei, wenn sie keine Ketten dabei hätten. Zumindest hab ich das so interpretiert.

Nun, nachdem ich die Ketten droben hatte bin ich absolut problemlos raufgekommen und musste feststellen, dass nach 20m der höchste Punkt erreicht war!! Geh so ein Scherz. Wegen 20m Ketten montieren? Wegen 20m kamen die beiden hier nicht mehr drüber?

Hab dann mein Auto abgestellt und ihnen geholfen, das Auto mit raufzuschieben. Ein paar Meter hatten wir es tatsächlich immer mal wieder geschafft, spätestens als die beiden mit Krücken das Eis von der Straße geschlagen hatten - und ich inzwischen meine Schaufel ausgepackt hatte.

Dennoch rutschte er irgendwann seitlich ab, musste zurücksetzen, und dann ging's nur noch runter statt bergauf.

Schlussendlich haben's die beiden aufgegeben und marschierten zu meinem Auto. Äh? Die wollen jetzt ihr Auto stehen lassen und mit mir mitfahren? Na gut...

... aber bei mir ist doch alles voll... war denen egal, die haben sich zu zweit übereinander auf den Beifahrersitz gesetzt. Und das in meinem kleinen Fusion? Sowas..

Es folgte eine schneebedeckte Straße und starker Schneefall bis Arquata runter, ca. 600m oder was das liegt. An der Tankstelle hab ich die beiden dann rausgelassen und bin mit den Ketten weiter gefahren. War zwar gerade noch kein Schnee auf der Straße, aber der Schneefall so stark, dass man mangels Sicht eh nicht mehr wie 50 km/h fahren konnte.

Nach 10-20km hörte der Schneefall doch auf und ich hab die Ketten wieder demontiert und hatte noch knapp 100km vor mir.

Dieses Abenteuer hatte mich 1h Zeitverlust gekostet, vmtl. wärs über Forca Canapine doch einfacher gegangen, auch wenn es ein kleiner Umweg gewesen wäre..

Fazit: Einer dieser typischen verrückten Appennin-Tage mit einer kuriosen Kausalkette ("wäre es am Monte Catria besser gewesen, hätte ich nicht in ein anderes Skigebiet fahren wollen. Wäre in Bolognola/Sassotetto Skibetrieb gewesen, wäre ich nicht nach Frontignano gekommen. Wäre ich in Frontignano 5min früher losgefahren oder über Canapine gefahren, hätte ich vielleicht keine Ketten montieren müssen. Wäre ich nicht über Forca Presta gefahren, hätten es die zwei Italiener evtl. über Forca Canapine versucht (und evtl. geschafft). Wäre ich dadurch früher dran gewesen, wär ich jetzt in einem andern Hotel. Usw."


Und das war heute erst der erste Tag im Appennin!!!


Vor Ovindoli, in Rocca di Mezzo, hab ich mir ein Zimmer in einem ***-Hotel genommen, 45,- HP, wobei das Abendessen sofort fällig war, da es bereits 20:30 war. Hatte ich gestern noch ein viel zu kaltes Zimmer, sind mir die 23° hier doch tatsächlich viel zu warm ;)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 15.03.2009, 16:48 
Offline

Registriert: So, 26.02.2006, 14:05
Beiträge: 172
Wohnort: München
Auch wenn es schon etwas her ist, dass ich eine längere Reise unternommen habe: Genau solche Geschichten sind es, die das unterwegs sein für mich ausmachen. Da werden bei mir sofort Erinnerungen wach, auch wenn ich bisher nie zum Skifahren im Appenin unterwegs war.

Die Landschaft fasziniert mich sowieso fast jedes Mal aufs Neue, besonders die "Sibirien-Bilder" sind für mich sehr eindrucksvoll. Dass ich mich jedes Mal wieder auf die Fortsetzung freue, brauche ich ja wahrscheinlich nicht mehr zu sagen :wink:, dafür aber einmal mehr: Danke für die tolle Berichterstattung!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 15.03.2009, 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7374
Wohnort: innsbruck.at
Na, dann machen wir doch gleich weiter..

Mi, 25.2.2009, 5. Tag - Ovindoli (G) und Marsia (H)


Mal wieder einer der typischen Appennin-Tage. Nein, diesmal nicht im Hinblick aufs Kuriositätenkabinett, sondern im Hinblick aufs Wetter.

Schneefall, Wolken, Nebel, Sonne, blauer Himmel - und die meiste Zeit ein starker Wind. Der Grund, warum im Appennin nur sehr selten Lifte bis auf die höheren Gipfel gehen, und der Grund, warum es im oberen Teil zumeist nur offene Sessellifte oder Schlepplifte gibt.

