Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 28.06.2017, 23:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Point Break (4. Mai 2013)
BeitragVerfasst: Sa, 25.05.2013, 16:29 
Offline

Registriert: So, 02.11.2008, 22:37
Beiträge: 248
Wohnort: an der Ostsee - Insel Rügen
Vielen Dank nochmals für die coolen Bilder. Auch aktuell dürfte es wohl immernoch reichlich Schnee geben.

_________________
Grüße von der Insel ! Bild
Urlaub am Meer - hier


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Point Break (4. Mai 2013)
BeitragVerfasst: Di, 11.06.2013, 2:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1195
Wohnort: Tegernsee
Break (Anfang Mai 2012)


Downtown LA:
Bild

Downtown LA:
Bild

Uptown LA:
Bild

Blechsärge ;-)
Bild

Bild

Bild

Surfin:
Bild

Grün: Canale del Teodulo – Gelb: Canale di Carlo – Pink: Canale di Roberto – Blau: Spazzatura- (Müll-) Route:
Bild

Das nenne ich mal Design!
Bild

Bild

Old vs. New:
Bild

Ex-Bergstation Furggen vs. Dent d’Herens:
Bild

Großes Matterhorn:
Bild

Kleines Matterhorn. Blau: Itinerario delle Guide (Bergführer-Route) – Pink: Canale dello Scivolo oder auch Seracco:
Bild

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Point Break (4. Mai 2013)
BeitragVerfasst: Di, 11.06.2013, 7:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2217
Wohnort: Basel
Die "neuen" Gondeln gefallen mir vom Design her richtig gut, und auch die Talstation Cime Laghi zur Testa Grigia gefällt - aus dieser Perspektive - sehr. Aus anderem Blickwinkel allerdings sieht dieser Stationskomplex für mein subjektives Befinden nicht ganz so attraktiv aus.

Sei's drum: Die Bilder finden bei mir Anklang, nicht zuletzt auch weil sie in SW gehalten sind und mich ein wenig an längst vergangene Dunkelkammerzeiten (mit den euphorisierenden Düften..) erinnern.

Bildvergleich: So sahen die alten Gondeln von Cime Laghi nach Testa Grigia von 1991 bis 2012 aus...

Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Point Break (4. Mai 2013)
BeitragVerfasst: Di, 11.06.2013, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1195
Wohnort: Tegernsee
An die olfaktorischen Assoziationen von Fotos hatte ich noch gar nicht gedacht. :D :D :D

Bild
^Hier eine Gondel der 1.Sektion der PB hinauf zu Plan Maison, die noch im Ursprungszustand erhalten ist.
Anfang Mai 2012 habe ich sie einmal in Betrieb erlebt. Ansonsten läuft immer nur die paralle EUB.

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Point Break (4. Mai 2013)
BeitragVerfasst: Mi, 12.06.2013, 22:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6693
Wohnort: innsbruck.at
Ausnahmsweise gefallen mir hier auch die neuen Kabinen besser als die alten. Passen auch viel besser zum Stationsdesign!

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Point Break (4. Mai 2013)
BeitragVerfasst: Mo, 17.06.2013, 9:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 29.06.2007, 14:47
Beiträge: 260
Wohnort: VS
Was für ein geiles Plakat, auf dem 2. Bild mit der Frau und dem Matterhorn im Hintergrund :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Point Break (4. Mai 2013)
BeitragVerfasst: Mo, 17.06.2013, 9:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2217
Wohnort: Basel
ChaosB99 hat geschrieben:
Was für ein geiles Plakat, auf dem 2. Bild mit der Frau und dem Matterhorn im Hintergrund :)


Das ist das alte Klassiker-Motiv von Arnaldo Musati. Wenn mich nicht alles täuscht, reicht der erste Entwurf dieses Plakats bis in die späten 1930er-Jahre/Anfang 1940er-Jahre zurück. Richtig populär und offzielles Logo von Breuil (alter Name von Cervinia) war dieses stilbildende Motiv dann ab den 50er-Jahren:

Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Point Break (4. Mai 2013)
BeitragVerfasst: Mo, 17.06.2013, 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1195
Wohnort: Tegernsee
Oh, dass wusste ich nicht, dass das ein berühmtes Motiv ist. Jetzt weiss ich auch, warum diese Bilder überall in unserem Hotel rumhingen.

Hier 2 weitere Versionen der Musati-Motive:
Bild

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Point Break (4. Mai 2013)
BeitragVerfasst: Mo, 17.06.2013, 14:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1359
pancugolo hat geschrieben:
Oh, dass wusste ich nicht, dass das ein berühmtes Motiv ist. Jetzt weiss ich auch, warum diese Bilder überall in unserem Hotel rumhingen.

