Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: So, 20.08.2017, 16:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 21.01.2013, 23:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1199
Wohnort: Tegernsee
Na ja, meine persönliche Einschätzung ist, dass eher der Berliner Flughafen fertiggestellt wird, als dieses Tunnelprojekt.

Warum?
Nun jeder, der schon einmal etwas mit Projektmanagement zu tun hatte, kennt die 3 kritischen F's. Nein, nicht Fernsehen, F****n, Fressen.
Sondern: Funktion, Fertigstellung, Finanzierung.

Funktion: Geplant ist lediglich die Anbindung des Val di Lei's an das touristische Angebot Madesimo's. Powdertiger, die leichtere Erreichbarkeit aus D und CH ist eben NICHT Projektziel.
Fertigstellung: Es wird in der Pressemitteilung kein Termin genannt.
Finanzierung: Ebenso, keine Andeutung, wer und wieviel investiert. Und ja, Tiefbauprojekte sind richtig teuer.

M.E nach eher eine Alibi-Veranstaltung, um die alte Groppera-PB auch nach Ablauf der Vita Tecnica noch möglichst lange am Leben zu halten (sie ist eh nur wegen einer Sondergenehmigung in Betrieb, bis der Tunnel fertig gestellt ist).

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 22.01.2013, 0:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 930
pancugolo hat geschrieben:
M.E nach eher eine Alibi-Veranstaltung, um die alte Groppera-PB auch nach Ablauf der Vita Tecnica noch möglichst lange am Leben zu halten (sie ist eh nur wegen einer Sondergenehmigung in Betrieb, bis der Tunnel fertig gestellt ist).

Na wenn das so ist könnens von mir aus das Projekt noch lange weiterplanen und nicht bauen und die PB noch weitere 20 Jahre mit Sondergenehmigung fahren lassen ;).


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 22.01.2013, 0:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1647
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
pancugolo hat geschrieben:
Und ja, Tiefbauprojekte sind richtig teuer.

M.E nach eher eine Alibi-Veranstaltung, um die alte Groppera-PB auch nach Ablauf der Vita Tecnica noch möglichst lange am Leben zu halten (sie ist eh nur wegen einer Sondergenehmigung in Betrieb, bis der Tunnel fertig gestellt ist).


Da grüßt das Tiefbauprojekt ausm Ländle ;-)

@vita: ich dachte, PB dürfen in Italien immer 40+20 Jahre fahren, wenn nach 40 Jahren eine Generalüberholung stattfindet. Täusche ich mich da? Oder worin besteht die Sondergenehmigung?

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 22.01.2013, 12:45 
Offline

Registriert: Do, 08.01.2009, 16:46
Beiträge: 24
Leichter erreichbar aus der Schweiz wird Madesimo mit dem Tunnelprojekt übrigens überhaupt nicht. Auf Schweizer Seite führt zwar eine schmale, aber öffentliche, Kraftwerkstrasse mittels Serpentinen und durch einen Tunnel (in diesem herrscht sogar zeitlich geregelter Einbahnbetrieb) bis zur Staumauer. Dort ist Endstation. Die Talstation der DSB befindet sich am anderen Ende des langgestreckten Sees und zudem noch gut 500 Hm über dem Seeufer. Bin mir ausserdem nicht sicher, ob die Strasse im Winter überhaupt geräumt wird, ich denke eher nicht.

Während des Baus der Mauer gab es eine Seilbahn in mehrern Sektionen von Madesimo zur Baustelle. Aber die wurde nach Fertigstellung wieder abgebrochen.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 22.01.2013, 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1533
Die Straße zur Staumauer sollte nach meiner Einschätzung allein aufgrund des Kraftwerksbetriebes geräumt sein.
Wie es sich mit dem Uferweg bis Pian Del Nido verhält, weiß ich nicht. Auf ganzer Strecke lawinensicher dürfte er jedenfalls nicht sein und sowieso grundsätzlich für den Individualverkehr gesperrt sowie weitestgehend ungeeignet.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 22.01.2013, 16:43 
Offline

Registriert: Do, 08.01.2009, 16:46
Beiträge: 24
Es ist nicht unüblich, dass Kraftwerkinstallationen im Hochgebirge auch per Luftseilbahn und/oder unterirdisch zugänglich sind. Eben weil im Winter eine Strasse häufig als nicht sicher genug einzustufen ist. Eine Seilbahn gibt es dort nicht, aber vielleicht einen Stollen?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 22.01.2013, 18:24 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6578
Wohnort: Hannover
Ich glaube übrigens auch, dass eine echte Straßenanbindung mit Verbindung in die Schweiz, selbst wenn sie geplant wäre, politisch durchsetzbar wäre. Es ist eh schon so, dass viele Pässe eine gerine Verkehrsbedeutung haben, insbesondere wenn sie nicht wintersicher sind und die Straßen dort heute wohl kaum noch gebaut würden (wer würde bitte heute noch eine Straße auf den Col d'Iséran bauen; die hat quasi nur noch touristische Funktion und auch nur, weil sie so hoch ist und daher berühmt und da das Sommerschigebiet ist). Über den Passo Giau fährt glaube ich nicht mal ein Bus (den suche ich nämlich gerade). Und mit dem Bernadinotunnel gibt es leistungsstarke und wintersichere Verbindung unweit des Val di Lei. Also: wenn der Tunnel jemals käme, dann nur als Fleißalm II. (In Pila gibt es doch sogar so einen Tunnel, nur dass man den dann hinterher nie genutzt hat, oder wie war das?).

