Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 04.04.2020, 1:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 22.04.2009, 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1210
Wohnort: Tegernsee
Spiel mir das Lied vom Tod (8.- 10. April 2009)

A Pancugolo Spaghetti-Western. All rights reserved.

FSK: 18


Es war einmal vor langer Zeit tief unten im Süden, da war ein Mann besessen von der Vision, eine Bahn hinauf auf einen fast 3.00 Meter hohen, fast unerreichbaren Gipfel zu bauen, …

Bild
^ …damit jeder diesen Gebirgsstock ohne große Anstrengung erreichen könne.

Bild
^ Drei schwer bewaffnete und bedrohlich wirkende Männer betreten eine einsame Bahnstation mitten in der italienischen Felswüste namens Dolomiten und warten auf den nächsten Zug. Dieser fährt in die Station ein, aber scheinbar steigt kein Passagier aus.

Nachdem der Zug den Bahnhof wieder verlassen hat, wollen die Männer gehen, als sie plötzlich diese rätselhafte Melodie einer Mundharmonika hören:


Bild
^ Ein Mann steht auf der anderen Seite des Gleises und spielt die Melodie.

Bild
^ Der Showdown zwischen dem namenlosen Mundharmonika-Spieler und dem furchtlosen und verruchten Frank nimmt seinen Lauf.

Bild
^ Das erste Duell findet in einem einsamen Canyon…

Bild
^ …namens Sass da Forcia statt.

Bild
^ Vorsichtig schleicht sich Frank um die Ecke.

Bild
^ Auf einmal stehen sich Mundharmonika und Frank Auge in Auge gegenüber, die Revolver gezückt.

Bild
^ Aber nicht einmal die mitgenommenen Lassos kommen zum Einsatz.

Bild
^ Der Ritt durch den Canyon geht weiter…

Bild
^ …seinem Ausgang entgegen.

Bild
^ Brrr, schnaubend halten die Pferde kurz inne. Mit zufrieden-zynischem Grinsen bewundert Frank die Landschaft am Ausgang des Canyons.

Bild
^ Bevor der Ritt durch die völlig menschenleere Felswüste weitergeht.

Bild
^ Durch die butterweiche Prärie der Zivilisation entgegen…

Bild
^ …in atemberaubend schöner Landschaft.

Bild
^ Ein letzter Blick zurück, die Bahnstation (links oben) entfernt sich immer weiter.

Bild
^ Nun reitet Mundharmonika alleine weiter…

Bild
^ …durch den Joel-Canyon,…

Bild
^ …der immer enger wird,…

Bild
^ …und zu dieser Nachmittagstunde völlig menschenleer ist.

Bild
^ Durch diese hohle Gasse führt der Weg weiter zur Bahnstation am Pordoi-Pass.

Bild
^ Über der Prärie und dem kleinen Western-Städtchen Sweetwater geht die Sonne unter.

Bild
^ Am nächsten Morgen reitet Mundharmonika mit Cheyenne und seinen Leuten erneut los.

Bild
^ Hinein geht es in den Holzer-Canyon.

Bild
^ Auch Cheyenne ist ein furchtloser Revolverheld.

Bild
^ Der Holzer-Canyon entfaltet einen Sog, dem niemand widerstehen kann.

Bild
^ Wir stoppen unsere Pferde kurz, um zu sehen, ob wir unsere Lassos schwingen müssen.

Bild
^ Was aber nicht erforderlich ist. Im langsamen Trab geht es weiter…

Bild
^ …durch den wunderschönen Holzer-Canyon.

Bild

Bild
^ Cheyenne schaut sich noch einmal zu seinen Leuten um.

Bild
^ Und weiter geht´s im schnellen Trab.

Bild
^ Die Nordwand des Sass Pordoi ist schließlich durchquert.

Bild
^ Drei glorreiche Halunken in der Felswüste.

Bild
^ Den Pferden wird jetzt erst einmal eine Atempause gegönnt. Zu Fuß ziehen wir unsere Pferde am Zaum haltend weiter hinauf…

Bild
^ …vorbei an den Westhängen des Piz Boe.

Bild
^ Hier, am Eingang des Mezdi-Canyons können wir wieder im Galopp reiten.

Bild
^ Diese Canyons in der Wüste sind immer wieder beeindruckend.

Bild

Bild
^ Im Galopp durch jetzt hügelige Prärielandschaft.

Bild
^ Oberhalb von Sweetwater haben die heimischen Farmer ein Schild aufgestellt, um zu verhindern, dass die empfindlichen Weidegründe beschädigt werden.