Ovindoli selbst war unproblematisch zu finden, die Lifte schon schwieriger. Also die erste Abzweigung war problemlos, die zweite eine 50:50-Chance und dann ging's irgendwie weiter - gelandet bin ich an einem großen Parkplatz an der 3SB. Später sollte sich herausstellen, dass der Parkplatz an der 8EUB kostenpflichtig wäre, komischerweise aber trotzdem fast alle dort parken?

Bild
^ Parkplatz an der 3SB Magnola (E). Skipässe kann man hier wohl nur am Wochenende kaufen - also gratis mit der 3SB rauf....

Nun, dafür hatte ich das Pech, dass es hier keine Kasse gibt!! Blöd rumgekuckt und zum Liftwärter an der 3SB geschrien, wo denn die Biglietteria sei. Chiuso! Ach was?! Ich sollte einfach über die Zugangsschranke steigen und mit der 3SB rauf und dann zur Talstation der 8EUB. Na gut.


Bild
^ Übungs-SL Topolino (B)

Bild
^ 8EUB Le Fosse

Bild
^ Pistenplan

Dort angekommen musste ich mich entscheiden: 4h-Karte um 19,- (es war ja schon 10 Uhr!) oder Tageskarte um 29,-? Liftanzeige wurde vorsichtshalber ausgeschaltet und an der Kassa wimmelt es von Zetteln an der Scheibe. Achtung, frischer Schnee auf der Piste. Achtung, starker Wind. Achtung, bei starkem Wind kann ein oder mehrere Lifte eingestellt werden. Achtung blabla. Na gut, hab mich für die Tageskarte entschieden.

Auffahrt mit der 8EUB, dann die düstere Erkenntnis: Oben war nur die rechte 3SB offen, weder die mittlere 3SB noch die so wichtige linke DSB gingen :-(

Bin dann ein paar Mal die rechte 3SB gefahren und die Talabfahrt an der 8EUB, mal schnell geärgert, dass dort die zweite Abfahrt für Stangerlfahrer abgesperrt war.


Bild
^ Schwarze Abfahrt 14 an der 8EUB

Bild
^ 3SB Capanna Brinn (F)

Bild
^ Blick rüber zur 3SB Anfiteatro (G)

Bild
^ 8EUB Bergstation und 3SB Capanna Brinn

In der Hütte unterhalb der 8EUB-Bergstation bin ich mal kurz vom Glauben abgefallen: Sitz-WCs, Selbstbedienung schon um 11:30 offen, und auch noch ein slawischer Musiksender am LCD-TV. Und all das mitten in Italien!! Sachen gibt's...

Nach Mittag machte immerhin auch die mittlere 3SB auf, die zwar ebenfalls nur sehr langsam fuhr, aber wenigstens noch 3-4 Abfahrtsvarianten bot. Auch das Wetter wurde immer mal wieder besser, nur die linke DSB sollte weiterhin geschlossen bleiben.


Bild
^ Blick von der 3SB Anfiteatro (G) zur 3SB Capanna Brinn (F)

Bild
^ Blick von der Bergstation 3SB Anfiteatro (G)

Bild
^ Funpark und 3SB Anfiteatro (G)

Bild
^ Die beiden oberen 3SB Anfiteatro (links) und 3SB Capanna Brinn (rechts)

Bild
^ Nette Muldenabfahrt 13 Canalone an der 8EUB, in Bildmitte die Talstation der DSB Montefreddo (H)

Bild
^ Bergstation 8EUB

Bild
^ DSB Montefreddo (H)

Gegen 13-14 Uhr machte ich mich schließlich zu Fuß auf den Weg zur DSB-Bergstation, da ich unbedingt diese Hintenrum-Abfahrt fahren wollte. Und das sollte nicht nur mit einer tollen Abfahrt, sondern auch mit einer tollen Aussicht belohnt werden!

Bild
^ Aufstieg zur Bergstation DSB Montefreddo

Bild
^ Nach 30min Aufstieg kam ich an der Bergstation der DSB Montefreddo an.

Bild
^ DSB Montefreddo

Bild
^ Blick von der DSB Montefreddo rüber zu den beiden 3SBs

Bild
^ Blick von der DSB Montefreddo zur 8EUB und ins Tal

Bild
^ DSB Montefreddo - ein echter Farbklecks in der heute so düsteren Stimmung!

Bild
^ DSB Montefreddo

Bild
^ Start der Hintenrum-Abfahrt 15

Bild
^ Von der Abfahrt 15 kann man plötzlich hinter den Berg schauen - und sieht eine recht flache Ebene...

Bild
^ Pano an der Abfahrt 15

Bild
^ Blick von der Abfahrt 15 ins Main-Skigebiet zur 8EUB und den beiden 3SBs

Bild
^ Abfahrt 15 zweigt ab in dei Abfahrten 4 und 5. Wie man an der Nummerierung sieht, müssen die wohl mal von einem eigenen Lift bedient worden sein?!