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 22.01.2013, 23:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1199
Wohnort: Tegernsee
Tja, die Assoziation mit dem Fleißalm-Tunnel kam mir auch sofort, als ich die Pressemeldung las.
Mehr macht auch keinen Sinn. Die Straßenanbindung nach D und CH wäre durch eine winterliche Räumung des Splügenpasses viel leichter zu erreichen. Die Schweiz hat offensichtlich kein großes Interesse daran. (Der Bernadino-Tunnel ist nicht wirklich hilfreich, um Madesimo vom Norden aus zu erreichen.)

Vielleicht hätte damals die Provinz Sondrio bei der Errichtung des Lago-di-Lei-Staudamms der auch mit einer Gebietsabtretung an die Schweiz verbunden war, einfach besser mit der Schweiz verhandeln sollen?
Der Bürgermeister von Livigno war in den 60er Jahren so schlau. Als der Lago di Livigno zur Energiegewinnung aufgestaut werden sollte, hat der sich von der schweizerischen Kraftwerksgesellschaft vertraglich versichern lassen, dass der zur Errichtung des Staudamms gebaute Tunnel nach Ende der Bauarbeiten für den Straßenverkehr genutzt werden soll. 1968 wurde dann der Munt-La-Schera-Tunnel für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Kurz danach wurde die erste große Beförderungsanlage gebaut (Carosello 3000, Investment durch einen Münchner Unternehmer). Und das war der Startschuss für die relativ erfolgreiche touristische Entwicklung im Anschluss.

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 23.01.2013, 23:16 
Offline

Registriert: So, 26.07.2009, 17:12
Beiträge: 76
pancugolo hat geschrieben:
Na ja, meine persönliche Einschätzung ist, dass eher der Berliner Flughafen fertiggestellt wird, als dieses Tunnelprojekt.

Da bin ich dabei.

pancugolo hat geschrieben:
Powdertiger, die leichtere Erreichbarkeit aus D und CH ist eben NICHT Projektziel.

Das wäre ja nicht das erste Projekt, bei dem die kommunizierten nicht die einzigen Projektziele sind. Es kann der Gemeinde/ dem Bergbahnbetreiber ja nicht daran gelegen sein, einen größeren Schweizer Gegenwind zu verursachen.

pancugolo hat geschrieben:
Nun jeder, der schon einmal etwas mit Projektmanagement zu tun hatte, kennt die 3 kritischen F's. Nein, nicht Fernsehen, F****n, Fressen.
Sondern: Funktion, Fertigstellung, Finanzierung.

Ja, aber: Bei welchem öffentlichen Projekt ist das in einem frühen Projektstadium schon bekannt? Von der Einhaltung ganz zu schweigen.

pancugolo hat geschrieben:
M.E nach eher eine Alibi-Veranstaltung, um die alte Groppera-PB auch nach Ablauf der Vita Tecnica noch möglichst lange am Leben zu halten (sie ist eh nur wegen einer Sondergenehmigung in Betrieb, bis der Tunnel fertig gestellt ist).

Ja, das ist vielleicht der Plan B, dann haben sie immerhin etwas erreicht.

GuyD hat geschrieben:
Leichter erreichbar aus der Schweiz wird Madesimo mit dem Tunnelprojekt übrigens überhaupt nicht. Auf Schweizer Seite führt zwar eine schmale, aber öffentliche, Kraftwerkstrasse mittels Serpentinen und durch einen Tunnel (in diesem herrscht sogar zeitlich geregelter Einbahnbetrieb) bis zur Staumauer. Dort ist Endstation. Die Talstation der DSB befindet sich am anderen Ende des langgestreckten Sees und zudem noch gut 500 Hm über dem Seeufer. Bin mir ausserdem nicht sicher, ob die Strasse im Winter überhaupt geräumt wird, ich denke eher nicht.

Es soll doch eine Liftverbindung vom Seeufer auf den Groppera errichtet werden (wenn die unwahrscheinlichen Pläne je umgesetzt werden sollten). Zum See führt eine öffentliche Straße, die grundsätzlich auch für Schwerverkehr geeignet sein müsste und die wohl bis an die Grenze und an die Gemeinde Madesimo reicht. Man könnte diese Straße um rund 4 km verlängern - in Italien und nen Parkplatz / Parkhaus bauen, ggf. muss die Straße wintersicher gemacht werden. Auch z.B.ein Pendelbus von der Grenze zum Tunnel wäre denkbar. Tagesgäste aus CH und D steigen dort ins Skigebiet ein - ein großer wirtschaflticher Vorteil für die Bergbahnen. Urlaubsgäste werden in die Tunnelbahn verladen und auf der anderen Seite mit Schneemobilen abgeholt und zum Hotel/FeWo gebracht. Das ist der große Vorteil für den Ort, zumal dort unter der Woche wenig los ist, weil die Norditaliener eher Tagesgäste denn Urlauber sind.

pancugolo hat geschrieben:
Die Straßenanbindung nach D und CH wäre durch eine winterliche Räumung des Splügenpasses viel leichter zu erreichen. Die Schweiz hat offensichtlich kein großes Interesse daran.