Die zynischen Revolverhelden Mundharmonika und Cheyenne´s Leute nehmen aber bereits das nächste Ziel am Horizont ins Visier…

Fortsetzung folgt

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 22.04.2009, 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 02.08.2008, 21:14
Beiträge: 216
Sehr schön!
Es hätte mich ja schon etwas gewundert, wenn wir von dort keinen Bericht von dir bekommen hätten, nachdem was du bis zum jetzigen Zeitpunkt in dieser Saison so alles abgeliefert hast. Bei den Bedingungen die dort heuer herrsch(t)en, passt die Gegend ja optimal in dein Beuteschema :wink:

Das Sass Da Forcia sah auch während meines Aufenthalts sehr verlockend aus und wurde auch wirklich viel Befahren. Ich hab`s dann letztlich aber doch sein lassen, da ich mir nicht 100% sicher war ob es ohne Seil zu machen ist... (und es sieht halt von unten schon verdammt eng auf der gesamten Strecke aus).
Bin ja gespannt was die Fortsetzung noch so alles bringt. Hoffe ja insgeheim auf eine Skibesteigung des Piz Boe, da ich das selbst gerne einmal in Angriff nehmen würde.

_________________
Ich bin aufgewacht, habe aus dem Fenster geguckt, den Schnee gesehen - da war für mich klar: Heute ist kein Training. Doch dann ist der Trainer gekommen und hat gesagt, dass wir rausgehen.

(Freiburgs Abwehrspieler Boubacar Diarra aus Mali über seine ersten Erfahrungen mit Schnee)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 22.04.2009, 23:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1793
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Sach mal... haben wir uns zufällig getroffen??? Ich weiß nur nicht mehr genau den Tag...
Bei Eurem Antlitz kam mir gerade die Erinnerung hoch, dass mich jemand Anfang April in der Talstation der Pordoi-Bahn gefragt hatte, wie heuer denn der Joel und der Holzer zu fahren seien. Solche Fragen bekommt man nicht oft...

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 23.04.2009, 12:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1210
Wohnort: Tegernsee
^^ Nein, wir waren das nicht.
Ich wusste schon vorher, dass die Verhältnisse ganz ok waren.

Und ob Canale Holzer, Sass da Forcia etc. ohne Abseiling gehen, dazu kann man eigentlich niemanden befragen. Das muss man immer selber herausfinden.

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 23.04.2009, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1793
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
öh, doch, z.B. vorher in Canazei im Skischulbüro fragen. Hab ich immer gemacht, und eigentlich auch immer brauchbare Auskünfte bekommen.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 23.04.2009, 13:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 20.03.2008, 8:50
Beiträge: 219
Wohnort: Tauperlitz
Ein eindrucksvoller Bericht mit herrlichen Fotos!

Mein Respekt, Bewunderung und Sympathie.

Fab


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 23.04.2009, 16:44 
Offline

Registriert: So, 02.11.2008, 22:37
Beiträge: 252
Wohnort: an der Ostsee - Insel Rügen
Fab hat geschrieben:
Ein eindrucksvoller Bericht mit herrlichen Fotos!

Mein Respekt, Bewunderung und Sympathie.

Fab


Ich schliesse mich an ! :D Ich fahre die Bahn nur wegen des ganz guten (und preisgünstigen ) Restaurants hoch. :wink:

_________________
Grüße von der Insel ! Bild
Urlaub am Meer - hier


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 23.04.2009, 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 21.02.2006, 10:12
Beiträge: 664
Wohnort: Wien
Meine Begeisterung hab ich ja auch schon an anderer Stelle ausgedrückt :wink:.

Angesichts dieses und anderer Berichte, frag ich mich nun schon ein wenig, ob das "Auslassen" von Südtirol in diesem Spätwinter/Frühling nicht doch ein kleiner "Fehler" war. Man kann eben nicht alles (auf einmal) haben ... Wobei ich sowieso schwer einschätzen kann, inwieweit meine psychologische Verfassung reichen würde. Steil ist eines, aber steil und eng und das über viele Höhenmeter ist dann doch wieder ein anderer Level.

Auf die Fortsetzung bin ich natürlich schon mehr als gespannt ...

_________________
Skiing around Vienna


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 27.04.2009, 12:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1210
Wohnort: Tegernsee
Da an anderer Stelle (http://www.sommerschi.com/forum/viewtopic.php?f=9&t=1483) von k2k nachgefragt wurde:
Den Link habe ich gerade von einem Kumpel bekommen, der seine Filmchen bei Youtube endlich hochgeladen hat. Sind zwar keine Helmcam-Videos, ich glaube aber die beiden Videos vermitteln trotzdem etwas von der Steilheit des Geländes im Canalone Holzer:


_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 29.04.2009, 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1210
Wohnort: Tegernsee
C’era una volta il West (Schlusszene, Karfreitag 2009)

Nachdem sich der fiese Frank aus dem Staub gemacht hatte, und Cheyenne auch nicht mehr da war, zog Mundharmonika mit Cheyenne´s Leuten los, um Mr. Morton, der die Ideen zu den kühnen Bahnprojekten hatte, zu suchen.

Früh am Morgen verließen sie Sweetwater…


Bild
^ um ihr Glück in den Bergen am Horizont zu finden.
(links Marmolada di Rocca 3.265m, Mitte Marmolada di Penia 3.342m, rechts Gran Vernel 3.210m)

Bild
^ Erst einmal ritten sie hinab nach Malga Ciapela.

Bild
^ Und auf einmal standen sie vor einer dieser kühnen Bahnen des Mr. Morton. Ohne Stützen führt die Strecke mit 2 kurzen 2 Bahnhofstops…

Bild
^ …zwar nicht bis zum Pazifik, aber immerhin hinauf zur Marmolada di Rocca (3.265m).