Danach bin ich nochmal ein Stückerl aufgestiegen um den unteren Teil der schwarzen DSB-Abfahrt zu fahren.

Bild
^ Nach erneutem, kurzen Aufsteig gings zur DSB-Abfahrt 17

Bild
^ Abfahrt 17 und DSB-Talstation und 8EUB-Abfahrt 13

Bild
^ GPS-Track Ovindoli

Fazit: Nettes, erholsames Skigebiet zum gemütlichen Cruisen, in schöner Kessel-Lage, mit Panorama, Hintenrumabahrt, und auch sonst sind die Abfahrten durchaus nett. Falls jemand mal in die Abruzzen kommt, ist es ein Abstecher durchaus wert. Fast-Gleich daneben liegt übrigens das Skigebiet Campo Felice, das ich aufgrund der im Plan eher recht parallel eingezeichneten neuen 4SBs nicht austesten wollte.


Gegen 15:30 hab ich's gelassen und hab einen Abstecher nach Marsia gemacht. Vor wenigen Jahren müsste der ESL dort noch in Betrieb gewesen sein, aber die aktuellen Infos im Web (2/3 Lifte geöffnet, due sciovie aperto, ..) machten mir keine große Hoffnung.

Und so sollte es auch sein, der ESL sah stillgelegt aus. Schade, sah nämlich sehr interessant aus. Die zwei übrig gebliebenen SL, die pistenmäßig nicht mit dem ESL verbunden sind, sind zwar auch recht urig, aber nicht sehr lang. In Kombi mit dem ESL wär ich hier gern einen halben Tag gefahren, allein lohnt es sich nicht, zumal ich auch nicht 100%ig weiß, ob und wann die Lifte morgen in Betrieb wären.

Überhaupt war hier oben eine sehr düstere Stimmung richtung Tod und Endzeit. Die zwei SL und eine neue Pizzeria in einem halb verfallenen Haus wehren sich noch gegen die Geister....

Bild
^ Talstation ESL Piccionara (auf dem Schild steht noch 1460-1680m)

Bild
^ Neben dem ESL ein verlassenes Restaurant ...

Bild
^ ESL-Talstation

Bild
^ Skigebietslogo

Bild
^ ESL-Talstation

Bild
^ Drinnen hängt ein Kalender von 2008??? Ihr wollt nicht sagen, dass der ESL im Dezember 2008 noch in Betrieb war???

Bild
^ ESL-Strecke

Bild
^ Zoom ESL-Bergstation

Bild
^ ESL-Talstation

Bild
^ Ehemaliges Restaurant? an der ESL-Talstation

Bild
^ Skiverleih. Sind jetzt nicht ganz die topaktuellsten Modelle....

Bild
^ Verlassen & zu verkaufen

Bild
^ Verlassene Geschäftsräume, vermietete Wohnungen ...

Bild
^ Die beiden SLs finden sich hier, der eine an dem Haus gleich links, der zweite am Ende des sichtbaren Bildes, auch links.

Bild
^ Skiverleih an den SL

Bild
^ Talstation linker SL

Bild
^ Linker SL

Bild
^ Linker SL und Abfahrt

Bild
^ Halbverfallenes und halbverlassenes Haus gegenüber den SL

Bild
^ Rechter SL

Bild
^ Rechter SL

Bild
^ GE-Sat-Bild von Marsia, rot der inzwischen stillgelegte ESL, türkis die zwei noch in Betrieb befindlichen SL. Alle drei haben recht nette, schmale Waldtrassen...

Weiter nach Pescasseroli, das zwar nicht unbedingt auf den Plan stand, aber ich war die letzten Tage doch mal wieder schneller weiter als gedacht.... Nette Passstraße zum raufheizen zwischendrin, der Ort Pescasseroli war dagegen wieder sehr eigen.

So um die 20-30 Hotels scheint's hier zu geben, ein Großteil scheint unter der Woche geschlossen zu sein, wobei man sich nie sicher war, da hier und da Notbeleuchtung an und Türen offen waren. Aber eben doch kein Betrieb. Einige 4-Sterne-Hotels gabs auch noch, die sahen recht offen aus. Schlussendlich hab ich doch noch ein offenes 3-Sterne-Hotel gefunden (Cocoon), haufenweise Autos machten einen guten Eindruck. Auf Nachfrage war erst kein Zimmer frei, dann aber doch noch. HP kostet 55,- plus ausnahmsweise EZ-Zuschlag von 16,- macht 71,-! Heftig, aber ich hatte keine große Lust mehr, groß rum zu suchen, und die letzten Tage war ich ja günstiger unterwegs, also zahl ich halt ausnahmsweise mal etwas mehr.