Eben das ist es, die Splügener wollen die attraktive Konkurrenz vermeiden und lassen den Pass zu.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 24.01.2013, 13:28 
Offline

Registriert: Do, 08.01.2009, 16:46
Beiträge: 24
Schon mal daran gedacht, dass vielleicht auch noch andere Gründe für die Schliessung gibt? Mangelnde Lawinensicherheit zum Beispiel. Vom finanziellen Aufwand mal ganz zu schweigen. Ausserdem müssten ja auch noch die Italiener mitspielen und das Stück vom Stausee bis zur Passhöhe auch räumen.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 29.01.2013, 8:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 29.10.2008, 15:27
Beiträge: 224
Wohnort: 79289 Horben
...ausserdem dient sie als Rueckbringer fuer Abfahrten aus dem Skigebiet Spluegen :wink:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 29.01.2013, 21:09 
Offline

Registriert: So, 28.12.2008, 16:19
Beiträge: 352
Fehlt nur noch eine Bahn auf den Pizzo Stella, die Abfahrten gäben sicher so viel her wie Tonale, sind aber vom Bodensee schnell erreichbar....wenn das Juf und Lei 8) tal angebunden ist.

Die Staumauer http://www.khr.ch/webcams/valle-di-lei.html ist wohl gut erreichbar.

Da könnte man wie früher schon mal geträumt französische Skistationsgröße erreichen. Liftverbindung nach Juf und Avers und ins schneereiche :mrgreen: Savognin

Bahnen die keine Pisten erschliessen kann man komplett vergessen, wie z. B. die Verbindung zwischen Hochjoch und Silvretta Nova. Solche Sachen sind für mich das K.O. Criterium.

Dachte eigentlich man baut am Ende des Sees eine Bahn. Von ca. 2000 Meter hoch zur Polenta Hütte....

Stella wäre halt ein richtig gutes Projekt welches auch Angeloca mitintegriert.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 29.01.2013, 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1533
Avers-Bergalga war ja angeblich mal ein Großskigebiet geplant, welches dann uA wegen der Windanfälligkeit nicht weiterverfolgt worden sein soll.
Der Skilift Tscheischa soll demnach der Beginn der Erschließung und zugleich einiziges Relikt dessen sein.
Das habe ich von einem Einheimischen erzählt bekommen - weitere Hinweise darauf sind mir nicht bekannt. Es existiert ein Thema hier im Forum dazu: wintersport-infrastruktur-f9/geplante-skistation-avers-bergalga-t1479.html
Anbei nochmal der Link zum Bericht über das Val Di Lei und den Lago: reportagen-f8/das-valle-di-lei-t2198.html
Allerdings entfernt sich das gerade vom Thema, außer dass - rein spekulativ betrachtet - Madesimo vielleicht mit der Schweiz zusammengeschlossen sein könnte, wenn alles anders gekommen wäre.
Vielleicht hat ja jemand Lust, einen fiktiven Bericht über das Großskigebiet "Sei Valli" (Avers, Bergalga, Madritsch, Di Lei, Niemet) zu erstellen? :wink:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 30.01.2013, 0:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6758
Wohnort: innsbruck.at
Also lieber ein Tunnel mit Zug + eine KSB als eine 3S-Bahn als Ersatz... (das würde zu den letzten Modernisierungen in Madesimo eigentlich besser passen.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 30.01.2013, 14:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2230
Wohnort: Basel
Übrigens: War hier irgendwo schon mal die Rede von Sommerskiaktivitäten im Val di Lei, welche offenbar in den 1970er-Jahren mal dort praktiziert worden sind??? Ich weiss zwar, dass da an der Bergstation des Val-di-Lei-Lifts eine entsprechende Hinweistafel (bzw. typische Wandmalerei) zumindest noch bis vor kurzem stand oder sogar noch immer steht, die in Zusammenhang mit Madesimo und dem Val di Lei vom sci d'estivo handelt, jedenfalls... würde mich das alles sehr interessieren, falls jemand mehr dazu weiss.

Denn: ich habe in einem italienischen Büchlein aus den 70ern folgende Notiz zum Thema Sommerski und Madesimo gefunden:

Zitat:
"Lo sci estivo anche a Madesimo, in Val di Lei, per initiativa di alcuni tra i piu qualificati maestri della locale scuola di sci.
Gli allievi raggiungono i campi con la funivia del Groppera."


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de