Bild
^ Die Landschaft hier oben ist großartig.
(Blick hinüber zum Langkofel, 3.181m)

Bild
^ Dann reiten sie hinab über die so genannte obere Lydia-Route Richtung Pian di Fiacconi…
(im Hintergrund Lago di Fedaia und Porta Vescovo)

Bild
^ …und dann geht es die Eiswüste zu Fuß hinauf…

Bild
^ …Richtung Marmolada di Penia,…

Bild
^ …dessen Nordwand nun gut einsehbar ist.

Bild
^ Bereits der Aufstieg ist recht steil, 35° und mehr.

Bild
^ Endlich wähnen sich Cheyenne´s Leute und Mundharmonika am Ziel.
Die Punta Penia auf 3.342m, der Königin der Fels- und Eiswüsten.

Bild
^ Und Gipfelblick hinüber zur Punta Rocca und Marmolada-Südwand (rechts).

Bild
^ Unser Ritt soll aber hingegen Richtung Norden, dem 1.300 Meter tiefer gelegenen Lago di Fedaia gehen. Dazwischen ist noch die Nordwand…

Bild
^ …worin die einsamen Reiter der Eiswüste ihr Glück suchen.

Bild
^ High-Noon am Ende der Nordwand.

Bild
^ Jetzt wird der Ritt im Galopp fortgesetzt, …

Bild
^ … dass es nur so staubt.

Bild
^ Endlich, die erste Bahnlinie des Mr. Morton, die noch aus den 40er Jahren stammt, ist gefunden!

Bild
^ Obwohl schon älteren Datums, ein zukunftsweisendes Transportsystem.

Bild
^ Zufrieden lassen sich Cheyenne´s Leute und Mundharmonika nieder, um ihr wohlverdientes Mittagsmahl zu sich zu nehmen.

Ende

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 29.04.2009, 22:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1793
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
*alle-daumenhoch* :D

Seid Ihr die Aufstiegsroute runtergefahren oder die "echte" Nordwand? Letzteres schien ja bei den Verhältnissen evtl. sogar möglich oder täuscht das in den Bildern?

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 17.05.2009, 13:45 
Offline

Registriert: Sa, 05.01.2008, 22:12
Beiträge: 37
Wohnort: Italien
Super Bericht, sehr inspirierend! Und dann noch viele tolle Fotos... einige könntest Du eigentlich direkt an div. Outdoor-Ausrüster verkaufen... :wink:

Das Mittagstal bin ich dieses Jahr auch endlich mal gefahren, das war bei den Verhältnissen natürlich ganz großes Kino. Die div. Einschnitte, die Ihr am Pordoi runter seid würde ich mich aber wohl nicht trauen... höchstens in ortskundiger Begleitung.

Zum Thema Marmolada: Die Abfahrt Bergstation Richtung Korblift sieht von unten bzw. der Porta Vescova eigentlich gut machbar aus, wie ist die denn einzuschätzen (Steilheit, Lawinenlage, Felsen, etc.)? Reizen würde es mich ja schon, mal in diese Richtung abzubiegen, entweder zum Sessellift oder gleich zum Korblift...
Gelten die Superski-Pässe auch am Korblift? Und wie kommt man von dem wieder zurück in die Zivilisation? Gibt es einen Bus nach Canazei oder so?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 17.05.2009, 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1793
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Thun hat geschrieben:

Zum Thema Marmolada: Die Abfahrt Bergstation Richtung Korblift sieht von unten bzw. der Porta Vescova eigentlich gut machbar aus, wie ist die denn einzuschätzen (Steilheit, Lawinenlage, Felsen, etc.)? Reizen würde es mich ja schon, mal in diese Richtung abzubiegen, entweder zum Sessellift oder gleich zum Korblift...
Gelten die Superski-Pässe auch am Korblift? Und wie kommt man von dem wieder zurück in die Zivilisation? Gibt es einen Bus nach Canazei oder so?


hier habe ich ein die Routen kurz beschrieben (untere Seitenhälfte):
viewtopic.php?f=11&t=1672&start=45

Die Standardvarianten zum Korblift sind kein Problem. Die Lawinensituation sollte man sich aber schon ansehen.

Rückkehr vom Korblift in Richtung Malga Ciapela geht mit einer langen Querfahrt vom unteren Teil der Piste (dort, wo sie am weitesten links ausholt) bis zum östlichen Ende des Sees. Dort hat man nur noch ca. 50m bis zur "Zivilisation" zu laufen.

Der Korblift ist sowohl im Superski-Pass wie auch im Fassa-Pass enthalten.
Einen Bus von Canazei gibt es nicht. Im April/Mai fahren aber einige Hotels mit Shuttle-Bussen - leider kein zuverlässiger Rückbringer.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 17.05.2009, 17:11 
Offline

Registriert: Sa, 05.01.2008, 22:12
Beiträge: 37
Wohnort: Italien
Sehr gut, vielen Dank für deine Antwort. :D


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de