Das Zimmer selbst war jetzt nicht so viel besser, dass es diesen Aufpreis verdient hätte, das Essen dagegen gut und reichhaltig (Brot mit Käse, hoher Teller voll mit Nudeln, 10 kleine Fleischspieße (plus Gemüse-Salat-Kartoffel-Buffet) und Nachspeise. Puh war ich satt, 3 Spieße musste ich lassen...

Weniger schön ist dagegen, dass haufenweise Familien mit lärmenden Kindern und Jugendlichen hier sind und unter meinem Zimmer der große Aufenthaltsraum mit Billardtisch und wasweißichnochalles ist. Jedenfalls ist hier ein Saulärm, weil dort unten die Musik extrem laut ist und auch in den umliegenden Zimmern nicht gerade Zimmerlautstärke angesagt ist. Hör ich sogar noch trotz iPod+Kopfhörer. Nerv!! Hoffentlich ist wenigstens ab Mitternacht Ruhe - die spinnen doch, die jungen Römer...

.. a propos junge Römer, hab mir im Bett noch den Falco-(Biographie)-Film angesehen, den ich mir vor einiger Zeit im TV aufgenommen hab und auf meinem Mini-PC dabei hatte. Über eineinhalb Stunden in eine andere Welt getaucht, cooler Film. Um 0:45 musste ich feststellen, dass die laute Musik zwar weg war, aber es trotzdem noch nicht ruhig war. Und um 7 Uhr, als ich aufstand, ging es mit dem Lärm auch munter weiter... *grummel*

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 15.03.2009, 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.11.2007, 19:34
Beiträge: 1099
Wohnort: gmunden/österreich
starli schrieb: ^ Skiverleih. Sind jetzt nicht ganz die topaktuellsten Modelle....

also bitte, so sah/sieht es in meinem keller heute noch aus :wink:

darf ich annehmen, dass dein hotelzimmer ähnlich up to date war?

_________________
im "winter" auf atomic beta race & movement random
im "sommer" nur auf movement random & hagan chimera 3.1 & scott scale 29 sram xx1
http://de.wikipedia.org/wiki/Firngleiter


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 15.03.2009, 21:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 930
starli hat geschrieben:
Bild
^ ESL-Talstation

Bild
^ Drinnen hängt ein Kalender von 2008??? Ihr wollt nicht sagen, dass der ESL im Dezember 2008 noch in Betrieb war???


Wirklich morbide Stimmung in Marsia...
Der Schneehaufen in der Mitte der ESL-Ausfahrt deutet eindeutig darauf hin, dass der ESL diese Saison schon (oder noch) in Betrieb war bzw. ist. Der Kalender spricht zumindest dagegen, dass er momentan noch offen ist.
Aber warum soll er im Dezember noch offen gewesen sein, im Januar aber nicht mehr... Macht eigentlich keinen Sinn.
An den beiden Schleppliften sieht man komischerweise auch keine Schleppspuren. Die müssen also kurz vor Deinem Besuch auch nicht offen gewesen sein, und das obwohl es so aussah, als ob der letzte Schneefall auch schon eine Weile zurück lag.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 15.03.2009, 21:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7374
Wohnort: innsbruck.at
firngleiter hat geschrieben:
darf ich annehmen, dass dein hotelzimmer ähnlich up to date war?

ne, die meisten Hotelzimmer machten schon einen besseren Eindruck...

Mt. Cervino hat geschrieben:
Der Schneehaufen in der Mitte der ESL-Ausfahrt deutet eindeutig darauf hin, dass der ESL diese Saison schon (oder noch) in Betrieb war bzw. ist. Der Kalender spricht zumindest dagegen, dass er momentan noch offen ist.
Aber warum soll er im Dezember noch offen gewesen sein, im Januar aber nicht mehr... Macht eigentlich keinen Sinn.

Shit, du hast recht - der Schneehaufen ist ja ein eindeutiges Indiz :-(

Also entweder hatten sie einen kapitalen Schaden, oder das Italienische Gesetz mit den 40 Jahren hat just Ende Dezember 2008 zugeschlagen :-( Wie ärgerlich, dass da letztes Jahr kein Schnee war, und vorletztes wohl auch nicht (da bin ich ja erst gar nicht mehr in den mittleren Appennin gefahren)


Mt. Cervino hat geschrieben:
An den beiden Schleppliften sieht man komischerweise auch keine Schleppspuren. Die müssen also kurz vor Deinem Besuch auch nicht offen gewesen sein, und das obwohl es so aussah, als ob der letzte Schneefall auch schon eine Weile zurück lag.

