Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Fr, 23.06.2017, 14:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So, 22.04.2012, 13:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2010, 15:51
Beiträge: 132
Gefundenes Skiglück in der Goldberggruppe

Die von den Bundesländern Kärnten und Salzburg geteilte Goldberggruppe wird oftmals als Schatzkammer der Tauern bezeichnet, denn bereits seit dem Hochmittelalter wurden dort Mineralien, ganz besonders Gold, in vielen Bergwerken abgebaut. Mittlerweile ist der Bergbau Geschichte, nur noch stumme Ruinen zeugen vom einstigen Glanz der Region. Der größte Teil der Bodenschätze ist allerdings nach wie vor nicht gehoben, der einheimische Spruch "s kaiwi is draußt, kia is oiwei nu drea" erinnert daran. Heute wird, soweit möglich, Geld mit Tourismus gemacht, von der Kärntner Seite beispielsweise das Gletscherskigebiet am Wurtenkees/Schareck erschlossen. Auf Salzburger Seite hegte man einst hochfliegende Pläne, Sportgastein spielte dabei eine wichtige Rolle und ist heute auch das einzige Relikt von den einstigen Vorhaben: Vom Siglitzbach wird der Kreuzkogel (2650m) mittels einer Gondelbahn und eines Schleppliftes erschlossen, mehr ist nicht geblieben und auf Grund der Größe wird das Gebiet von vielen Pistenskifahrern gemieden. Das wahre Potential liegt allerdings in einem Bereich...

Auffahrt mit der sog. Goldbergbahn in 2 Teilstrecken auf den Kreuzkogel, von dort eröffnen sich verschiedenste Möglichkeiten sowohl auf der Nord- als auch auf der Südseite.

Bild

Vom eigentlichen Gipfel, einige Höhenmeter überhalb der Bergstation eröffnet sich der Ausblick über das hinterste Naßfeld...hinter der markanten Woisgenscharte, links der Bildmitte, liegt bereits Kärnten...

Bild

In weiter Ferne ist auch die Hagener Hütte am Mallnitzer Tauern, einem alten Saumpass, zu erkennen.

Bild

In südöstlicher Richtung kann man das weitläufige Hörkar mit der darüberliegenden Gamskarlspitze erspähen, von einer Befahrung mit Ski ist aber dringend abzuraten - Sackgasse! Ein Abstieg aus dem Hörkar ist auch im Sommer nicht so ohne weiteres möglich!

Bild

Der Blick schweift weiter über zahllose Gipfel und bleibt schließlich am dominierenden Schareck hängen. Die Abfahrt über die gezeigte Ostflanke lässt sich kurz und treffend charakterisieren: Lohnend, gewaltig, eindrucksvoll. Leider viel verschenktes Potential :(

Bild

Noch ein finaler Blick zum Stubnerkogel...

Bild

Doch nun zu den Abfahrten. Die Nordseite ist zunächst von weiten, freien Hängen geprägt, die gegen Ende auf einer Forststraße zusammenlaufen; gesamt ca. 1500 hm.

Bild

Das Gelände kann nach eigenem Belieben frei befahren werden...

Bild

...und ist auch landschaftlich eindrucksvoll...

Bild

Bild

Ein Blick zurück auf das "Werk"

Bild

Wer auf da Suche nach Steilrinnen ist kann u.a. die Rinnen des Salesenkopfes...

Bild

...oder die sogenannte Kugelrinne direkt vom Gipfel aus befahren.

Bild

Wesentlich einsamer sind die Varianten unter dem Thomaseck, hierbei ist allerdings gewisse Ortskenntnis nötig, um nicht den Rückweg zu verpassen!

Bild

Über einen stellenweise fast bobbahnartig ausgefahrenen Forstweg (Peter-Sika-Weg) geht es zum Gasteiner Heilstollen, einem ehemaligen Bergwerkstollen im Radhausberg. Statt dem erhofften Gold und Silbervorkommen wurde dort ein Radonvorkommen entdeckt, dass heute eben zu Heilzwecken genutzt wird. Von dort sind es nur mehr wenige Minuten bis zur Bushaltestelle, womit mehrere, lohnende Wiederholungsfahrten problemlos an einem Tag möglich sind!

Bild

_____________________________________________________________

Nach 6 nord- und einer südseitigen (dzt. nicht empfehlenswert) Fahrten lasse ich es gut sein, ein wunderbarer Frühjahresskitag geht damit zu Ende, und ich darf mich als krönenden Abschluss noch mit Skiersatzverkehr u.ä. der Tauernbahn ärgern, bevor es nach Hause geht und die Erinnerung allmählich verschwimmt...
Etwaigen Aspiranten sei noch gesagt, dass Sportgastein nur mehr Wochenendbetrieb bis 1. Mai anbietet!

Viele Grüße,

darkstar


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So, 22.04.2012, 18:16 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1694
Wohnort: Niederösterreich
Ja, ja, Sportgastein hat schon was!
Wann warst Du oben? Gestern?

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 23.04.2012, 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 23.06.2010, 15:51
Beiträge: 132
Ja genau, war am 21. oben.

Im Naßfeld liegt für die Jahreszeit noch mehr als genug Schnee - kein Vergleich mit dem letzten Jahr, da waren die Skier am Peter-Sika-Weg gut eine halbe Stunde zu tragen!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 08.05.2012, 15:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1195
Wohnort: Tegernsee
Sehr schön. Da muss ich auch irgendwann mal hin. Wird wohl frühestens der nächste Winter sein. :(

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de