Hier 2 weitere Versionen der Musati-Motive:
Bild



Ich vermute hier eine versteckte, unterschwellige Botschaft ::::


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Point Break (4. Mai 2013)
BeitragVerfasst: Mi, 19.06.2013, 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1195
Wohnort: Tegernsee
Point Break, Part II (4. Mai 2012)

Bodhi und seine Gruppe holen am Tag darauf Utah zum Fallschirmspringen ab. Bodhi erklärt ihm, dass seine Freundin Tyler vom Bandenmitglied Rosie als Geisel festgehalten wird:
Bild

Sie wollen in einem Privatflugzeug nach Mexiko fliehen:
Bild

Der vertrauenerweckende Bandenkollege Roach fliegt die Maschine:
Bild

Bodhi, Roach und Utah springen mit den Fallschirmen aus dem Flugzeug:
Bild

Rosie kommt mit der Geisel Tyler hinzu und lässt diese auf Befehl von Bodhi nun frei:
Bild

Utah muss aufgrund seines verletzten Knies tatenlos zusehen, wie Bodhi über den Ghiacciaio del Cherillon entkommt:
Bild

Landeplatz in der mexikanischen Wüste:
Bild

Weil das Fallschirmspringen so schön ist, hebt die ganze Bande noch einmal ab:
Bild

Blick auf den ehemaligen Startplatz Furggen:
Bild

Flug entlang der Südseite des Matterhorns:


Landung:


Die Bande ist wieder gelandet (Colle del Breuil):
Bild

Die Fallschirme werden angelegt, und ab geht’s:
Bild

Blick in die Südwand:
Bild

Der Fallschirm wird geöffnet und die Landung vorbereitet:
Bild

...und jetzt heißt es für Bodhi und Co., auf die nächste große Welle zu warten.

Ende

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Point Break (4. Mai 2013)
BeitragVerfasst: Do, 20.06.2013, 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2217
Wohnort: Basel
Sieht sehr nett aus. Da seid Ihr ja ein Teilstück der ehemaligen discesa numero 9 gefahren, oder liege ich falsch?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Point Break (4. Mai 2013)
BeitragVerfasst: Fr, 21.06.2013, 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1195
Wohnort: Tegernsee
Kaliningrad hat geschrieben:
Ich vermute hier eine versteckte, unterschwellige Botschaft ::::

Hahaha, jetzt habe ich's kapiert. Ich sehe an deinem Humor, dass du schon eine Weile in Italien lebst. :D

@intermezzo:
Wir dürften knapp westlich der ehemaligen Discesa No. 9 gefahren sein:

Bild
Legende:
1 (blau): Heli-Abfahrt Ghiacciao del Cherillon
2 (blau): Heli-Abfahrt vom Colle del Breuil (Breuiljoch)
9 (rot): Ehemalige Discesa No. 9 (wobei ich den genauen Streckenverlauf nicht kenne, war ja letztes Jahr zum ersten Mal in Cerivinia)
F (schwarz): Ehemalige Seilbahn Furggen

Beim nochmaligen Betrachten der Karte und des Geländes erhebt sich bei mir die Frage, warum man anstatt des sehr teuren und aufwändigen Wiederaufbaus der Furggen-Bahn die Liftekette ganz links im Skigebiet (Plan Torrette) gebaut hat.
Man hätte als Ersatz für die Furggen-Bahn durchaus den Colle del Breuil erschliessen können. Das Gelände dort ist relativ zahm und trotzdem interessant, und sowohl für eine Liftanlage (selbst eine EUB wäre dort realisierbar) als auch mehrere rote Pisten geeignet. Man hätte dort einen Sektor in atemberaubend schöner Umgebung, direkt unterhalb der Matterhorn-Südwand, erschliessen können.

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Point Break (4. Mai 2013)
BeitragVerfasst: So, 23.06.2013, 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2217
Wohnort: Basel
Ach so, Ihr seid ganz dort hinten gefahren! Hat auf den ersten Blick so ausgesehen, als seid ihr den Steilhang - also dort in der Nähe, wo früher die Furggen-Galerie auf den Gletscher stiess, herumgekurvt... Danke jedenfalls für die Karte!

Ausbau resp. Nichtausbau bzw. Fehlplanungen in Cervinia: Das ist ein (leidiges) Kapitel für sich... Aber die Idee mit dem Breuiljoch hat wirklich etwas Bestechendes; allerdings hege ich da so meine Zweifel; ist doch arg lawinengefährdet diese Zone, oder nicht?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Point Break (4. Mai 2013)
BeitragVerfasst: Di, 25.06.2013, 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1195
Wohnort: Tegernsee
intermezzo hat geschrieben:
Ausbau resp. Nichtausbau bzw. Fehlplanungen in Cervinia: Das ist ein (leidiges) Kapitel für sich... Aber die Idee mit dem Breuiljoch hat wirklich etwas Bestechendes; allerdings hege ich da so meine Zweifel; ist doch arg lawinengefährdet diese Zone, oder nicht?

Nein, das ganze Areal erschien mir eigentlich ziemlich harmlos, bzw. leicht zu sichern.
Auch der Bau einer Bergstation einer Liftanlage wäre direkt auf dem Grat ohne Probleme möglich. Man ist zudem am Breuiljoch dem Matterhorn noch viel näher als an der ehemaligen Furggen-Bergstation.

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Point Break (4. Mai 2013)
BeitragVerfasst: Di, 25.06.2013, 22:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6693
Wohnort: innsbruck.at
In der Karte ist zwischen dem Breuiljoch und dem Plan Maison aber noch ein Felsriegel eingezeichnet - könnte gut sein, dass man hier eine Stütze hätte bauen müssen (oder damals aufgrund des höheren Gletschers gar nicht hätte können). Zudem wäre man von dort oben vmtl. nicht dort hin gekommen, wo man ursprünglich hätte hinwollen - da war Furggen vmtl. besser geignet...

Nur um mal 2 Hypothesen zu nennen, warum man sich damals evtl. für Furggen und gegen Breuiljoch entschieden haben könnte.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de