Doch doch, man sieht an beiden SL Schleppspuren. Bei beiden ist die Spur rechts.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 15.03.2009, 23:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 11.05.2008, 16:26
Beiträge: 795
Wohnort: Telfs / Austria
starli hat geschrieben:
Also entweder hatten sie einen kapitalen Schaden, oder das Italienische Gesetz mit den 40 Jahren hat just Ende Dezember 2008 zugeschlagen :-(

An nen kapitalen Schaden glaub ich grade bei nem Graffer mit seiner "Primitivantriebstechnik" nicht und die Anmerkungen auf dem Kalender werden auch ihren Sinn haben, vermutlich hat wieder einmal die "Oldtimerliftabwrackverordnung" zu Jahresende zugeschlagen.
Jedenfalls gehörten jene Politiker, die diese Gesetze unterschrieben haben ebenfalls abgewrackt - einer der Gründe warum Petz in die Hölle will denn unter anderem da hab ich noch einige Aufgaben zu erfüllen.... :!:

_________________
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 16.03.2009, 0:42 
Offline

Registriert: Sa, 02.08.2008, 13:49
Beiträge: 96
Aber immerhin gibt es nun einen dokumentierten Verleih, bei dem Trinc mal einen Versuch starten könnte älltere Ski aufzukaufen. :wink: :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 16.03.2009, 10:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 930
Petz hat geschrieben:
... vermutlich hat wieder einmal die "Oldtimerliftabwrackverordnung" zu Jahresende zugeschlagen.

Das würd ich den Italienern auch noch zutrauen:
"Beim Abriss eines mindestens 20 Jahre alten Lifts, der mindestens seit einem Jahr im Besitz des derzeitigen Betreibers ist, zahlt der Staat €250.000.- wenn der Lift endgültig stillgelegt wird, und durch einen umweltfreundlichen neuen (Leitner)-Lift mit Euro 4 oder höher ersetzt wird" :wink:.

Neeeeeeeeein bitte nicht!!!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 16.03.2009, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7374
Wohnort: innsbruck.at
26.2.2009, 6. Tag - Pescasséroli (I) und Capracotta (J)

Pünktlich um 9 war ich am Parkplatz der Lifte von Pescasséroli und entschied mich für eine Halbtageskarte um 16,- Euro.

Pescasséroli hab ich aufgrund des netten Pistenplans ausgesucht - einige schwarze Abfahrten und einige Skirouten, dazu diese Art Hintenrum-Abfahrt mit dem unteren Verbindungs-SL - sah interessant aus.

Bild
^ Blick von unten auf den ersten Berg mit der 4KSB

Bild
^ Pistenplan#1. SL E Stazetto ist stillgelegt, SL F Ceraso inzwischen eine 3SB

Bild
^ Pistenplan#2. C Ceraso ist hier schon als SB eingezeichnet, müsste also tendenziell etwas neuer sein. SL F Stazzetto auch hier noch drin, obwohl stillgelegt.

Bild
^ Pistenplan#3. Von den Liften her ist der hier der korrekteste. Dass allerdings jetzt plötzlich links der 3SB gleich 2 Routen eingezeichnet sind, wo ich nicht mal eine Schneise entdeckt hatte?! Oder sind das alles Abfahrts-Projekte...

Nun, in Wirklichkeit war es etwas anders. Die Abfahrten an der 4KSB großflächig abgesperrt (wg. Schneemangels bzw. Eisflächen), von den linken Liften ging nur noch die 3SB, der SL stillgelet. Die Abfahrten an der 3SB und auch diese Talabfahrt waren aber durchaus nett, wenn auch z.T. stark modelliert. Und vielerlei Fangnetze. Kam mir teilweise schon vor wie im Gefängnis.


Bild
^ Auffahrt mit der 4KSB Orsa Maggiore, unten brüllt die Schneekanone

Bild
^ Pano

Bild
^ Abzweigung Abfahrt 2 Aquila

Bild
^ 4SKB Orsa Maggiore mit Abfahrt 1 Direttissima, vermutlich aufgrund Vereisungen gesperrt ...

Bild
^ Viel Sperrzäune zur Abfahrt 1. Nur ganz am rechten Rand war der Zaun passierbar - was etliche nicht gestört hat :-)

Bild
^ Blick von der 4KSB-Bergstation rüber zum hinteren Skigebiet mit der 3SB

Bild
^ 3SB Ceraso

Bild
^ Start Abfahrt Lupo / Volpe an der 3SB Ceraso

Bild
^ Blick von der 3SB rüber zur 4KSB-Bergstation. Weiter links, mitten im Kamm, der schwarze Punkt, das ist...

Bild
^ .. eine ehemalige SL-Bergstation. Anscheinend gab es früher einen Rückbringer am Berg vom hinteren Skigebiet zurück ins vordere.

Bild
^ Abfahrt Volpe an der 3SB

Bild
^ Stillgelegter SL Stazzetto

Bild
^ Einmündung Route Val Callano in die blaue Lince. Schaut ja ganz nett aus, werd ich also später mal fahren ...

Bild
^ Ex-SL Stazzetto

Bild
^ Abfahrt Vallone zum Rückbringer-SL

Bild
^ Rückbringer-SL Raccordo, an der Bergstation und von den Fundamenten für einen zweiten SL vorbereitet!

Wieder mit der 4KSB hinauf und die anderen Abfahrten an der 3SB, wieder ab und mit der 4KSB rauf, zur 3SB rüber und die linke Skiroute gesucht.


Bild
^ Endlich was interessantes: Gesperrte Abfahrt 9 Camoscio zur 3SB. Unten am Ende der Abfahrt ist der kleine Funpark.

Bild
^ Abfahrt 11 Lupo, weiter unten kann man auch die Schneise des Ex-SL erkennen.

Bild
^ Übungs-DSB und 4KSB. Unterhalb des roten Zaunes steht ein Mitarbeiter, der den ganzen Tag Fotos von den Fahrgästen der SBs macht, die man nachher käuflich erwerben kann. Ufz...

Bild
^ Pano. Der Wald da an den hinteren Bergen schaut aus wie ein Samtfell, das auf die Schneehänge gelegt wurde. Coool...

Bild
^ Irgendein Gipfelhäuschen gegenüber im Zoom.

Bild
^ Funpark oberhalb der 3SB. Rechts ein kurioses Mini-Lift

Bild
^ Transportabler Mini-Lift am Funpark.

Bild
^ Mini-Lift-Motor

Bild
^ Mini-Lift-Motor

Bild
^ Stütze am Mini-Lift. Also mit Händen kann der Lift nicht fahrbar sein, da muss es irgendwelche Klemmen geben, oder?!

Bild
^ Talstation Mini-Lift

Bild
^ Strecke Mini-Lift

Naja. Also von einer Abfahrtsschneise war absolut nix zu sehen, das war pures Tree-Skiing. Dazu im oberen Teil eher Schwarz als Rot. Was soll man dann von der ganz rechten schwarzen Route halten? Puh...


Bild
^ Auf der vermeintlichen Route 15 Pesco di Iorio. Und irgendwo sollte hier doch diese Route 16 Val Callano abzweigen?!

Bild
^ Hm. Inzwischen wird das Ding hier verdammt steil und ich kann weiterhin keine wirkliche Schneise für die Route 16 erkennen. Dann fahr ich mal lieber gleich links da etwas durch den Wald, bevor ich da drüben an den Felsen noch eine Überraschung erlebe...

Bild
^ Val Callano. Soweit so gut. Sagte ich, dass es hier ziemlich steil ist? Aber wie gehts jetzt weiter?

Bild
^ Ich seh nur noch Wald. Was soll das für eine komische Skiroute (Val Callano) sein, wenn's hier so dichten Wald gibt. Blödsinn...

Bild
^ Val Callano. Also fahr ich halt irgendwie zwischen den Bäume durch. Werd schon irgendwann auf den Weg retour stoßen :)

Bild
^ Ah, nach 10 Minuten - da ist er ja, der Weg, der mich sicher wieder retour zur Abfahrt bringen wird...

.. wieder mit der 4KSB hinauf und ein Loch in der Absperrung gesucht. Einige vor mir sind schon runter, ganz an der Seite war es möglich. Gleich mal die zweite Schwarze genommen, dank Unpräparierung wenigstens leicht verbuckelt, das Teil hier ist wirklich schwarz!

Bild
^ Piste 2 Aquila. Steil und zum Glück unpräpariert.

Bild
^ Vermeintliches Ende der rechten Route 18 Nordica, Einmündung in die Abfahrt 2 Aquila. Schaut nicht sehr einladend aus...

Bild
^ Ende Abfahrt 2 Aquila zum Übungs-SL

Bild
^ Übungs-SL mit alten Marchisio-oder Sacif- Rundrohr-Stützen

Nochmal hinauf und den Start der ganz rechten Skiroute gesucht. Näh, sah mir doch etwas heftig aus. Also rüber zur Sole-Route und dort den Einstieg und die Schneise gesucht, das ging diesmal unproblematisch. War recht nett.

Bild
^ Obere Hänge an der 4KSB, irgendwo sollte hier dann die Route 18 Nordica abzweigen. Sah mir nicht sehr einladend aus, vermutlich auch nur quer durch den Wald .. ?!

Bild
^ .. also nehm ich mir lieber die Route 5 Sole vor

Bild
^ Route 5 Sole. Genialer Firnschnee, tolle Abfahrt.

Bild
^ Route 5 Sole. Schön geschwungen und natürlich durch den Wald

Bild
^ Route 5 Sole

Bild
^ Route 5 Sole, kommt dann an der Bergstation des SL Raccordo raus.

Bild
^ GPS-Track Pescasseroli

Fazit? Zwiespältig. Ein nettes Skigebiet, leider auf italienischem Staatsgebiet. War früher sicher noch einige Spuren genialer...



Um kurz nach 13 Uhr ging's noch kurz nach Capracotta / Monte Capraro, wo ich doch etwas später, erst um 14:40, ankam. Capracotta hat eine Graffer-DSB und oben noch einen kurzen Graffer-SL, der wohl nur am WE fährt.

Die 2-Stunden-Karte ist unter der Woche um günstige 5,- zu haben (am WE um 7,-!) - also noch günstiger kann man wirklich nicht mehr skifahren :)

Die Hauptabfahrt ist zwar stark planiert, aber man hat hier und da eine Variante und im untern Teil auch noch ein bissl Offpiste-Möglichkeit (wo ein stillgelegter SL rumgammelt), so dass man doch einiges zu tun hat.

Bild
^ Capracotta

Bild
^ DSB Monte Capraro

Bild
^ DSB, mit etwas ungewöhnlicher Graffer-Portalstütze und eins drüber ein Zwischenausstieg

Bild
^ DSB im oberen Teil

Bild
^ Abfahrt am oberen SL

Bild
^ Unterer Teil der Abfahrt bzw. Offpiste. Gegenüber am Hang: Capracotta.

Bild
^ Pano über die Hochebene

Bild
^ Pano. In dem Feld vorne unten gibt's übrigens noch einen stillgelegten SL.

Bild
^ Och wie nett! Ein ausgewiesenes Off-Piste-Gelände! Na das sieht man nicht oft. Gleich mal fahren :)

Bild
^ Die Abfahrt selbst ist größtenteils stark modelliert. Leider.

Bild
^ DSB-Talstation

Bild
^ Zoom Capracotta

Bild
^ Pistenplan. Man beachte auch die Schreibweise Sky statt Ski/Sci, die im mittleren und südlichen Italien gar nicht so unüblich ist!!

Bild
^ DSB, eine mittelalte Graffer.

Bild
^ Die Talstation des unteren Ex-SL im Zoom. Ovale Rohrstützen hab ich ja bisher nur bei einer Zemella-DSB gesehen, evtl. also ein alter Zemella-SL?

Bild
^ Wenn der SL unter der Woche schon nicht fährt, fahr ich eben die Lifttrasse runter :)

Bild
^ .. außerdem soll lt. Plan ja von der SL-Talstation eine Off-Piste-Route runtergehen. Na, dann suchen wir uns mal einen geeigneten Einstieg, das schaut doch gut aus hier.

Bild
^ .. nach etwas planlosem Wald-Queeren hab ich tatsächlich eine Schneise gefunden, die für 5-8 Pulverschwünge gut war.

Bild
^ .. danach folgte allerdings ein qualvolles Queeren (Bildmitte!) mit etlichem Geschiebe. Was macht man nicht alles für ein paar Pulverschneeschwünge :) Immerhin kam man so am stillgelegten SL vorbei.

Bild
^ Bergstation Ex-SL

Bild
^ Später, von der Straße rauf fotografiert. Ganz links die kleine Schneise unterhalb des oberen SL, Bildmitte winzig zu sehen Berg- und Talstation des Ex-SL, und rechts die Kante der offiziellen Abfahrt

Bild
^ GPS-Track Capracotta / Monte Capraro


Als ich um 16:40 fahren wollte und mein nächste Ziel - Laceno - eingegeben hab, hab ich erst mal dumm gekuckt: 200km bzw. 3h Fahrzeit? Quer durch die Botanik mit fast keiner Autobahn? Na super....

Der erste Teil bis zur Autobahn war aber doch sehr gut zu fahren, durchwegs 80-90 km/h, ausgebaute, gerade Straßen....

Bild
^ Hier in der Gegend gibt's etliche Windräder! Sieht man Italien sonst sehr selten ...

... danach wurde es etwas kurioser, Navi will nicht so wie ich will, und schlussendlich ist die Straße wohl in der Karte falsch eingezeichnet, und die andere Variante wär doch die bessere gewesen.... Leider auf dem Weg kein Hotel gesehen, nur auf der Autobahn, aber die hätten 75,- fürs Zimmer verlangt. Ne danke.

Um 20h kam ich in Bagnoli Irpino an, kein Hotel. Rauf nach Laceno, aber - tote Hose. Alle Hotels zu, selbst das ****-Grand-Hotel hatte zwar Licht, aber geschlossene Türen.

Einzig eine Pizzeria war offen, wo ich mir kurz bestätigen ließ, dass die Lifte morgen liefen. Und wo find ich jetzt einen Albergo?

Nun, der Wirt hat zum Telefon gegriffen und sich bei einer unweit entfernten Bed&Breakfest - Vermieterin erkundigt, ist in sein Auto gestiegen und ich ihm hinterher. Später hab ich noch eine Pizza gegessen - die sind hier sehr günstig: 4-5,- Euro! Das Zimmer ist groß, mit Bad (und Hotel-Ausstattung, also Föhn, Duschgel usw.), aber nicht gerade günstig: 50,- als EZ/ÜF, als DZ sogar 80,- Und was die Zimmer der letzten beiden Tagen zu warm waren, war das hier wieder viel zu kalt. Obwohl die Heizung jetzt seit 3h läuft (und die Lampen an sind), hat's grad mal 13,5°. Pro Stunde popelige 0,5°. Grummel!!

Bild
^ Großes und schönes Zimmer, aber für ÜF im B&B um 50,- nicht gerade günstig und dank kaum funktionierender Heizung ziemlich kalt.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 17.03.2009, 13:13 
Offline

Registriert: Di, 08.04.2008, 14:35
Beiträge: 23
Wohnort: Hannover
starli hat geschrieben:
----

ca. 5.900km Autofahrt

----

22 Skigebiete



Hallo Starli,

Mich würde interessieren, wie Du das Problem der Logistik mit Skiunterwäsche und den Skischuhen löst. Lässt Du die Schuhe "lufttrocknen" oder mit einem mobilen Skischuhtrockner über den Zigarettenanzünder? Wieviel Klamotten nimmt Du mit. Bei dem Wetter können die doch im Prinzip kaum trocknen, oder?

Beste Grüße,
Markman


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 17.03.2009, 16:56 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
starli hat geschrieben:
Bild
^ Stütze am Mini-Lift. Also mit Händen kann der Lift nicht fahrbar sein, da muss es irgendwelche Klemmen geben, oder?! ...

Nussknacker halt!

Solche Lifte gibt's bei uns im Odenwald massenweise. Hatte ich schon mal im AF drüber berichtet mit ausführlichen Bildern.

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 17.03.2009, 18:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7374
Wohnort: innsbruck.at
Chasseral hat geschrieben:
Nussknacker halt!

Solche Lifte gibt's bei uns im Odenwald massenweise. Hatte ich schon mal im AF drüber berichtet mit ausführlichen Bildern.

Genau an die hatte ich auch gedacht - war mir aber natürlich nicht sicher, ob die genauso nach Selbstgebastelt aussehen..

markman hat geschrieben:
Mich würde interessieren, wie Du das Problem der Logistik mit Skiunterwäsche und den Skischuhen löst. Lässt Du die Schuhe "lufttrocknen" oder mit einem mobilen Skischuhtrockner über den Zigarettenanzünder? Wieviel Klamotten nimmt Du mit. Bei dem Wetter können die doch im Prinzip kaum trocknen, oder?

Ok, dann fangen wir mal von hinten an :)

Für die Skischuhe hab ich so einen kleinen Lufttrockner von Therm-IC, den ich abends im Hotel an die Steckdose anschließ und ca. 2-4 Stunden laufen lass. Zuvor hatte ich es mal eine Saison mit so Schuhtrockner-Würsten probiert, die innen mit wasseraufnehmenden Material gefüllt sind - war aber nach einigen Tagen nicht mehr zufriedenstellend.

Klamotten sind in 2 Koffern verteilt, pro Tag eine Garnitur. Bisher hatte ich es immer "normal" gepackt, also einen Haufen Shirts/Pullover, einen Haufen Unterhosen, einen Haufen Strümpfe usw. - diesmal hab ichs anders gemacht: Ich hab mir immer ein "Päckchen" pro Tag gepackt. Also Pullover aufgeschlagen, Unterhose, Unterhemd, Strümpfe rein, zusammengefaltet und in den Koffer. Somit brauch ich jeden Abend nur noch einen Griff in den Koffer machen und das "Package" rausziehen. Mit der alten Wäsche geht's ähnlich aber unschöner zu: Pullover auf's Bett legen, alte Wäsche drauf, von unten nach oben falten, links und rechts die Ärmel überkreuzen, das Ganze umdrehen und Ärmel rückseitig leicht verknoten - schaut dann aus wie ein nacktes Hähnchen, aber es kann nichts mehr rausfallen - das kommt dann in Plastiktüten oder irgendwo ins Auto bis einer der Koffer frei ist...

Skistrümpfe und lange Unterhosen zieh ich 2x an, d.h. ich hatte für die 16 Tage 9 Paar Skistrümpfe und 9 lange Unterhosen dabei (nicht weil ich nicht zählen könnte, sondern weil ich genügend da hatte).

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de